Besiktas

Besiktas: Victor Ruiz löst Vertrag einseitig auf

Innenverteidiger Victor Ruiz hat übereinstimmenden türkischen Medienberichten zufolge seinen Vertrag bei Besiktas zwei Spieltage vor dem Ende der Süper Lig-Saison wegen ausstehender Gehaltszahlungen einseitig aufgelöst. Der Streit wird wohl bei der FIFA landen, wie von vereinsnahen Quellen heißt. Demnach habe der Spanier einer 15-prozentigen Gehaltsreduzierung im Zuge der Corona-Phase nicht zugestimmt, sondern sein vertraglich vereinbartes Jahressalär gefordert. Da es bereits Rückstände bei den Lohnzahlungen gegeben habe, sei es zur Vertragsauflösung des 31-Jährigen gekommen. Der Abgang kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Besiktas ist bereits infolge einer Vielzahl von Verletzungen enorm ersatzgeschwächt und trifft am Sonntag im Kampf um Platz drei im Istanbul-Derby auf Fenerbahce.

Ruiz war zu Saisonbeginn für 2,5 Millionen Euro vom FC Villarreal verpflichtet worden und bestritt für Besiktas 23 Süper Lig-Einsätze, zwei Partien im türkischen Pokal sowie eine Begegnung in der UEFA Europa League. Nach Keeper Loris Karius hat damit bereits ein zweiter Spieler in dieser Saison seinen Vertrag vorzeitig bei Besiktas aufgelöst. Zudem wurde auch der Leihvertrag mit Linksverteidiger Pedro Rebocho frühzeitig beendet. Jedoch hier im gegenseitigem Einvernehmen.

MEHR ZUM THEMA

Also doch: Karius löst Leihvertrag bei Besiktas auf

Vorzeitiger Abschied: Besiktas und Pedro Rebocho gehen getrennte Wege

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Torhüter Ugurcan Cakir auf die Insel? Angeblich Millionenangebot auf dem Tisch

Nächster Beitrag

Comeback: Merih Demiral nach sechs Monaten wieder im Juventus-Kader

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar