Besiktas

Besiktas im Aluminium-Pech: Nur 1:1-Remis bei Yeni Malatyaspor

Zum Auftakt des 23. Spieltages war der amtierende Meister Besiktas bei Öznur Kablo Yeni Malatyaspor zu Gast. In einer unterhaltsamen Begegnung konnten die Istanbuler die Führung nicht über die Zeit bringen und mussten sich am Ende mit einem 1:1-Remis zufriedengeben. Durch den Punktgewinn springt der Meister zwar vorerst auf den vierten Tabellenplatz. Bei Siegen der Konkurrenz könnte man jedoch bis auf Rang acht zurückfallen. Nach der Länderspielpause geht es zu Hause gegen Fraport-TAV Antalyaspor weiter. Malatya hingegen muss bei VavaCars Fatih Karagümrük ran.

Souza & Karaman verpassen

Gleich in den ersten fünf Minuten hätten Josef de Souza und Kenan Karaman die Gäste aus Istanbul in Führung bringen können. Doch beide konnten die Kugel im Strafraum nicht kontrollieren, sodass auch kein ordentlicher Abschluss zustande kam. Der Gastgeber versuchte sich nach einem Eckball der Schwarz-Weißen mit einem schnellen Konter und prüfte Ersin Destanoglu zwischen den Pfosten. Kurz vor der 20. Minute kamen die „Schwarzen Adler“ zu einer gefährlichen Gelegenheit. Miralem Pjanic verlagerte mit einem langen Ball auf Valentin Rosier, der legte in die Mitte zu Souza, dessen Schuss wiederum statt ins Eckige zu Michy Batshuayi kam und der Belgier sich noch mit der Hacke probierte. Sein Versuch ging schließlich ganz knapp am Tor vorbei. Fünf Minuten später fasste sich Malatyaspors Mustafa Eskihellac aus 20 Metern ein Herz und hämmerte den Ball an den Pfosten.

Teixeira trifft mit dem Bauch

Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs wurde es wieder ruhiger. Eine Schrecksekunde hatte der amtierende Pokalsieger aber zu verkraften. Publikumsliebling Souza musste mit einer vermutlichen Zerrung vom Platz. Für ihn kam Atiba Hutchinson in die Partie. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Istanbuler die zwingendere Mannschaft. Erst verpassten Ridvan Yilmaz und vor allem Batshuayi zwei Riesenchancen. In der 61. Minute versöhnte sich „Batsman“ aber mit den eigenen Anhängern, nachdem er an der Seitenlinie einen Einwurf provoziert hatte. Rachid Ghezzal reagierte schnell, schickte Batshuayi auf Reise, der drang in den Strafraum vor und spielte im perfekten Moment auf Alex Teixeira im Fünf-Meter-Raum. Goalie Ertac Özbir war bereits geschlagen und der Brasilianer brachte den Ball mit dem Bauch über die Linie. Nach dem Gegentreffer reagierte Marius Sumudica bei den Hausherren und löste seine Fünferkette auf, um offensiver zu werden. Mit den Stürmern um Benjamin Tetteh und Adem Büyük meinte es der Rumäne ernst.

Dreimal Aluminium für Besiktas – Büyük gleicht durch Elfer aus

Aber auch Önder Karaveli erlöste die mittlerweile müde gewordenen Karaman und Torschütze Teixeira durch Güven Yalcin und Emirhan Ilkhan. Malatya wollte zumindest einen Punkt in Ostanatolien behalten. Aber der 16-malige Meister machte das ganz geschickt und ließ die Gelb-Roten gar nicht erst vor ihren Strafraum kommen. In der 77. Minute hätte der eingewechselte Ilkhan die Schwarz-Weißen endgültig auf die Siegerstraße bringen können. Erneut war es Batshuayi, der als Assistgeber fungierte, aber das 17-jährige Juwel aus der BJK-Akademie setzte den Ball nur an den Pfosten. Doch dann gelang es mal der Heimmannschaft in den Strafraum vorzudringen und hier holten sie gleich einen Elfer nach Foulspiel von Necip Uysal an Tetteh heraus. Büyük trat an und egalisierte die Führung. Die „Schwarzen Adler“ wollten sich mit dem 1:1 aber nicht zufriedengeben. In der 90. Minute dann eine Doppelchance nach einem Freistoß von Ghezzal. Erst köpfte Domagoj Vida ans Aluminium, ehe Batshuayi den Nachschuss per Dropkick ebenfalls an den Pfosten hämmerte. Ein paar Sekunden vor dem Ende kam schließlich noch Pjanic mutterseelenallein zum Kopfball. Özbir hielt den Punktgewinn fest.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Yeni Malatyaspor: Özbir – Hafez, Azubuike, Ciftpinar, Awuku (67. Büyük), Kaya – Chouiar, Dicko (67. Tetteh), Aabid (75. Mallan), Eskihellac (89. Özer) – Zeffane

Besiktas: Destanoglu – Yilmaz, Vida, Uysal, Rosier – Pjanic, Teixeira (66. Yalcin), Karaman (66. Ilkhan), Souza (45. Hutchinson), Ghezzal – Batshuayi

Tore: 0:1 Teixeira (61.), 1:1 Büyük (84./FE)

Gelbe Karten: Büyük, Hafez (Yeni Malatyaspor) – Teixeira, Yilmaz (Besiktas)




Vorheriger Beitrag

Galatasaray: Sperre für Antalyali reduziert - Öztürk fällt aus, Babel ist zurück

Nächster Beitrag

23. Spieltag: Adana Demirspor schießt Karagümrük ab, Basaksehir mit zweiter Niederlage in Folge