Türkischer Fußball

EM-Quali: Cengiz Ünder aus Türkei-Kader gestrichen

Vor den EM-Qualifikationsspielen der Türkei gegen Andorra (7. September) und Moldawien (10. September) musste nach Oguzhan Özyakup auch Starspieler Cengiz Ünder verletzungsbedingt aus dem türkischen Kader gestrichen werden. Der 22-jährige Profi vom AS Rom habe sich eine Muskelverletzung am rechten, hinteren Oberschenkel zugezogen, die einen Einsatz in der EM-Quali unmöglich mache.

Krankenlazarett lichtet sich nur bedingt

Während die Verletzung von Real Valladolid-Stürmer Enes Ünal ausgestanden sei und der 22-Jährige wieder am Mannschaftstraining teilnehmen könne. Sei geplant, dass auch die angeschlagenen Dorukhan Toköz und Nazim Sangare in Kürze wieder das Teamtraining aufnehmen. Anders verhalte es sich bei Mittelfeldspieler Ozan Tufan, dessen Genesungsgrad der Ärztestab aus der Nähe beobachte. Aktuell sei als Vorsichtsmaßnahme noch keine Rückkehr ins Mannschaftstraining von Tufan angedacht. Diesbezüglich werde man kurzfristig je nach Entwicklung eine Entscheidung treffen, hieß es von Seiten des TFF.

Bereits zuvor musste Nationaltrainer Senol Günes aufgrund diverser Verletzungen auf Burak Yilmaz, Abdülkadir Ömür, Hasan Ali Kaldirim, Mahmut Tekdemir und Ozan Kabak verzichten.

Vorheriger Beitrag

Vergebliches Warten am Flughafen: Wie Brügge Anderlecht Diagne wegschnappte

Nächster Beitrag

Tabellenführer-Freuden bei Alanyaspor

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    6. September 2019 um 12:38

    Wenn man sich die kommenden beiden Gegner anschaut, ist das kein großer Rückschlag, dass Cengiz und Co fehlen.
    Ich meine wir spielen gegen Andorra zu Hause und auswärts gegen Moldawien das können wir auch ganz ohne Cengiz, Burak und weitere gewinnen.
    Ich würde in diesen Spielen gerne mal paar neue Gesichter sehen, vielleicht mal einen Sangara auf der RV, Umut Meras auf LV im Tor mal einen Gökhan Akkan…

    Ich würde mir wünschen, dass man einen Ahmed Kutucu mal nachnominiert für Cengiz oder einen Orkun Kökcü damit sie ihr Pflichtspiel machen und nicht mehr für Deutschland oder Holland spielen können.

  2. Avatar
    6. September 2019 um 8:31

    Sieht ja echt übel aus!

    Ein Cengiz, unsere gefährlichste Mann, der aus dem nichts alleine ein Tor erzielen kann fehlt.

    Ein Burak Yilmaz, der extrem viel ackert, auch wenn er gerne mal Chance vergibt, jedoch auch gut vorbereitet und Freiraum schafft fehlt.

    Ein Abdulkadir Ömür der immer für Wirbel sorgt, sobald er eingewechselt wird und schwer vom Ball zu trennen ist fehlt.

    Ein HaK der gegen Mbappe Weltklasse war, fehl. Ebenso fehlt ein Ozan Tufan, der sich mittlerweile nicht nur in der NM sonder auch im Verein sehr gut präsentiert, fehlt.

    Sorry aber es fehlen mit

    Cengiz
    Burak
    Mahmut
    Dorukhan
    und Hasan Ali

    gleich fünf der Startelf Spieler, vom Frankreich Triumph!

    Mit Abdulkadir und Ozan, 2 der 3 Einwechselspieler, vom selben Spiel!

    Ich habe eigentlich gehofft das wir die Gegner vom Platz fegen, da Frankreich gegen Andorra bereits 4:0 gewonnen hat. Um auch eine bessere Tordifferenz zu haben.

    Doch wenn ich mir jetzt so ansehe wer alles so ausfällt, befürchte ich eher die Qualität der früheren NM, die genau gegen solche Teams zu oft Punkte liegen gelassen hat…..

    Ich hoffe ich täusche mich und den verletzten wünsche ich eine schnelle Genesung!

  3. Avatar
    5. September 2019 um 19:07

    Gefällt mir gar nicht, wie oft sich unser Cengiz verletzt… Ich hoffe das passiert in Zukunft nicht öfter…