Besiktas

Besiktas-Präsidentschaftswahl: Alle Kandidaten und ihre Vorstandslisten

Am Sonntag, den 20. Oktober, ist es soweit. Besiktas wählt seinen neuen Präsidenten. Doch aus ehemals vier Bewerbern für den höchsten Vereinsposten sind nur noch drei Kandidaten geworden. Wie bekannt wurde, hat der frühere Bürgermeister des Istanbuler Stadtteils Besiktas, Ismail Ünal, seine Kandidatur zugunsten von Serdar Adali zurückgezogen. Dem Vernehmen nach sollen einige Vereinsmitglieder, die auf Ünals geplanter Vorstandsliste standen, nun auf der endgültigen Liste von Adali gelandet sein. Neben Adali kandidieren noch Ahmet Nur Cebi und Hürser Tekinoktay. Auch diese beiden gaben ihre Vorstandslisten am Donnerstag ab. Die Farben der Wahlumschläge der Kandidaten stehen ebenfalls bereits fest. Demnach erhält Cebi die weißen Umschläge, Adali die roten und Tekinoktay die blauen Kuverts.


Präsidentschaftskandidat: Ahmet Nur Cebi

Vorstandsliste: Adnan Dalgakiran, Emre Kocadag, Fatih Hakan Avsar, Mesut Urgancilar, Kemal Erdogan, Enis Ulusoy, Erdal Torunogullari, Berkan Gocay

Ersatzliste: Umut Senol, Bilgehan Sürmen, Hakan Daltaban, Firat Fidan, Ali Efe Bezci


Präsidentschaftskandidat: Serdal Adali

Vorstandsliste: Hüseyin Yücel, Emin Önal, Dogan Kücükemre, Ahmet Selcuk Sert, Ahmet Akcelik, Hicabi Gökdereli, Yücel Bicer, Melih Aydogdu

Ersatzliste: Erdal Karacan, Kemal Ciloglu, Ugur Fora, Ahmet Oguz Ucanlar, Süha Taspolatoglu


Präsidentschaftskandidat: Hürser Tekinoktay

Vorstandsliste: Tamer Mert, Dr. Emre Esen, Temucin Tüzecan, Emir Tamer, Mehmet Bilal Özokur, Ercan Ozan, Levon Kamer Dökmeciyan, Ersan Aksoylu

Ersatzliste: Aker Citak, Murat Guci Gecgil, Mehmet Terzi, Cagrı Göksel, Tunga Fisekcioglu

Vorheriger Beitrag

ZTK: Spielplan der vierten Pokalrunde veröffentlicht

Nächster Beitrag

Malatyaspor: Gökhan Töre will zurück in die Nationalmannschaft

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    18. Oktober 2019 um 14:42

    Ich geh mit euch jede Wette ein, das der alte Vorstand um Fikret Orman die laufenden Kosten wie Spieler oder Personalgehälter nicht ansatzweise gezahlt hat, so nach dem Motto “soll doch mein Nachfolger bezahlen”.

    Das hat auch der Aziz Yildirim bei seinem Abgang so praktiziert, deshalb muss der neue BJK Vereinsboss MINIMUM 15 Millionen Euro aus der eigenen Tasche in die Clubkasse bezahlen/spenden um die laufenden Kosten annähernd zu decken und den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

    Rami Koc wird sicherlich auch einpaar Millionen Euro beisteuern, damit es dort finanziell etwas runder läuft. Ich bin aber trotzdem gespannt, ob der neue BJK Präsident genauso spendabel ist wie z.B. ein Ali Koc der bis heute mit Spenden, Sponsoringverträgen, Bankdarlehen und etc. ca. 135 Millionen Dollar in die FB Kasse gespült hat.

    Das Motto für den künftigen BJK Präsidenten kann nur folgt heißen “pamuk eller cebe beyler…..”

  2. Avatar
    18. Oktober 2019 um 12:10

    Serdar Adali wird es machen 100%, dass ist ein guter TYP !