Fenerbahce

Emre Belözoglu: „Spiele lieber mit gebrochener Rippe als zu verlieren”

Mit einem 2:1-Auswärtssieg konnte Fenerbahce den Abstand zur Tabellenspitze auf drei Punkte verkürzen und steht mit 14 Punkten auf dem dritten Platz. Denizlispor hingegen bleibt mit acht Punkten auf Platz 14. Punktgleich mit Rizespor, die auf einen Abstiegsplatz gerutscht sind. Nach der Begegnung machte Ersun Yanal deutlich, dass er nur teilweise zufrieden war. Denizlispor-Coach Mehmet Özdilek und vor allem Innenverteidiger Mustafa Yumlu beklagten sich über die Leistung des Schiedsrichters.

Yanal nur bedingt zufrieden

Fenerbahce-Frontmann Ersun Yanal hatte bis zum zweiten Tor nichts zu meckern und erzählte auch, weshalb Youngster Ferdi Kadioglu aktuell nicht zum Einsatz kommt: „Uns war vorher schon bewusst, dass es keine einfachen Auswärtsspiele mehr in der Türkei gibt. Doch bis zur 70. Spielminute hatten wir die Partie komplett im Griff. Zwar konnten wir uns nicht viele Chancen erarbeiten, doch wir haben den Ton angegeben. Nach der 2:0-Führung haben wir ungewollt die Kontrolle abgegeben. Nun sind einige Spieler zurück zur Mannschaft gestoßen. Des Weiteren gibt es noch welche, die zurückkehren werden. Zusammen werden wir uns weiterhin verbessern. Das Wichtigste war jedoch, dass wir heute drei Punkte mitgenommen haben. Bezüglich Ferdi [Kadioglu] kann ich nur sagen, dass es eine gewisse Vorbereitung benötigt, um in diesem Team spielen zu können. Sowohl psychisch als auch physisch müssen diese Spieler bereit sein. Des Weiteren müssen sie in der Lage sein, dem Druck standzuhalten. Kadioglu ist jemand, den wir in der Vergangenheit eingesetzt haben und dies auch in Zukunft tun werden.“

Mit gebrochener Rippe zum Sieg geführt

Bis vor wenigen Tagen hieß es, dass Kapitän Emre Belözoglu für rund zwei Monate ausfallen wird, nachdem er sich im Länderspiel gegen Albanien (1:0) eine Rippe gebrochen hat. Überraschend stand er in Denizli aber knapp 65 Minuten auf dem Platz und bereitete einen Treffer vor. „Es stimmt, ich habe heute mit einem Rippenbruch gespielt. Wir haben ein gutes Ärzteteam. Man sollte kein großes Ding daraus machen. Da ich heute auf dem Platz stand, wird es schon keine so schlimme Verletzung sein. Jedoch habe ich mit Schmerzen gespielt, das kann ich nicht abstreiten. Wenn ich mich aber entscheiden muss, ob ich den Schmerz einer Niederlage verkraften müsste oder den Schmerz an den Rippen im Spiel, würde ich mich für Letzteres entscheiden. Es war ein guter Sieg. Wir sind ein großer Klub. Es muss zur Gewohnheit werden, diese Partien zu gewinnen. Ich bin dankbar für dieses große Lob, doch man sollte auch nicht übertreiben. Nach meiner Auswechslung haben wir nur eine Chance zugelassen. Was ich mache, ist das Team mit meiner Erfahrung zu unterstützen.“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Muriqi trifft weiter

Vedat Muriqi erzielte seinen vierten Saisontreffer für Fenerbahce und war nach Abpfiff sichtlich zufrieden: „Es waren wichtige drei Punkte für uns. Ich danke allen Mitspielern für diese Leistung. Ich bin Stürmer und bin verpflichtet für meinen Klub diese Tore zu machen. Am Ende des Tages spielt es keine Rolle, ob ich oder ein anderer Kollege auf der Anzeigetafel steht. Hauptsache wir gewinnen unsere Spiele. Ich finde nicht, dass ich zu wenige Bälle von meinen Mitspielern bekomme. Jeder hat mal einen schlechten Tag. Heute hat man gesehen, dass sie ihr Bestes geben, um mich in Szene zu setzen. Ich kann mich also nicht beklagen. Hoffentlich können wir das so fortsetzen.“

Özdilek enttäuscht von der Leistung

Mehmet Özdilek übernahm in der vergangenen Woche das Amt als Chefcoach bei Denizlispor. Vor allem mit der Physis seiner Mannschaft war der 53-Jährige sehr unzufrieden: „Man muss zwischen der ersten und der zweiten Halbzeit unterscheiden. Wir sind schlecht in diese Begegnung gestartet und haben zu viele Fehlpässe gespielt. Unser erstes Gegentor haben wir durch einen individuellen Fehler gefangen. In der zweiten Hälfte haben wir uns etwas gesteigert, doch natürlich benötigen wir noch etwas Zeit. Innerhalb von drei bis vier Tagen konnten wir nicht so viel ändern wie gewollt. Mir ist auch aufgefallen, dass wir physisch weit unter meinen Erwartungen sind. Ich weiß, es ist der achte Spieltag, doch das habe ich leider feststellen müssen. Mustafa Yumlu wurde gegen Ende der Partie zu Fall gebracht. Ich weiß nicht, ob es innerhalb oder außerhalb des Strafraums war. Zumindest einen Freistoß hätten wir bekommen müssen. Es hätte vieles ändern können. Nun müssen wir uns aber auf unsere kommenden Gegner vorbereiten.“

Scharfe Schiedsrichter-Kritik von Yumlu

Innenverteidiger Mustafa Yumlu hatte einen Kreuzbandriss hinter sich und kehrte gegen Fenerbahce zurück in die Startelf. Aus seiner Sicht war eine schwache Leistung des Schiedrichters der Grund für die Niederlage: „Ich habe eine lange Verletzungspause hinter mir und heute meinen ersten Einsatz in der Startelf bekommen. Wir sind sehr traurig über dieses Ergebnis. Es war eine unverdiente Niederlage. Ich weiß nicht, was ich von dieser Schiedsrichterleistung halten soll. Ich bin mir sicher, dass Fenerbahce dafür einen Elfmeter bekommen hätte. Ich meine den Zweikampf mit Zanka. Was soll noch passieren, damit es den Strafstoß gibt? Es ist unglaublich. Später das Foul von Luiz Gustavo. Er hat selber zugegeben, dass es eins war. Der Unparteiische meinte aber, dass es außerhalb vom Strafraum war und deshalb nicht vom VAR kontrolliert werden kann. Ich kann es nicht nachvollziehen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Wir müssen nun nach vorne schauen.“

Vorheriger Beitrag

Ibrahima Yattara: "Ich habe Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas abgelehnt"

Nächster Beitrag

Andone: "Madrid kann kommen, wir haben keine Angst!"

Ozan Sahin

Ozan Sahin

12 Kommentare

  1. Avatar
    22. Oktober 2019 um 14:13 —

    efsane07

    Aber Fakt ist doch, dass Emre B einfach ein geiler Spielertyp ist.

    Was Volkan Demirel schon sehr sehr sehr lange nicht mehr war und ist.

    Das ist kein guter Vergleich.

    Emre bringt immer gute Leistungen und er ist ein genialer Spieler und Leader.

    Mir ist scheißegal wie alt Emre B ist, für mich zählt nur Leistung.

    • Avatar
      22. Oktober 2019 um 14:26

      Wie ich schon sagte ist Emre B wie der seltsame Fall des Benjamin Button. Wenn Emre 39 Jahre alt ist, ist er eigentlich erst 19. Trotz 39 Jahren ist er immer noch flinker und schneller als manch 19 Jähriger auf seiner Position. Emre B. ist ein außergewöhnlicher Spieler. Yemin ediyorum.

      Ich hatte diesen Transfer kritisiert, ich dachte mir lan was wollen wir mit einem 40 jährigem, der wird doch kaum Fußball spielen können, aber siehe da, er ist immer noch der beste 😀

    • Avatar
      22. Oktober 2019 um 23:53

      Das Emre Belözoglu mit 39 Jahren immer noch Leistung bringt möchte ich hier nicht ansatzweise abstreiten, aber was macht denn dieser Volkan Demirel noch bei uns?

      Er ist im “Kompetenzteam” von EY, was zum Geier muss ich mir denn darunter vorstellen? Ich meine der Vogel ist kein Torwarttrainer oder sonstiges, was für eine Aufgabe hat denn nun dieser Demirel und noch viel wichtiger welche Qualifikationen kann er denn nachweisen?

      Ich bin der Meinung, das Volkan Demirel vor mindestens 6 Jahren hätte aussortiert werden müssen und ich vertrete auch die Meinung, das wir ohne einen Demirel bzw. einen genauso guten Torhüter wie Muslera auch minimum 2-3 Meisterschaften mehr auf dem Konto hätten und noch viel wichtiger 2013 auch ein EL Finale gespielt hätten, da geh ich mit euch jede Wette ein.

      Und nach seinem “Karriereende” ist der Vogel immer noch da, kann mir bitte einer rational und sachlich erklären, was der noch bei FB zu suchen hat? Also ich kanns nicht verstehen, tut mir leid….

      Ich bin übrigens nicht der Meinung, das Emre Belözoglu immer noch wie ein 19 Jähriger spielt, für mich ist er 40 Jahre alt und wenn er besser spielt als alle anderen im Team, dann nur deshalb, weil andere wie Alper Potuk und Co. stinkfaule und charakterlose Typen sind, das muss doch auch mal gesagt werden oder?

    • Avatar
      23. Oktober 2019 um 9:09

      efsane07

      Ja ich schließe mich an, Volkan Demirel hätte ich bereits vor 8 Jahren aussortiert.

      Aber er ist ein guter Leader, der die Dynamicen im Team sehr gut kennt und kann von der Seitenlinie helfen.

  2. Avatar
    22. Oktober 2019 um 10:58 —

    Die FB Anhänger müssen echt aufhören damit einzelne Personen wie Emre Belözoglu, Ali Koc, Aziz Yildirim oder insbesondere diesen Volkan Demirel zu verherrlichen.

    Ich würde Emre Belözoglu im Gegensatz zu anderen FB’li als “Oldtimer” bezeichnen, außerdem sollten wir uns mal die Frage gefallen lassen, warum die FB Mannschaft so sehr von einem 39 jährigen Spieler abhängig ist bzw. so einen krassen Leistungsabfall zu verzeichnen hat, wenn der Emre mal nicht auf dem Platz steht?

    Und dann diese ganzen Sprüche ala “bir Volkandir FB” tut mir leid, aber ich kann solche Renktasli absolut nicht abhaben und verstehen kann ich sie auch in keinster Weise das ist alles andere als eine objektive Wahrnehmung. Wegen dieser Grundeinstellung vieler FB’li haben wir seit Jahren keinen einzigen Pokal gewonnen, das ist doch die Wahrheit oder etwa nicht?

    Vor Jahren habe ich hier reingeschrieben, das wir ohne diesen Volkan Demirel bis jetzt MINIMUM 2-3 Meisterschaften mehr im Petto hätten und 2013 mit einem Muslera im Kasten auch das EL Finale erreicht hätten und heute habe ich immer noch die selbe Meinung.

    Wir FB Anhänger müssen endlich aufhören bestimmte Leute zu verherrlichen und sie unrechtmäßig auf ein Podest zu stellen, das sind doch nur beschissene 0815 Fussballer die da auf dem Platz stehen und wenn ein FB Spieler ab und zu mal ein Tor schießt, dann macht er nur das wofür wir ihn bezahlen, der mach quasi nur seinen Job, dafür muss man diese Vögel doch nicht in den Himmel loben oder, ich meine das seht ihr doch ein oder?

    Hier mal eine objektive Meinung eines FB Journalisten……

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=LaOJsSisXF4

  3. Avatar
    22. Oktober 2019 um 7:20 —

    Emre ist der King. So eine kämpferische Leistungs habe ich schon lange von keinen Fenerbahce Spieler gesehen.

    Emre Babamiz Fenerbahce Evimiz !

  4. Avatar
    21. Oktober 2019 um 23:57 —

    Ach ja zu diesem EY möchte ich hier schon noch was reinschreiben, ich weiss nicht wie es euch geht, aber mich regt der Vogel von Spiel zu Spiel immer mehr auf.

    Da schickt er einen Emre Belözoglu mit einem Rippenbruch aufs Spielfeld oder wechselt in den Schlussminuten wieder einmal diesen absolut unnützen Alper Potuk ein und erzählt uns allen, das ein Ferdi Kadioglu und das trotz absolut guter Trainingsleistungen weder körperlich wie mental fit oder bereit wäre oder wie?

    Bei solch unsinnigen bzw. verblödeten Aussagen von EY fühle ich mich als FB Anhänger total verarscht, den kann ich doch nicht ansatzweise mehr ernst nehmen oder? Ich meine wenn ich einen mit gebrochnen Rippen auf den Platz schicke oder einen wie Potuk der auf dem Platz regelmäßig einschläft und den U21 Kapitän der holländischen NM gar nicht mal mehr in den Spieltagskader nomminiere, dann brauche ich auch keinen Bullshit mehr wie “mental oder körperlich nicht fit” von mir geben oder?

    Dieser EY steht schon länger auf meiner schwarzen Liste, ich habe immer noch ganz starke Zweifel an seinen “Trainerqualitäten” oder an seiner “Menschenführung” das möchte ich hier mal klipp und klar sagen.

  5. Avatar
    21. Oktober 2019 um 23:40 —

    Ich will hier nicht schon wieder den Klugscheißer markieren, aber hätte dieser Emre von Anfang an auf mich gehört, so müsste er jetzt nicht mit einer gebrochenen Rippe auf dem Platz rumlaufen.

    Ich habe mir auch schon zweimal die Rippen (im Fightclub) gebrochen, deshalb weiss ich ganz genau, was das für scheiß Schmerzen sind. Und dann musste er gegen Denizli noch dieses Brutalofoul von diesem kack Sapuranu über sich ergehen lassen, als dieser mit dem Knie in seine kaputten Rippen springt, diese ganzen Schmerzen hätte er sich wie gesagt alles ersparen können, wenn er auf mich gehört und seine Ausflüge zur NM eingestellt hätte.

    Achja wenn der wieder zur NM anreist und sich erneut verletzt, dann kriegt dieser Emre von mir den nächsten Einlauf, ich meine der muss doch irgendwann zur Besinnung kommen oder? Ich mache den hier solange blöd an, bis er auf mich hört und seine Reisen zur NM einstellt das möchte ich hier mal klipp und klar sagen.

  6. Avatar
    21. Oktober 2019 um 16:38 —

    Es ist das Beste, wenn Emre mit der Karriere bei der Nati aufhört. Wir sind so gut wie qualifiziert und laut eigenen Aussagen wir er ja sowieso nach der Saison seine Karriere beenden.
    Von daher wäre es für beide Seiten das einzig gute, wenn Emre aufhört und seine vakante Position jemand anderes übernimmt.
    Er hat nicht den Körper um 2 oder 3 mal in der Woche Fußball zu spielen, da macht sein Körper einfach nicht mit.
    Ich bin mir sicher, wenn FB in der EL spielen würde, wäre ein Emre noch häufiger verletzt.

    Mir stellt sich eine andere Frage: Wer wird die Rolle des Leaders übernehmen kommende Saison. Ein Kruse könnte das locker tun, aber ich denke man wird Emre ins Trainerteam einfügen wie man es bei Volkan getan hat.

    • Avatar
      21. Oktober 2019 um 17:44

      Dennoch muss ja jemand der Kapitän von Fenerbahce werden.
      Man sieht aktuell Ozan Tufan häufig mit der Binde herumlaufen, wenn ein Emre B. nicht spielt.

      Wie kommt man nur auf die Idee einem durchgeknallten 24 jährigen Spaßten die Kapitänsbinde zu geben ?

      Um Kapitän zu werden braucht man besondere Fähigkeiten, zudem muss man Charakteristisch 1A sein. Ozan Tufan erfüllt diese Voraussetzungen nicht. Jedenfalls noch nicht… vielleicht erst mit 28 wenn er Jahrelang gute Leistungen gezeigt hat und auch Reifer im Kopf geworden ist..

      Sein Vertrag läuft auch zum Saisonende aus, da bin ich gespannt ob es überhaupt zu einer Verlängerung kommt.

      Bei Altay Bayindir sehe ich gute Leistungen aber auch starke Führungsqualitäten, die aber noch nicht ausgereift sind. Er würde erst in 2-3 Jahren in Frage kommen, den Klub anzuführen.

      Max Kruse erfüllt eigentlich alle Voraussetzungen, spielt gut, hat Erfahrung und ist ein guter Kerl. Zudem kann er auch Mal Wütend werden und auf den Tisch hauen wenn es Mal nicht so gut läuft. Aber ich denke, da er die türkische Sprache nicht kann, kommt er nicht in Frage.

    • Avatar
      22. Oktober 2019 um 11:48

      Ich würde sagen, wenn Emre aufhört, dass sein Nachfolger ein Kruse oder Gustavo wird. Beides sind Leader und können eine positive Karriere bei guten Vereinen vorweisen.
      Einen Ozan würde ich nicht wählen, wenn der Baum mal bei Fener brennt, kann ich mir nicht vorstellen, dass er die Lage beruhigen kann. Viel mehr wäre er der erste, der das Boot verlässt.
      Bei Emre kann ich mir vorstellen, wenn es mit der Meisterschaft nicht klappt, dass er eine weitere Saison bleibt.
      Ich meine wie oft hat er schon gesagt, dass es seine letzte Saison wird. Alleine bei Basaksehir hat er dies schon oft genug gesagt.

  7. Avatar
    21. Oktober 2019 um 16:13 —

    Vedat Muriqi hat bei Fener 8 Spiele 4 Tore und 1 Torvorlage bei
    der Em Qualifikation 6 Spiele 4 Tore und 2 Torvorlagen.

    Das macht zusammen 14 Spiele 8 Tore und 3 Torvorlagen.

    Das zeigt das dieser Spieler zuverlässig liefern kann und das, dass Problem bei Fenerbahce bzw. beim Trainer und in der Team Chemie liegt, wenn Vedat Muriqi eben Mal nicht trifft.

    In der Praxis hat Vedat Muriqi kaum Chancen zu treffen, da dass Team sich keine Chancen herausspielen kann.

    Emre B. hat mich zu 100 Prozent überrascht und das Positiv. Er ist wie der seltsame Fall des Benjamin Button, wenn man das so sagen darf. Kommt ein Fußballspieler ins hohe Fußball alter nimmt seine Leistung ab. Aber unser Emre scheint mit seiner Fußballkarriere erst neu angefangen zu haben wie ein kleiner Buben. Ich würde
    Emre B. auch zutrauen 2 weitere Saison zu spielen.

    Er hat bisher außergewöhnliche/hervorragende Leistungen gezeigt und hat damit jeden überrascht.

    Ich wünsche Emre alles gute und gute Besserung.

    Eine kleine neben Notiz hätte ich trotzdem noch, er sollte aufhören weiter Fußball in der Nationalmannschaft zu spielen.
    Schließlich bezahlt ihn Fenerbahce und nicht die TFF.

    Nicht das man mich falsch versteht, ich möchte nur das Emre 100 Prozent sich auf Fenerbahce konzentriert.

Schreibe ein Kommentar