Türkischer Fußball

Comeback: Merih Demiral nach sechs Monaten wieder im Juventus-Kader

Nach sechsmonatiger Verletzungspause steht Merih Demiral endlich wieder im Spielkader von Juventus Turin. Sein Comeback könnte der 22-Jährige ausgerechnet gegen Ex-Klub US Sassuolo feiern. Am Mittwochabend tritt der Serie A-Tabellenführer an Demirals alter Wirkungsstätte an. Der zwölfmalige türkische Nationalspieler hofft dabei, endlich wieder einen Einsatz im Trikot der “Alten Damen” absolvieren zu können. Der gebürtig aus Kocaeli stammende Innenverteidiger hatte sich am 19. Spieltag (12. Januar) beim 2:1-Sieg von “Juve” gegen den AS Rom um Cengiz Ünder und Mert Cetin in der 19. Minute einen Kreuzbandriss zugezogen, nachdem er zuvor in der dritten Minute Juventus mit 1:0 in Führung gebracht hatte. Seit dem 12. Juli nimmt Demiral wieder komplett am Mannschaftstraining teil. Ob es für einen Einsatz reicht und wie viele Minuten Demiral womöglich ran darf, ist noch offen. Chefcoach Maurizio Sarri erklärte kürzlich, dass Demiral zwar wieder völlig gesund sei, er aber nicht in der Lage sei, 90 Minuten durchzuspielen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Besiktas: Victor Ruiz löst Vertrag einseitig auf

Nächster Beitrag

Ex-Trabzon-Kapitän Onur Kivrak: "Dieser Kader darf nicht auseinanderbrechen"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion