Türkischer Fußball

Cenk Tosun: “Trainer Sergen Yalcin steht kein Kader wie zu unseren Zeiten zur Verfügung”

In der zum großen Teil immer noch spielfreien Zeit ist Cenk Tosun weiterhin ein belieber Gesprächspartner. So interviewte das türkische Sportblatt “Fanatik” den 28-jährigen Angreifer vom FC Everton, der sich noch immer von den Folgen einer komplizierten Kreuzbandrissverletzung erholt. Zu Beginn der Unterhaltung wollte sich der Offensivmann aus Wetzlar bei Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi bedankten, der einer der Hauptverantwortlichen dafür gewesen sei, dass sich Tosun seinen Traum von der Premier League erfüllen konnte: “Unser Verhältnis mit Besiktas-Klubchef Ahmet Nur Cebi war gut. Ich hege große Zuneigung zu ihm und er zu mir. Mein Everton-Transfer fiel in seine Zeit als Vizepräsident. Wenn er nicht da gewesen wäre, hätte mein Wechsel nach England womöglich nicht stattgefunden. Ich bat ihn, dass er mir die Erlaubnis für den Wechsel erteilt, da die Premier League immer mein Traum gewesen ist. Und ich danke ihm für sein Verständnis, er ermöglichte es mir.”

Tosun nimmt Coach Yalcin in Schutz: ” Er hat es sehr schwer”

Die schwierige Aufgabe von Besiktas-Neucoach Sergen Yalcin kommentierte Tosun ebenfalls: “Ich bin davon überzeugt, dass Trainer Yalcin bei Besiktas erfolgreich sein wird. Er kam mitten in den Süper Lig-Saison zum Verein, hatte aber keinerlei Adaptionsprobleme. Er war ohnehin immer ein Teil dieser Fußballgemeinde. Unter ihm zeigte das Team einige sehr gute Spiele. Ich glaube und vertraue Coach Sergen Yalcin. Er hat keine Spieler wie Pepe, Aboubakar, Talisca oder Adriano wie zu unseren Zeiten. Er kam zu einer Zeit, in der der Verein mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Er hat es deutlich schwerer. Aber was er in Gaziantep oder bei Alanyaspor und Malatyaspor geleistet hat, liegt auf der Hand. Hoffentlich wird er auch bei Besiktas erfolgreich.

Lob für Quaresma und Wertschätzung für Nationalcoach Günes

Des Weiteren äußerte sich der 42-malige türkische Nationalspieler zu seinem Ex-Teamkollegen Ricardo Quaresma und Nationaltrainer Senol Günes: “Ricardo Quaresma hat für mich einen ganz besonderen Platz. Er hat für mich in meiner zweiten und dritten Saison sehr schöne Tore vorbereitet. Ich habe seine Flanken vom Flügel geliebt. Wenn man mich jetzt fragen würde, mit welchen Spieler möchtest noch einmal zusammenspielen, wäre die Antwort ganz klar Ricardo. Meine Beziehung zu Trainer Senol Günes ist sehr gut. Er ruft mich wöchentlich mindestens einmal an. Das hat sich nach meiner Verletzung nicht geändert. Nach meiner Verletzung war ich wegen der EURO 2020 sehr niedergeschlagen. Meine Teamkameraden und auch ich haben in der Qualifikation viel geleistet. Noch ist immer noch nicht sicher, ob ich kommendes Jahr am Turnier teilnehmen kann, aber ich hoffe es sehr. Zumindest habe ich jetzt eine Chance. Hoffentlich überwinden wir diesen Virus und können unser Land stolz bei der Europameisterschaft vertreten.”

Söyüncü unter Tosuns Premier League-Spielerfavoriten

Abschließend unterstrich Tosun, dass er sich beim FC Everton beweisen wolle und verriet zudem, welche Spieler er in England bewundere: “Nach meiner Verletzung bei Crystal Palace rief mich unser Everton-Coach Carlo Ancelotti an und sagte zu mir, dass er meine Verletzung sehr bedauere. Ich dankte ihm dafür. Mein Vertrag bei Everton läuft noch zwei Jahre. Ich möchte mich hier zeigen. Als erstes will ich mich auskurieren und mit 100 Prozent trainieren. Ob ich dann als Vorbereitung für die EM per Leihe zu einem anderen Verein gehe, wird sich zeigen. Aber Priorität hat für mich bei Everton zu bleiben und mich zu beweisen. In der Premier League gefällt mir Kevin de Bruyne sehr. In unserem Spiel gegeneinander hat er mich sehr beeindruckt. Im Angriff stehe ich zwischen Harry Kane von Tottenham und Kun Agüero von Manchester City. Aber müsste ich mich entscheiden, würde ich Agüero wählen. Die Innenverteidigung muss man nicht einmal diskutieren. Mit großem Abstand liegt hier Liverpools Van Dijk vorne. Daneben würde ich unseren Stolz Caglar Söyüncü stellen. Die Premier League ist das Aushängeschild des Fußballs. Noch gibt es keine klaren Entwicklungen, ob die Saison weitergeht oder nicht.”

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Süper Lig kommende Saison mit 21 Mannschaften?

Nächster Beitrag

Mapeza: "Galatasaray war der Höhepunkt meiner Karriere!"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion