Besiktas

Vorzeitiger Abschied: Besiktas und Pedro Rebocho gehen getrennte Wege


In seinem ersten Interview in der Türkei hatte Pedro Rebocho erklärt, dass er sich den Wechsel zu Besiktas sehr gewünscht habe und Sorge hatte, dass dieser am Ende vielleicht platzen könnte. „Bis der Transfer vollzogen war, hatte ich viel Stress. Denn ich wollte unbedingt bei Besiktas spielen. Ich hatte Angst, dass im letzten Augenblick noch ein Problem auftritt. Besiktas ist ein Verein, den man in Europa gut kennt. Ich habe die Champions League-Spiele gegen Benfica und Porto verfolgt. Da habe ich die Größe von Besiktas verstanden“, zitierte die Zeitung “Türkiye” den 24-jährigen Portugiesen im August letzten Jahres.

Rebocho konnte den Erwartungen nicht gerecht werden

Der Linksverteidiger wurde für eine Saison vom französischen Zweitligisten EA Guingamp ausgeliehen und sollte den abgewanderten Adriano ersetzen. Mit seinen Statistiken in der Vorsaison hatte er bei den schwarz-weißen Fans für Euphorie gesorgt. Wettbewerbsübergreifend brachte es der 25-jährige Portugiese im Anschluss nur auf 18 Einsätze für die “Schwarzen Adler”. Allerdings konnte Rebocho in den 1.319 Minuten, in denen er auf dem Spielfeld stand, selten überzeugen und stand in den letzten Spielwochen unter BJK-Coach Sergen Yalcin nicht einmal mehr im Matchkader. Ein Verbleib galt als äußerst unwahrscheinlich. Nun vermeldete Besiktas am Donnerstagnachmittag den vorzeitigen Abschied. Somit ist dies beim 15-maligen Meister die zweite vorzeitige Trennung nach Loris Karius in dieser Saison (GazeteFutbol berichtete).


Rebocho verabschiedet sich vom Trainerstaff und den Teamkollegen


Besiktas dankt Rebocho für seine Verdienste

In der schriftlichen Mitteilung heißt es, dass man sich auf einen vorzeitigen Abschied einigen konnte, da der Außenverteidiger in den Planungen von Trainer Yalcin keine Rolle mehr spiele: „Wir konnten uns mit Pedro Rebocho, der sich zur Saison 2019/20 unserer Mannschaft anschloss, auf eine vorzeitige Vertragsauflösung einigen, da er in den Planungen für die nächste Saison keine Rolle spielt. Bei der Trainingseinheit am heutigen Morgen verabschiedete sich Rebocho vom Trainerstaff und den Mannschaftskollegen. Wir bedanken uns für seine Verdienste und wünschen ihm eine weiterhin erfolgreiche Karriere.“


Vorheriger Beitrag

Sivasspor-Boss Otyakmaz: "Werden Yandas und Kilinc neue Angebote vorlegen"

Nächster Beitrag

Verlängert Galatasaray trotz Langzeitverletzung mit Keeper Muslera?

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar