Besiktas

Besiktas bezwingt Malatyaspor in Unterzahl

Aus den vergangenen zwei Spielen in der Spor Toto Süper Lig hatte Besiktas nur einen Punkt mitnehmen können. Umso wichtiger war der heutige 2:1-Heimsieg gegen Evkur Yeni Malatyaspor und die damit verbundenen drei Punkte. Die Schwarz-Weißen können nun motiviert in die Europa League-Partie am Donnerstag (20. September, 18:55 Uhr MEZ) gegen Sarpsborg 08 FF aus Norwegen gehen. 

Wenig Tempo in Halbzeit eins 

In einer schwachen und chancenarmen ersten Halbzeit im Vodafone-Park kristallisierte sich die Taktik der Gäste aus Malatya rasch heraus. Die Truppe von Trainer Erol Bulut war taktisch darauf ausgerichtet, die Räume eng zu machen, tief zu stehen und Besiktas am spielen zu hindern. Die Strategie ging in den ersten 45 Minuten auch auf. Die Schwarz-Weißen aus Istanbul hatten große Probleme sich Möglichkeiten zu erspielen. Auffälligster BJK-Akteur war Adem Ljajic, der sein Debüt für Besiktas gab. Der Serbe hatte in der 20. Minute eine gute Schusschance und glänzte mit einer Reihe von Zuckerpässen in den Strafraum. Einer davon führte in der 42. Minute zur ersten wirklichen Torchance durch Ricardo Quaresma. Malatyas Schlussmann Ertac Özbir konnte nur mit Mühe zur Ecke klären. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte dann auch Özbirs Gegenüber Loris Karius erstmals die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Der deutsche Keeper rettete sein Team mit einer starken Parade nach Guilhermes satten Schuss mit 0:0 in die Pause. 

Turbulente zweite Spielhälfte 

So schlecht, wie der erste Durchgang für Besiktas verlief, so gut begann dafür der zweite. Mit der Einwechslung von Ryan Babel nach der Pause kam gehörig Bewegung ins Spiel. Nach einer Ecke von Ricardo Quaresma stieg der aufgerückte Pepe (51.) im Strafraum am höchsten und erzielte per Kopfball das 1:0 für die Gastgeber. Es war bereits das dritte Saisontor des Portugiesen. Nur wenige Minuten später musste BJK-Keeper Karius erneut eine kritische Situation entschärfen, als er Khalid Boutaibs (55.) Chance aus kurzer Distanz abwehrte. Einen herrlichen Freistoß von Danijel Aleksic (60.) parierte Karius auf ebenso spektakuläre Art und Weise. Als der bis dahin stark aufspielende Gary Medel (75.) wegen wiederholten Fouspiels die Gelb-Rote Karte sah, wurde die Begegnung erst richtig spannend. Der Chilene wird aufgrund seines Platzverweises am kommenden Spieltag im Derby gegen Fenerbahce fehlen. 

Malatya nun am Drücker – BJK weiter gefährlich 

Malatyaspor wurde in Überzahl immer offensiver und erhöhte den Druck. Doch Besiktas gelang nach einem Konter das 2:0 durch Ryan Babel (81.). Schöner als das Tor war nur die klasse Vorarbeit von Alvaro Negredo. Nachdem Karius eine weitere Großchance von Boutaib in Weltklasse-Manier zunichte machte, landete der Ball dennoch als „Flipper-Tor“ im Kasten von Besiktas. Der von Caner Erkin geschossene Ball prallte von Guilherme (89.) ab und ging ins Netz. Malatya hatte damit unerwartet auf 1:2 verkürzt und drängte in der Folge auf den Ausgleich. Allerdings war es Besiktas, das zwei weitere gute Chancen ungenutzt ließ. Vor allem der sehenswerte Schlenzer von Gökhan Gönül (90.+4) und die großartige Parade von Ertac Özbir in der Schlussphase der Nachspielzeit sind eine Erwähnung wert. Am Ende gelang es Besiktas das 2:1 über die Zeit zu retten und vor dem Start der Europa League-Gruppenphase unter der Woche Selbstvertrauen zu tanken. 

Aufstellungen 

Besiktas: Karius – Gönül, Pepe, Vida, Erkin – Medel, Özyakup, Ljajic, Lens (46. Babel), Quaresma (72. Arslan) – Negredo (90. Adriano) 

Evkur Yeni Malatyaspor: Özbir – Chebake, Ciftpinar, Mina, Kas – Donald (79. Ildiz), Guilherme, Yildirim (90. Eskihellac) – Büyük (65. Pereira), Aleksic, Boutaib 

Tore: 1:0 Pepe (51.), 2:0 Babel (81.), 2:1 Guiherme (89.) 

Gelb-Rote Karten: Medel (Besiktas)

Gelbe Karten: Medel, Erkin (Besiktas) – Mina, Chebake, Büyük (Malatyaspor)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Jose Sosa beerbt Burak Yilmaz als Kapitän

Nächster Beitrag

Senol Günes: „Wozu gibt es dieses VAR?“