Galatasaray

EL-Achtelfinale in Barcelona: Galatasaray gastiert nach 20 Jahren wieder im Camp Nou


Es ist Zeit für das Achtelfinale in der UEFA Europa League. Fast 20 Jahre ist es her, seitdem der türkische Rekordmeister Galatasaray beim spanischen Topklub FC Barcelona im weltberühmten Camp Nou zu Gast war. Das letzte Aufeinandertreffen in Katalonien datiert vom 13. November 2002. Damals gewannen die „Blaugrana“ mit 3:1 gegen die Istanbuler „Löwen“. Nach einem schwachen Saisonstart hat „Barca“ unter Cheftrainer Xavi Hernandez wieder in die Erfolgsspur gefunden. In der La Liga sind die Katalanen seit zehn Spieltagen ungeschlagen. In diesem Zeitraum holte Barcelona sieben Siege und drei Remis. Zuletzt gab es drei Siege in Serie. Galatasaray verlor hingegen sein letztes Spiel gegen Ittifak Holding Konyaspor (0:2). Die Gelb-Roten kommen lediglich auf zwei Erfolge aus den vergangenen neun Süper Lig-Begegnungen.

Unterschiedliche Wege ins Achtelfinale

Galatasaray zog als Gruppensieger der EL-Gruppe E direkt ins Achtelfinale ein. Barcelona rutschte als Gruppendritter der UEFA Champions League-Gruppe E in den zweitwichtigsten Vereinswettbewerb Europas und musste in der Zwischenrunde noch die Hürde SSC Neapel nehmen (1:1, 4:2). Bei Galatasaray fehlen Ex-Barcelona-Profi Arda Turan sowie Omar Elabdellaoui und Semih Kaya, die beide nicht auf der UEFA-Spielerliste der Türken stehen. Barcelona muss die Ausfälle von Ansu Fati, Sergi Roberto, Samuel Umtiti und Gavi kompensieren. Rückkehrer Dani Alves steht hingegen bei den Spaniern nicht auf der UEFA-Liste. Galatasaray-Chefcoach Domenec Torrent trifft auf seinen ehemaligen Verein, während Torhüter Inaki Pena von den Spaniern ausgeliehen wurde.

Die Europapokal-Bilanz von Galatasaray

Für Galatasaray wird es das 301. Europapokalspiel der Vereinsgeschichte. Bislang gab es in 300 Partien 106 Siege, 80 Unentschieden sowie 114 Niederlagen zu verzeichnen. Das Torverhältnis lautet 400:446. In der Europa League absolvierte „Cimbom“ 90 Partien und konnte davon 36 Vergleiche gewinnen. Daneben gab es noch 30 Unentschieden und 24 Niederlagen. Das Torverhältnis hier: 141:111. Auf den FC Barcelona traf Galatasaray bis dato achtmal. Dabei sprangen ein Sieg und zwei Remis bei fünf Niederlagen heraus (mehr zu den Duellen gibt es hier).

Voraussichtliche Startaufstellungen

FC Barcelona: ter Stegen – Dest, Lenglet, Araujo, Alba – de Jong, Pedri, Gonzalez – Dembele, Torres, Aubameyang

Galatasaray: Pena – Bayram, Nelsson, Marcao, van Aanholt – Kutlu, Antalyali, Cicaldau, Aktürkoglu, Kilinc – Gomis

Schiedsrichter: Benoit Bastien (Frankreich)

Austragungsort: Camp Nou (Barcelona)

Anstoß: 21:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: Exxen, Livestream RTL+





Vorheriger Beitrag

GazeteFutbol-Exklusiv: Joachim Löw erteilt Zusage und wird neuer Trainer von Fenerbahce!

Nächster Beitrag

Kolumne: Barcelona als Endstation für Galatasaray - oder geht der Traum weiter?