BesiktasFenerbahceGalatasaray

Bilanzen: Galatasaray mit Plus – Fenerbahce und Besiktas mit sattem Minus

Während Galatasaray die Jahresbilanz mit einem Gewinn abschließt, fuhren die Istanbuler Konkurrenten Fenerbahce und Besiktas hohe Verluste ein. Dem zwölfmonatigen Finanzbericht der „Großen Drei des türkischen Fußballs“ zufolge, der über die Börsenplattform (KAP) veröffentlicht wurde, hat Galatasaray in dem besagten Zeitraum ein Plus von 30.531.275 TL erwirtschaftet (circa 4,91 Millionen Euro).

FFP kostet Galatasaray Millionen

Wie der türkische Rekordmeister bekannt gab, ist die zuletzt erteilte UEFA-Strafe von sechs Millionen Euro (etwa 41 Millionen TL) bereits in der Bilanz inkludiert. Diese Summe musste Galatasaray aufgrund von Verstößen gegen das Financial Fairplay (FFP) abführen. Hätte es diese Strafe nicht gegeben, wäre der Gewinn mit rund 71,5 Millionen TL (circa 11,5 Millionen Euro) sogar noch höher ausgefallen.

Schuldenberg bei Fenerbahce und Besiktas vergrößert sich

Erzrivale Fenerbahce musste (Stand 31. Mai 2019) indes ein Minus von 205.168.695 TL (rund 33 Millionen Euro) im Jahresbericht notieren. Auch der zweite große Konkurrent aus Istanbul, Besiktas, verzeichnete einen großen Verlust in den vergangenen zwölf Monaten. Die Schwarz-Weißen wiesen mit 305.711.408 TL (etwas 49,2 Millionen Euro) das höchste Minus auf.

Vorheriger Beitrag

Testspiele: Sivas schlägt Fenerbahce, Besiktas 2:2 gegen Athen

Nächster Beitrag

Süper Lig-Transferticker: Diese Wechsel sind fix!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

13 Kommentare

  1. Avatar
    13. August 2019 um 1:11 —

    Ich glaube ganz fest daran, das sich irgendwelche Leute privat an den türkischen Vereinen bereichern, wie sonst ist es rational zu erklären, das die türkischen Vereine so astronomisch hohe Schulden haben?

    Wer genau wissen will wie die türkischen Vereine ausgenommen werden dem empfehle ich dieses Video. Ich denke das das ziemlich nah an der Realität ist….

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=o8WMchoEWEc

  2. Avatar
    12. August 2019 um 23:03 —

    Die schlechten Finanzen der türkischen Klubs überraschen mich gar nicht. Die TFF muss hier klare finanzielle Regeln schaffen, wie die UEFA FFP. Das wäre dann unser Nationales FFP.

    Und wenn man diesen finanziellen Regeln der TFF nicht nachkommt, muss man konsequent bestraft werden, im schlimmsten Fall muss man absteigen. Solange keine Grenzen festgelegt werden, solange Korruption weiterhin geduldet wird, werden alle türkischen Teams von reichen Bastarden ausgenommen.

    Ich finde das die türkischen Fans und deren Vereine vom Staat oder halt vom türkischem Fußballbund geschützt werden müssen.

    Es kann einfach nicht das ein Spieler wie Falcao verpflichtet wird und 7 Mio Euro Gehalt bekommt. Das übersteigt jegliche Ressourcen. Bu nedir ya ? Das sind fast 50 Mio TL. Soviel nimmt Gala im Jahr nicht Mal durch seine Heimspiele im Stadion ein. Das ist einfach nur krank.

    Besiktas und Fenerbahce machen solche Investitionen nicht mehr, aber nur weil sie es auch nicht können.

    Ali Kocun ve Fenerbahcenin elinden gelse würden Sie direkt Mal den nächsten Van Persie nach Kadiköy locken.

    1. Vom TFF muss eine Gehaltsgrenze für Fußballspieler in der Türkei festgelegt werden.

    2. Muss die TFF einführen, dass alle Spieler die in der Türkei kicken möchten, nur noch durch die Türkische Lira bezahlt werden.

    In Deutschland werden Fußballspieler auch nicht mit türkischer Lira bezahlt.

    3. Alle türkischen Vereine dürfen nur noch eine bestimmte Höhe der Ablösesumme bezahlen. Auch hier muss es eine Grenze geben.

    4. Die Klubs dürfen generell im Rahmen ihrer eigenen Einnahmen wirtschaften

    5. Usw. und so fort.

    Es muss hier die Lebensfähigkeit sowie die Nachhaltigkeit der Klubs geschützt werden.

    Unsere Vereinspräsidenten
    Aziz Yildirim,Dursun Özbek,Yildirim Demirören, Ali Koc,Fikret Orman,Haciosmanoglu und wie sie alle heißen sind doch nur Reisende.

    Sie kommen und Sie gehen. ALLE.

    Wer am Ende zurückbleibt sind nur noch die Fans.

    Fenerbahcenin Taraftari ne sucu var ?

    Was haben die Fenerbahce Fans für eine Schuld mit 620 Millionen Euro zurückgelassen zu werden ? Aziz Yildirim ortaligi batirdi ve siktirol giti.

    Genau sowas muss Strafbar sein. Aber leider ist das alles was ich aufzähle nur ein Märchen was du im Märchenbuch nachlesen kannst.

    Diese verfic*ten Banken geilen sich doch auf wenn Sie unseren Klubs neue Kredite in die Schuhe schieben können, oder unseren Vereinen bei Ihren Schuldenabbau “nachhelfen” können.

    Ich sag es schon immer, mit dem Teufel macht man keine Geschäfte. Am Ende wirst du nämlich verlieren und er wird gewinnen. Das ist ein 100 prozentiges Fakt.

    Das einfachste erkennbare und zeitgleich das Größte Problem beim wirtschaften in der Türkei ist es das die Klubs immernoch nur TL einnehmen und Euro ausgeben.

    Ich möchte es so erklären :

    Du gründest dein eigenes Unternehmen und verkaufst Modeartikeln.
    Du Kaufst für dein Unternehmen Beispielsweise 100x Herrenhosen , wo eine Hose 50 Euro für dich kostet also insgesamt 5.000 Euro.

    Aber anstatt du jetzt eine Hose für 100 Euro verkaufst, verkaufst du Sie für 25 Euro.

    Das heißt du nimmst nur 2.500 Euro ein.
    Du machst also ein Verlust von 2.500 Euro.

    Yani bile bile machst du ein Minus Geschäft.

    Wenn du 50 Mio TL durch Stadioneinnahmen im Jahr hast, dann kannst du auch einem Spieler wie Max Kruse nur 2,5 Mio TL Gehalt im Jahr anbieten und nicht 2,5 Mio EURO im Jahr.

    Das ist ein 100 Prozentiges Minusgeschäft. Mehr nicht.

    • Avatar
      13. August 2019 um 9:36 —

      @emresanchez

      “Die schlechten Finanzen der türkischen Klubs überraschen mich gar nicht. Die TFF muss hier klare finanzielle Regeln schaffen, wie die UEFA FFP. Das wäre dann unser Nationales FFP.

      Und wenn man diesen finanziellen Regeln der TFF nicht nachkommt, muss man konsequent bestraft werden, im schlimmsten Fall muss man absteigen.”

      Hat doch das neue TFF Yönetim in Zusammenarbeit mit der Süper-Lig Klubvereinigung diesen Sommer eingeführt.
      Bei Verstoßen gegen finanzielle Richtlinien, drohen den Süper Lig Clubs Punktabzüge und weitere Strafen bis hin zum Zwangsabstieg.
      Ich konnte jetzt leider den Gazetefutbol Artikel zu diesem Thema nicht finden, wollte ihn hier verlinken.

      Die Frage ist halt nur, ob das in der Praxis auch so angewandt wird.
      Wir werden sehen.

      • Avatar
        13. August 2019 um 11:00 —

        @prof.dropposit

        Ja genau, diesen Artikel meinte ich, danke dir prof.dropposit.
        Ich seh gerade, dass die Reglungen erst ab der Saison 2020/2021 in Kraft treten werden, dachte das gilt alles schon ab sofort.

    • Avatar
      13. August 2019 um 13:00 —

      Deine Punkte 1 bis 5 gefallen mir, so wünsche ich mir das schon seit Jahren in unserer Liga. Ich habe bis heute nie verstanden warum einige türkischen Fußballer in Euro bezahlt werden.
      Wieso haben plötzlich Selcuk und Burak bei uns in Euro ihr Geld verdient? Oder ein Alper Potuk, Volkan und Co bei Fener?

      Ich stimme dir zu, es muss eine Gehaltsobergrenze geben in unserem Land, keiner aber auch wirklich keiner darf so viel verdienen wie ein Falcao. Und schon gar nicht die türkischen Fußballer. Ich mein mit welcher Berechtigung verdienen diese 3 Mio Euro?

      Fikret Orman hatte ja bestätigt, das ab einem gewissen Zeitraum gewisse Regeln gelten. Ich hoffe jeder hält sich daran und jeder wird auch dann bestraft, wenn man diese Regeln bricht. Da meine ich auch GS, FB, BJK und TS. Es dürfen keine Sonderregeln gelten. Im schlimmsten Fall zieht man den Vereinen Punkte ab und fertig. Da wäre ich absolut dafür und so meinte es auch Orman. Das wird über Abstieg und Meisterschaft entscheiden.
      Ich hoffe, dass die “Prüfer” der Bilanzen ihre Arbeit sauber machen und nicht rumfuschen.

  3. Avatar
    12. August 2019 um 20:39 —

    Ich denke, das es im türkischen Fussball keine andere Person außer Ali Koç gibt der nicht seine privaten Investitionen in den Verein zurück fordern würde, obwohl ich mir bei Ali Koç auch nicht so 100% sicher bin.

    Ich meine wenn ich dem mit meinen Kommentaren hier auf GF noch weiter auf den Sack gehe könnte er sich auch irgendwann denken, die können mich mal kreuzweise ich will jetzt auch mein Geld wie dieser Dursun Özbek zurück.

    Wenn der seine 135 Millionen Dollar die er bis jetzt in FB investiert hat zurück will, dann sind wir wirklich im Arsch…ha und ich wäre hier nicht ganz schuldlos…

    Vielleicht sollte ich etwas netter zu ihm sein oder? 😅

  4. Avatar
    12. August 2019 um 13:47 —

    Diese Zahlen sind einfach nur traurig, GS der aktuelle Meister in der Türkei, hat einen Jahresgewinn von ca. 5 Mio Euro erwirtschaftet. Fener und Besiktas erwirtschaften sogar ein fettes Minus.
    Bei GS hatte ich es schon oft betont, mit MC geht es im Schneckentempo in die richtige Richtung. Er löffelt die Misserfolge von einem Dursun Özbek aus.

    Apropro Dursun Özbek, heute kam in den türkischen Medien die Meldung, dass Özbek sein Geld zurück will, welches er damals in den Verein gepumpt hat. Jetzt kommt das kuriose, wir haben ihm das Geld nicht zurückgezahlt (wieso auch?) und jetzt fordert er die Gelder die wir durch GSStore, TV Gelder, Liga Gelder usw..

    1. Wieso pumpst du dein eigenes Geld in den Verein und willst das Geld dann auch noch zurück?
    2. Du führst den Verein fast in den Ruin und willst Grundstücke verkaufen und selbst das hast du nicht hin bekommen.
    3. Du bist schon unbeliebter Mensch bei den Anhängern, wenn das alles wirklich durchkommen sollte, werden dich die Fans auf der Straße bespucken!

    Ich hoffe echt, dass Mustafa Cengiz auch das löst und du Dursun als Versager dar stehst!

  5. Avatar
    12. August 2019 um 11:30 —

    Ach ja genau ich muss hier noch was zu diesem EY schreiben…

    Der Vogel musste doch letzte Saison im Winter unbedingt diesen Tolgay Arslan für 3,2 Millionen Euro holen, der bis jetzt absolut nichts geleistet hat.

    Jetzt fehlt uns natürlich das Geld um Kolarov und Luis Gustavor zu verpflichten, tolle Leistung Dumpfbacke…..

    Ha, ich geh mit euch jede Wette ein, das dieser Tolgay Arslan von den FB Anhänger ähnlich freundlich empfangen wird wie Diego Reyes oder Alper Potuk, dieser Fehltransfer geht für mich zu 100% auf EY Kappe….

  6. Avatar
    12. August 2019 um 11:00 —

    Ich schreibe es explizit für Sie ein allerletzes Mal hier rein Hr. Koc, VOR Saisonanfang, sprich im Laufe dieser Woche müssen noch minimum 2 weitere Spieler kommen, ansonsten werde ich stinksauer.

    Scheiße nochmal da fängt am nächsten Montag die neue Saison an und wir haben immer noch keine komplette Abwehrreihe, unser LV fällt wochenlang aus und keiner im Verein reagiert.

    Wachen Sie endlich aus ihrer Lethargie auf und sorgen Sie endlich mal für Ersatz. Ist ihnen denn nicht bewusst, das wir in den ersten 3 Spieltagen mit einer kompletten Mannschaft antreten müssen, da wir unter anderem am 2. Spieltag gegen Basaksehir und am 3. Spieltag gegen TS spielen müssen?

    Zur Erinnerung, letzte Saison haben wir gegen diese 2 Mannschaften in 4 Saisonspielen keinen einzigen Sieg einfahren können, wollen Sie etwa das das diese Saison genauso weitergeht?

    Also noch einmal Hr. Koc, spätestens diese Woche am Mittwoch müssen 2 weitere Spieler transferiert werden, von mir aus können Sie diesen Lusi Gustavo und Kolarov holen, aber tun Sie endlich etwas.

    Für einen neuen Stürmer können Sie sich von mir aus ein wenig mehr Zeit lassen, aber ein IV und ein 6er sind absolute Pflicht in dieser Woche, hier müssen sie endlich mal in die Gänge kommen.

    Es kann doch nicht sein, das GS einen Falcao in 2 Wochen klar macht, während wir FB Fans auf diesen Kolarov und Luis Gustavo so lange warten müssen, obwohl sie seit nunmehr beschissenen 2 Monaten an ihnen rumbaggern, so etwas kann man dem gemeinen FB Anhänger nicht rational erklären.

    • Avatar
      12. August 2019 um 11:12 —

      @efsane07

      “Scheiße nochmal da fängt am nächsten Montag die neue Saison an und wir haben immer noch keine komplette Abwehrreihe, unser LV fällt wochenlang aus und keiner im Verein reagiert.”

      Boy, bleib ruhig. Fener hat für die Linke Flügelverteidigung Umut Meras von Bursaspor verpflichtet. Denke der Transfer wird in den kommendne Tagen fix gemeldet. Also ich find den Jungen nicht schlecht.
      Ich denke Kjaer wird auch noch kommen.

      • Avatar
        12. August 2019 um 11:21 —

        Ich kenne diesen Umut nicht, ich will ihn auch nicht (bewusst) beleidigen, aber wollten die keinen Kolarov als neuen LV holen?

        Für mich ist das ungefähr so zu vergleichen….abi sen at almaya cikoyorsun, esek ile geri dönüyorun….kimse kusura bakmasin.

        Ach ja das selbe Spielchen werden sie mit uns FB Anhängern auch in der Personalie Luis Gustavo durchziehen, hier kommen sie dann auch mit einen Mahmut Tekdemir an.

        Ich weiss ja nicht was andere FB Anhänger bei sowas denken, aber ich lasse mich von Koc und Co. nicht für dummverkaufen, ich kenne nämlcih den Unterschied zwischen Kolarov/Meras oder Gustavo/Tekdemir.

        Ha ich weiss auch wie ein Pferd bzw. ein Esel ausschaut….. 😉

  7. Avatar
    11. August 2019 um 15:25 —

    Ich will nicht wissen wie hoch das Minus in der abgelaufenen Saison ausgefallen wäre, wenn es nicht die Fener Ol und Win/Win Kampagne bzw. die Finanzspritzen von Ali Koc gegeben hätte?

    Ohne die Teilnahme am Europapokal werden wir am Ende dieser Saison ein noch größeres Minus aufweisen, da geb ich euch Brief und Siegel drauf.

    Wie kann es es das BJK immer mehr ins Minus rutscht, obwohl sie solche Großverdiener wie Babel, Pepe und Co. schon lange weggeschickt haben, was läuft denn da schief Hr. Orman?

    BJK hat das Problem, das sie keinen Multimiliardär wie Ali Koc als Präsidenten haben der auch mal privates Geld nachschießt, deshalb wundern mich diese negativen Bilanzen überhaupt nicht.

Schreibe ein Kommentar