Fenerbahce

Emre Belözoglu: “Es droht keine Limit-Strafe” – Retourkutsche für Albayrak

Fenerbahce-Sportdirektor Emre Belözoglu unterhielt sich auf dem Can Bartu-Trainingsgelände mit der Presse und nutze die Gelegenheit um auf die Worte von Galatasaray-Vizepräsident Abdurrahim Albayak bezüglich des Transfers von Irfan Can Kahveci zu antworten. Albayrak hatte vor einigen Tagen Kritik am Wechselgeschehen geäußert: “Ich bin keinem Spieler böse, aber es gab einige, die mich enttäuscht haben. Ich habe Fotos von Mert Hakan (Yandas) und Vedat Muriqi hier, aber ich kann diese nicht teilen. Als Vedat uns hier um 2:00 Uhr verließ, fiel er mir um den Hals, umarmte mich und weinte. Für Irfan Can Kahveci gaben wir das Maximum und sagten, dass wir nicht mehr bieten können. Stattdessen holten wir Fernandes. Irfan wäre eine gute Investition für die Zukunft gewesen und er ist ein guter Galatasaray-Fan. Jedoch bringt es nichts über einen Spieler eines anderen Vereins zu sprechen”, so Albayrak zuvor.

Harter Konter und scharfe Worte von Fenerbahces Sportdirektor

Diese Äußerungen kommentierte Belözoglu wie folgt: “Was gehen dich meine Spieler an? Es ist sicherlich nicht die Aufgabe eines Vorstandsmitgliedes über Spieler zu sprechen, die Verträge bei einem anderen Klub haben. Den Namen eines Spielers eines anderen Vereins sollte man nicht so leichtfertig in den Mund nehmen. Schon gar nicht, wenn dieser Spieler bei Fenerbahce spielt. Das ist sehr klar. Es ist ethisch ok zu sagen, dass dir ein Spieler eines anderen Vereins gefällt, doch über ihn zu sprechen, wenn du ihn nicht verpflichten konntest, geht nicht. Darüber hast du nicht zu sprechen. Es ist falsch über Verträge zu sprechen. Doch du sagst nach der Vertragsunterschrift bei uns, der Spieler wollte eigentlich zu dir. Da sieht man, dass sie einige Dinge noch nicht verarbeiten und akzeptieren konnten. Während der Verhandlungen mit Basaksehir waren wir auch dabei. Obwohl drei Klubs punktgleich sind, sehen sich Galatasaray und Besiktas wohl nicht als Gegner, sondern nur Fenerbahce. Ihr ganzer Fokus liegt scheinbar nur auf uns. Das ist kein korrektes Verhalten”, zitierte “NTV Spor” den 40-Jährigen.




Belözoglu dementiert Limit-Trickserei

Die Transferangelegenheiten von Fenerbahce seien ohnehin Diskussionsthema in der Türkei. Strafen und Sperren würden die Folge sein. Dies dementierte Belözoglu entschieden: “Für Fenerbahce gibt es so ein Risiko nicht. Keiner weiß etwas, doch jeder hat eine Idee und mutmaßt etwas. Jeder Verein hat ein bestimmtes Limit und dieses wird bekanntgegeben. Wir haben das uns zugeteilte Limit bestmöglich genutzt. Die Ausgabenlimits von Fenerbahce permanent in den Medien zu thematisieren zeugt von Böswilligkeit. Wir haben einen neuen Kader zusammengestellt, 18 Spieler geholt und für diese 18 Millionen Euro ausgegeben. Unser TL-Limit können alle auf der offiziellen Seite des TFF einsehen. Alle die, die versuchen es so aussehen zu lassen, als würden andere Faktoren in die Transfers einfließen, wollen nur für falsche Schlagzeilen sorgen. Wir haben uns wie alle an die Vorgaben und Regeln des TFF zu halten. Dass das hinterfragt wird, ist schon seltsam genug.”


Vorheriger Beitrag

Leicester City will Vertrag von Caglar Söyüncü vorzeitig verlängern

Nächster Beitrag

Sergen Yalcin: „Die VAR-Referees trinken Tee und Kaffee und wir sollen schweigen?“

10 Kommentare

  1. Avatar
    16. Februar 2021 um 14:44

    Die Schulden und Verbindlichkeiten bei GS und FB sind nur deshalb so exorbitant hoch, weil sich irgendwelche Funktionäre in beiden Lagern befeuert durch die eigene Anhängerschaft in Schwanzvergleichen messen müssen.

    Leider können sich türkische Vereine auch auf kein Gentlemens Agreement verständigen, wonach sich der Konkurrent bei einem ernsthaften Interesse eines anderen Vereins erst gar nicht dazwischenfunkt und den Preis für einen 0815 Kicker in die Höhe treibt.

    Da es aber in türkischen Fussballvorständen nun mal keine Gentlemen gibt, kann man sich hier auch auf kein Agreement verständigen oder?

    So ein Verhalten ist auch deshalb nicht möglich, weil die türkischen Funktionäre dann von der eigenen Anhängerschaft insbesondere in den sozialen Netzwerken mit massiver Kritik und einem regelrechten Shitstorm an die Wand genagelt werden, wenn der Konkurrent den Spieler bekommt.

    Natürlich werden hier auch unseriöse Managerspielchen gespielt um die Preise und ihre eigenen Provisionen für diese 0815 Kicker künstlich in die Höhe zu treiben. Diesen Teufelkreislauf sollte man im eigenen Interesse endlich mal durchbrechen und das wenige nicht vorhandene Geld nicht auch noch zum Fenster raushauen.

    Diese dumme Ausländerbegrenzung in der Süperlig die die TFF Schwachmaten im Auftrag von Senol Günes kommende Saison eingeführen wollen trägt natürlich auch massiv zu dieser Überschuldung bei GS und FB bei, da der inländische wie ausländische Markt für türkische 0815 Spieler dadurch hart umkämpft ist.

  2. Avatar
    16. Februar 2021 um 13:46

    Albayrak ist wirklich unerträglich hoffe er verlässt den Verein, er arbeitet überhaupt seriös, zudem seine ständig unnötigen Kommentare die er sich echt sparen kann.

    Wenn er Transfers nicht hinbekommt dann ist das eben seinem Unvermögen geschuldet und wenn die Konkurrenz eben mehr zahlt als wir dann ist das halt so, wenn die Spieler wirklich bei ihm waren und unbedingt zu uns wollten und jetzt bei FB spielen dann zeigt das einfach nur deren Charakter aber man braucht sich nicht ständig zu den Spielern äußern, gleiches gilt auch für die Konkurrenz man könnte echt meinen die Leute sind gerade erst in die Pubertät gekommen.

  3. Avatar
    16. Februar 2021 um 12:11

    Warte was, man soll nicht über andere Spieler vom Rivalen sprechen? Dann geht erstmal zu eurem Baskan, oder warum laberte er über Arda. Auch wenn Arda die letzte Person ist, die ich verteidigen würde. Was ich auch eigentlich nicht mache gerade. Was war vor 1-2 Jahren, wo in einer Tour gegen uns und Terim gehetzt wurde? Ich sage es nicht umsonst: Koc spielt die gleichen dreckigen Spiele von Yildirim weiter. Also, erst ab dem 2. Jahr. Im ersten Jahr hat er noch auf Gentlemen gemacht. Fast der Abstieg war das Ergebnis.

    Und jetzt zu Albayrak: Halt einfach deinen Mund. Die Spieler haben sich gegen uns entschieden. Fürs Geld könnte man sagen. Dann lass die andere Seite doch damit glücklich sein, oder auch nicht. Albayrak fängt so langsam an wie die andere Seite, permanent darüber zu sprechen. Lass uns nicht auch so werden. Wir sollten uns auf unsere Ziele konzentrieren und die anderen weiter auf uns.

  4. Avatar
    16. Februar 2021 um 12:10

    Wenn man andere Menschen mit irgendwelchen Dingen beschuldigt wie Gesetzeswidrigkeiten oder illegale finanzielle Machenschaften, dann sollte man das auch beweisen können.

    Wenn man es nicht beweisen kann, macht man sich der Denunzierung und Verleumdung strafbar und kann dafür persönlich vor der Justiz zur Rechenschaft gezogen werden.

  5. Avatar
    16. Februar 2021 um 11:52

    Zu den ersten Teil von Emre B. muss ich ihm leider zustimmen.
    Galatasaray sollte sich einen besseren Pressesprecher suchen. Warum musst das Albayrak immer wieder machen? Das ist doch einfach nur noch peinlich!

    Seine Antworten bzw. Aussagen wirken so, als würde er immer nur im Affekt handeln und diese gar nicht hinterfragen bzw. sich mal ernsthafte Gedanken machen.

  6. Avatar
    16. Februar 2021 um 11:37

    Die Transferphase ist zu Ende und ein Albayrak redet immer noch über Irfan Can. Mir geht Albayrak nur noch auf die Nerven. Früher habe ich ihn sehr gemocht, weil er unter den Spielern auch als symphatsicher Mensch galt und auch einen Anteil an den Meisterschaften hatte.
    Mittlerweile redet der Typ nur noch unnötiges Zeug. Wieso plauderst du nun über Muriqi und Irfan, sie sind eben nicht zu uns gekommen und du hast eine Teilschuld. Du bist für die Transfers zuständig und hast diese nicht von einem Wechsel überzeugen können. Auch einen gewissen Mert Hakan hast du nicht bekommen.
    Ich würde Albayrak einen Maulkorb verpassen damit dieser aufhört so blödes Zeug in den Medien redet. Und mit solchen Aussagen wie “Muriqi war bei mir im Bür und hat geweint” glaubt dir sowieso kein Mensch. Noch viel schlimmer du wirst als Lügner abgestempelt und blamierst auch GS damit!

  7. Avatar
    16. Februar 2021 um 10:57

    Wisst ihr noch als Aziz noch Präsident war?
    Calim hier calim da, Geld ausgegeben ohne Ende und alles schön geredet. Die eigenen Fans geblendet. Aziz weg und aufeinmal tauchen 640 mio Euro Schulden auf.
    Lieber Emre B. wenn Ali Koc dieses Jahr nicht Meister werden sollte, wird er zurück treten müssen.
    Der neue Präsi, wird die zahlen, zu seinem eigenen Schutz veröffentlichen. Genau dann, möchte ich Dich Emre B. Nochmal hören, dass ihr euch in der Zeit an die Limits gehalten habt. Fenerbahce veröffentlicht ein transfer, macht ein Kap und es sind keine Zahlen veröffentlicht. Keine Gehälter usw. Woran liegt das wohl Emre B.?

    Welche Erstliga Mannschaft transferiert zu Saisonbeginn 18 neue Spieler und kauft im Winter erneut 3-4 Spieler? Das sind über 20 neue Spieler!! Und der komische Vogel will was davon erzählen dass alles mit rechten Dingen läuft. Wollte fener nicht die UEFA verklagen? Was ist mit Kruse passiert? Mit welchem Geld hat man die restlichen 7.5 mio Euro bezahlt?

    Fragen über fragen.

  8. Avatar
    16. Februar 2021 um 10:52

    Muriqi der gerade in Rom sitzt und die Aussagen von Albayrak hört denkt sich nur: WTF?

    Sie können die Fotos ruhig teilen Herr Albayrak , damit schaden Sie niemandem ausser sich selbst, warscheinlich sind diese genauso peinlich wie die Fotos mit Ihnen und Ihrem “Mist-ich-kann-nicht-mehr-zurückrudern-Königstransfer”-Falcao

    • Avatar
      16. Februar 2021 um 11:14

      Komm schon, wir wissen dass Irfan Can und auch Vedat beide zu GS wollten. Das gleiche gilt auch für MHY. Das ist einfach eine Tatsache. Ihr habt mehr Geld geboten und deshalb diese Spieler auch gekriegt. Der Fußball ist nunmal ein Geschäft und Fener kriegt die Spieler, weil sie mehr bezahlen. So einfach ist das manchmal. Verstehe die Aussagen von Albayrak nicht. Es ist doch egal, wo die Spieler hinwollen. Es ist nur wichtig, wo sie am Ende landen und da hat Fener meistens die Spieler gekriegt die sie wollen. Ob das finanziell unbedingt eine positive Sache ist, muss man stark bezweifeln. Sieht man ja an den Alper Potuks und MHY. Und man wird es auch bei Irfan Can sehen. Meinetwegen könnt ihr uns diese Spieler gerne vor der Nase wegschnappen solange wir am Ende Meister werden 🙂 Was ja fast immer der Fall ist.

    • Avatar
      16. Februar 2021 um 11:33

      Beantworte mir mal ehrlich:
      Es ist schon ein Unding über einen Spieler des rivalisierenden Vereins zu sprechen, aber im Falle Muriqi der nicht mal in der Türkei lebt, die Sprache nicht spricht, der seine Brötchen in Italien verdient ist das doch eine bodenlose Frechheit oder findest du nicht ? Machen das seriöse erwachsene Geschäftsmänner? Wie kannst du noch hinter seinen Aussagen stehen? Jetzt zahle ich 18.5 Mio Euro, als gestandener Ital.Verein nur um ein Jahr später irgendeine schwachsinnige Aussage eines No-Name Bauern Vorstandes eines anderen Landes zu hören der Hätte-Hätte-Fahrradkette mit der Presse spielt. Und mein Spieler für den Ich 18 Mio Euro , nicht TL bezahlt habe muss sich evtl einem Shitstorm auf Insta oder der schlechten Presse oder unnötige Medienaufmerksamkeit geben? Warum muss ich mir einen evtl. Moralverlust meines Spielers, meines Investments geben der von ausserhalb herbeigeführt wird? Der Spieler verschiesst vieleicht sogar Tore, verliert Marktwert weil er mit dem Kopf woanders ist. Was soll das ?