Fenerbahce

Fenerbahce-Boss Ali Koc: „Werden neuen Trainer am Montag verkünden“


Am kommenden Samstag steht die Präsidentschaftswahl bei Fenerbahce an. Vereinsboss Ali Koc kandidiert erneut und führte beim türkischen Nachrichtensender „Habertürk“ ein Interview, in dem er unter anderem über die Trainersuche, Transfers und Mesut Özil sprach.

Trainerfrage wird am kommenden Montag geklärt

Ali Koc erklärte, dass man sich in den nächsten Tagen zwischen drei Trainerkandidaten entscheiden werde, Lucien Favre und Zlatko Dalic stünden jedoch nicht zur Auswahl: „Zu unserem neuen Trainer hatte ich bereits gesagt, dass wir jemanden wollen, der aus der deutschen oder portugiesischen Schule stammt. Das bedeutet nicht, dass wir nicht mit Trainern sprechen, nur weil sie nicht aus Deutschland oder Portugal kommen. Auch mit ihnen haben wir Gespräche geführt und es steht einer auf unserer Liste. Aktuell haben wir unsere Auswahl auf zwei bis drei Kandidaten reduziert. Unsere finale Entscheidung werden wir am kommenden Montag nach den Wahlen verkünden. Mit Lucien Favre haben wir kein einziges Gespräch geführt. Sein Berater sagte, dass der Druck hier zu hoch für ihn sei. Zlatko Dalic wollte ich vor einem Jahr unbedingt bei uns haben. Doch dieses Mal steht er nicht auf unserer Liste.“

Szalai und Bayindir werden nicht unter 20 Millionen Euro verkauft

Der 54-Jährige gab zudem Einblicke zum Transfer von Serdar Dursun und nannte die Schmerzgrenzen für Attila Szalai und Altay Bayindir: „Mit Serdar Dursun hatten wir uns drei Wochen vor der Bekanntgabe geeinigt. Es war eine Gelegenheit, die wir nutzen wollten. Es ist dabei nichts zu den Medien durchgesickert. In dieser Phase hat er noch vier weitere Angebote erhalten, doch der Vertrag war bereits unterzeichnet. Wir werden noch weitere Stürmer verpflichten, aber auch abgeben. Es sind maximal fünf Neuzugänge geplant. Wenn wir jedoch lukrative Angebote für unsere Leistungsträger erhalten sollten und sie verkaufen, dann kann diese Zahl auch höher ausfallen. Die Nachfrage für Attila Szalai ist in den letzten Tagen in die Höhe geschossen, doch unter 20 Millionen Euro werden wir uns mit keinem Verein an den Tisch setzen. Auch Altay Bayindir hat viele Interessenten. Junge Torhüter sind heiß begehrt in Europa. Ich kann sagen, dass wir ihn nicht verkaufen werden. Doch bei einem Angebot in Höhe von 30 Millionen Euro müssten wir ihn natürlich abgeben.“

Koc mit Appell an Özil

Koc hat immer noch hohe Erwartungen an Mesut Özil. Doch er hat auch einige Forderungen, die der Weltstar sich zu Herzen nehmen sollte: „Von Mesut Özil haben wir in der vergangenen Saison keine spektakulären Leistungen erwartet. Die Matchpraxis spielt eine sehr große Rolle im Fußball. Doch Euch ist bestimmt aufgefallen, dass er mit der Zeit immer besser und die Ausführungen am Ball immer sauberer wurden. Ab sofort muss bei ihm an erster Stelle seine Fußballkarriere stehen. Özil muss der Welt noch einmal beweisen, dass er es noch drauf hat. Dinge wie Business, Politik und Social Media sollte er dafür komplett beiseite legen. Außerdem muss ihm bewusst sein, dass die Leute nicht auf seine Vergangenheit schauen, sondern wie er heute spielt. Ab einem bestimmten Alter muss man mehr Zeit in seine Physis investieren. Jedoch wissen wir auch, dass wir die Mannschaft um ihn herum gut aufstellen müssen, damit er seine beste Leistung abrufen kann.“


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Agaoglu: "Es wurde manipuliert, da gibt es aus Sicht von Trabzonspor nichts zu diskutieren!"

Nächster Beitrag

Emre Kocadag: "Sind uns mit Salih Ucan einig"

10 Kommentare

  1. 24. Juni 2021 um 12:53 —

    Aziz Yildirim ist für mich ein schlechter Verlierer, seit seiner krachenden Wahlniederlage von über 3 Jahren hat er seinen unfreiwilligen Abgang von FB immer noch nicht verkraftet.

    Ich habe die heutige Rede in großen Auszügen angesehen, teilweise muss ich ihm wie z.B. bei der Personalie Serdar Dursun Recht geben, er hat auch einen hohen Unterhaltungswert, dass muss man ihm ehrlicherweise zugestehen, aber es war auch viel Müll dabei und Kindergartengehabe, als ob ihm jemand sein Spielzeug (FB) weggenommen hätte.

    Die Rede von Aziz Yildirim hat Ali Koc mehr geholfen als geschadet, da er richtige Giftpfeile in Richtung von Ali Koc geschleudert hat. Und ihn in Sachen Finanzen zu beschuldigen ist absolut inakzeptabel, da FB ohne Ali Koc’s absolut großzügige Finanzspritzen total zahlungsunfähig bzw. insolvent wäre.

    Und so Aussagen wie “hol doch Marcelo, Benzema, Sergio Ramos, Dzeko und Co. zu FB” sind absolut realitätsfern, wie sollen wir diese ganzen Großverdiener mit Limitbeschränkungen und FFP bezahlen?

    Aziz Yildirim ist wie gesagt ein absolut schlechter Verlierer, wenn er so von sich überzeugt ist, dann würde er erneut kandidieren, da er aber weiss, dass er gegen Ali Koc keine Chance hat versucht er es eben durch die Hintertüre und dieser fiese Mahmut Uslu ist ein absolut schleimiger Typ, sein dreckiges Grinsen kann ich absolut nicht abhaben.

    • 24. Juni 2021 um 13:02

      Also ich finde er hat ihm schon auch geschadet. Aziz Yildirim hat noch Anhänger und du kannst ja die Kommentare auf den sozialen Medien von den offiziellen FB-Accounts lesen.

      Viele haben schon genug von Ali Koc. Du bist ja auch kein grosser Fan von Ali Koc. Also wenn jetzt ein anderer reicher kandidieren würde, welcher bereit wäre die Schulden aus dem eigenen Sack zu übernehmen, würdest du auch nicht mehr an Ali Koc hängen. Der hat halt 0.0000000000 sportliche Erfolge.

    • 24. Juni 2021 um 13:40

      Aufgrund seiner sportlichen Erfolgslosigkeit in den letzten 3 Jahren habe ich hier natürlich Ali Koc als FB Anhänger gezwungenermaßen hart kritisiert, das würde ich aber als absolut legitim und normal erachten.

      Falls m.M.n. ein anderer und besserer FB Präsidentschaftskandidat als Ali Koc auf der Bildfläche erscheinen sollte, dann würde ich ihn natürlich unterstützen, da ich immer das beste für FB will, das würde ich auch als völlig legitim und normal erachten.

      Aziz Yildirim oder ein von ihm unterstützten Kandidaten würde ich aber rigoros ablehnen, wir brauchen auf dem FB Präsidentenstuhl keinen von Aziz ferngesteuerten hirnlosen Affen, der uns irgendwelchen Aziz Yildirim Müll erzählt oder?

      Soviel ich weiss soll der Eyup Yesilyurt von den benötigten 200 Unterschriften zwar 238 für seine Kandidatur eingesammelt haben, aber davon sollen 78 Vereinsmitglieder nicht ihre Mitgliedsbeiträge fristgerecht bezahlt und weitere 5 sollen ihre Unterschriften wieder zurückgezogen haben.

      Deshalb glaube ich, dass Ali Koc als einziger Kandidat in die kommenden Wahlen geht, was übrigens meinem Demokratieverständnis absolut widerspricht, jedenfalls unterstütze ich keine Wahlen mit nur einem Kandidaten, das ist in meinen Augen keine Wahl, sondern eher eine Zirkusveranstaltung.

  2. 24. Juni 2021 um 11:17 —

    Oha Aziz Yildirim is on fire!!!

    Das wird jetzt alles aufregend!

    • 24. Juni 2021 um 12:38

      Was hat er wieder für einen Bullshit von sich gegeben?
      Solange er nicht auf die Idee kommt zu kandidieren ist mir alles egal.

    • 24. Juni 2021 um 12:53

      Er wird nicht kandidieren, aber Ali Koc sein Albtraum werden. Er wird nicht mehr ruhig bleiben. Kannst dir ja alles durchlesen, finde ich sehr interessant.

  3. 24. Juni 2021 um 8:06 —

    Das Favre nicht kommt war mir klar. Er braucht seine Ruhe und Zeit um etwas aufbauen zu können und diese Forderungen kann man in der Türkei nicht erfüllen. Deswegen finde ich das ganz gut durchdacht von Favre. Ich hätte hier auf Dalic getippt, aber wenn Koc sagt, dass dieser nicht auf der Liste steht, glaube ich ihm das.
    Wie efsane07 geschrieben hat, wäre Raniere echt eine Nummer. Spätestens Montag hat die ganze Spekulation ein Ende und wir wissen mehr.

    • 24. Juni 2021 um 11:15

      Ich habe für meine Vermutungen keinerlei verlässliche Quellen, es kann auch sein, dass ich hier völlig daneben liege, aber irgendwie habe ich es im Urin, dass der neue FB Trainer alle total überraschen wird und da Ali Koc angedeutet hat, dass er weder Deutscher noch Portugiese ist, habe ich durch etwas Eigenrecherche und logischen Überlegungen auf den Gedanken gekommen, dass es eventuell Ragnieri sein könnte, dessen Vertrag am 30.06.2021 bei Sampdoria ausläuft.

      Wie gesagt kann es auch sein, dass ich mich hier total irre, aber irgendwie habe ich es doch im Urin, dass uns hier alle am Montag eine große Überraschung erwartet. Ich glaube übrigens nicht dass die türkische Presse den kommenden Trainer auf dem Schirm hat, die werden hier wieder total blöd in die Wäsche gucken, da geb ich Dir Brief und Siegel drauf.

  4. 23. Juni 2021 um 23:29 —

    Fenerbahçe steht gewaltig unter Druck, 2013/14 war nämlich die letzte Meistersaison. Galatasaray will ja wieder mehr Spieler verpflichten und den ewigen Terim auf die Bank anschicken, Besiktas vom Thron stoßen. Sergen Yalçın will mit Besiktas den Titel verteidigen. Bin gespannt, wie der Kader sich zusammen setzt. Ghezzal, Rosier, Tosun? Bin gespannt

  5. 23. Juni 2021 um 23:22 —

    Ali Koc hat angedeutet, dass der neue FB Trainer weder Deutscher noch Portugiese sein könnte, ich möchte hier deshalb ein klein wenig spekulieren.

    Gerüchten zufolge könnte der neue Trainer aus Italien, genauer gesagt aus Genua kommen, jedenfalls pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass es sich hierbei um Claudio Ranieri handeln könnte.

    Er besitzt bei Sampdoria noch einen gültigen Vertrag bis zum 30.06.2021, was danach passiert ist unklar, vielleicht hat sich das ganze deshalb so in die Länge gezogen? Jedenfalls würde ich mir gerne einen Claudio Ranieri bei FB auf der Trainerbank wünschen, seine Qualität ist m.M.n. absolut unumstritten.

Schreibe ein Kommentar