Süper Lig

Berat Ayberk Özdemir: “Möchte im Kader der Türkei für die EURO 2021 sein!”

Genclerbirligis junger Profi Berat Ayberk Özdemir verriet im Interview mit der türkischen Nachrichtenagentur “Anadolu Ajansi”, dass er sich Hoffnungen auf eine Nominierung für den Kader der Türkei für die Europameisterschaft im kommenden Jahr (11. Juni – 11. Juli 2021) mache. Dafür wolle er seine Leistungen weiter steigern und Nationaltrainer Senol Günes mit guten Vorstellungen im Rest der Saison auf sich aufmerksam machen: “Nach mehreren Konferenzen konnte der Verband nun für den Neustart der Süper Lig mit dem 12. Juni ein konkretes Datum nennen. Da die Corona-Fälle und Todeszahlen rückläufig sind, sieht es so aus, als könne gespielt werden. Uns dient Deutschland als Vorbild. Bis zum 12. Juni wird es für uns als gute Grundlage fungieren und mit den gemachten Erfahrungen, werden wir besser auf unsere Gesundheit achten können. Im Moment leben wir als Verein mit allen Spielern, Trainern und dem Personal auf eine isolierte Art und Weise. Und zum Glück konnten wir bereits zwölf Tage ohne Erkrankungen unter uns absolvieren. Hoffentlich können wir die vor uns liegende Zeit so bestreiten. Aber natürlich haben uns die Vorkommnisse auch sehr beeinflusst. Wir haben auch Angst um unsere Gesundheit, aber wir achten auf uns”, so der 22-Jährige Mittelfeldspieler.

Özdemir mit EM-Traum

Neben einem guten Abschneiden des Ankara-Klubs habe sich Özdemir als individuelles Ziel nicht zuletzt eine EM-Teilnahme mit der Türkei gesteckt: “Zurzeit möchte ich aufgrund der Pandemie die Liga nur gesund beenden. Langfristig wurde die EURO 2020 wegen des Coronavirus auf 2021 verschoben. Dies gibt mir die Chance und ein Extrajahr mich weiter zu zeigen und zu empfehlen. Ich möchte meine Leistungen weiter steigern und im türkischen Kader für die EURO 2021 stehen.” Aktuell befindet sich Özdemir mit Genclerbirligi mit 28 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz in der Süper Lig. Mit Trainer Hamza Hamzaoglu will man den Klassenerhalt möglichst schnell sicherstellen und die Saison, wenn möglich, auf einem einstelligen Tabellenplatz abschließen: “Zu Saisonbeginn haben wir leider viele Punktverluste hinnehmen müssen. Doch mit der Ankunft von unserem Coach Hamza Hamzaoglu haben wir eine sehr gute Phase erwischt. Ich hoffe, dass wir am 12. Juni, wenn die Ligen wieder starten, da weitermachen können, wo wir aufgehört haben.”

Der gebürtig aus Kayseri stammende Özdemir bestritt in der aktuellen Saison 23 Einsätze für Genclerbirligi in der Liga (ein Tor) und einen weiteren im türkischen Pokal. Außerdem trug der Mittelfeldakteur bislang sieben Mal das Nationaltrikot der U21. Özdemir stammt aus der Jugendabteilung des Hauptstadtvereins und verbrachte seine bisherige Karriere ausschließlich in Ankara (Junioren- und A-Mannschaft von Genclerbirligi sowie Leihen an Hacettepe).

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Hakan Calhanoglu: "Zlatan interessiert sich sehr für die Türkei"

Nächster Beitrag

Heskey an Klopp: "Söyüncü wäre perfekter Transfer für Liverpool"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion