Besiktas

Besiktas-Vize Kocadag über Dzeko, Costa, Teixeira, Rosier, Ghezzal, Ayhan und Karaman


Besiktas-Vizepräsident Emre Kocadag war als Gesprächspartner Gast bei “TRT Spor” geladen und äußerte sich zu den Transferaktivitäten des türkischen Double-Siegers. Zunächst allerdings räumte der 37-Jährige Gerüchte aus der Welt, dass man neben BJK-Chefcoach Sergen Yalcin auch Verhandlungen mit anderen Trainern geführt habe: “Wir haben mit keinem anderen Trainer außer Sergen Yalcin gesprochen. Zu keinem Zeitpunkt gab es bei uns einen Plan B. Wir wussten, dass wir uns mit unserem Trainer Sergen Yalcin einigen werden. Als wir damals einen 1,5-Jahresvertrag mit ihm abgeschlossen haben, waren wir sicher, dass er erfolgreich wird. Es war eine sehr umkämpfte und stressige Saison. Entsprechend erschöpft war unser Trainer und wollte eine Weile nicht über Fußball sprechen. Sergen Yalcin ist ein Profi. Es ist normal, dass Verhandlungen und Gespräche zum Besten von Besiktas geführt werden. Ich habe immer daran geglaubt, dass wir uns einigen”, so das Vorstandsmitglied der Istanbuler.

Besiktas will Kader-Gerüst zusammenhalten

Schließlich äußerte sich Kocadag zu den Spielernamen, die mit Besiktas in Verbindung gebracht werden: “Wir bewegen uns in Sachen Spielerverpflichtungen nach der Devise minimales Risiko, maximaler Ertrag. Natürlich möchten wir Transfers tätigen, aber die Limits erschweren uns vieles. Wir wollen unseren Kaderkern beisammen halten. Bei Rosier sind wir an einem guten Punkt. Rosier und Ghezzal möchten bei uns bleiben. Wenn es nicht klappen sollte, gibt es Alternativen. Aber unser vorrangiges Ziel ist es, mit diesen Spielern weiterzumachen. Wir werden definitiv zwei Stürmer verpflichten. Wir planen mit Atiba Hutchinson und Gökhan Töre zu verlängern. Salih Ucan wird am Montag ins Trainingslager einsteigen.”

Namhafte Verstärkungen geplant

Kocadag weiter: “Alex Teixeira und Fernando sind hochkarätige Spieler, die bei Besiktas spielen können. Wir schauen uns alle ablösefreien Spieler an. Wir bemühen uns um Top-Stürmer. Das kann Dzeko oder ein anderer sein. Besiktas wird in der Champions League spielen. Dzeko steht auf unserer Liste. Es ist normal, dass wir mit solchen Spielern Gespräche führen. Wir stehen in Kontakt mit Diego Costa. Wenn die Konditionen stimmen, möchten wir ihn gerne verpflichten. Was den ersten Stürmer betrifft, führen wir mit namhaften Spielern Gespräche. Kaan Ayhan würden wir gerne bei Besiktas sehen. Wir möchten mit seinem Klub Gespräche aufnehmen. Mit Sörloth haben wir hingegen gar keinen Kontakt. Gedson (Fernandes) wurde uns zur Leihe angeboten, ist aber derzeit kein Thema bei uns. Sollte eine Leihe im Raum stehen und unser Trainer dies wollen, können wir aktiv werden. Beim Transfer von Kenan Karaman haben wir einen bestimmten Punkt erreicht. Allerdings laufen die Verhandlungen bezüglich der Vertragsdetails noch. Sollte er unseren Konditionen zustimmen, dann könnte es zum Transfer kommen.”




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!

Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Galatasaray will Diagne loswerden - Interesse an Mario Rui von Neapel

Nächster Beitrag

Manager Ersin Akan: "Ahmed Kutucu wechselt in die Süper Lig"

1 Kommentar

  1. 2. Juli 2021 um 9:47 —

    ———————–Ersin————————
    Rosier———Vida——-Welinton—–Ridvan
    ———————–Josef————————-
    Ghezzal——–Elneny——-Teixeira—–Ljajic
    ———————-Bakambu———————

    Bitte macht es möglich, dass wir diese 11 kommende Saison in der Champions League auf dem Platz sehen dürfen.

    In der Liga würde dann wegen der Auslängerbegrenzung Salih Ucan, Gökhan Töre oder Güven Yalcin (falls er wieder in Form kommt) in der ersten 11 stehen. Ich hoffe noch auf die Transfers von Elayis Tavsan, Kaan Ayhan, Abdulkerim Bardakci, Emre Akbaba, Ahmed Kutucu und Kenan Karaman. So hätten wir mehr Qualität bei den Türkischen Spielern.

Schreibe ein Kommentar