Fenerbahce

3:2-Sieg über Kasimpasa: Fenerbahce feiert dritten Sieg in Folge – Valencia mit Doppelpack!


Im Abschlussspiel des 37. Spieltages empfing Fenerbahce im Ülker-Stadion Kasimpasa zum kleinen Stadtderby. Das Spiel zwischen dem Titelanwärter und Abstiegskandidaten endete mit einem 3:2-Sieg für den Tabellenzweiten. Durch den dritten Sieg in Folge verkürzen die Gelb-Marineblauen den Abstand zu Spitzenreiter Besiktas auf drei Punkte (69 Zähler). Kasimpasa hingegen befindet sich aufgrund der besseren Tordifferenz noch auf dem 16. Platz. Allerdings steht noch das Spiel gegen Büyüksehir Belediye Erzurumspor aus, wonach der direkte Vergleich in der Endtabelle eingreifen wird. Gegen Basaksehir hat man im direkten Vergleich nach Remis und Niederlage bereits das Nachsehen.

Vier Tore im Ülker-Stadion – Valencia mit Doppelpack

Gleich von Anfang an machte der Gastgeber bemerkbar, dass er seine Siegesserie ausbauen wollte. Nach einer Viertelstunde brachte dann Enner Valencia, der bereits zuvor zwei Chancen liegengelassen hatte, die verdiente 1:0-Führung. Bei einer klasse Flanke von Caner Erkin sprang der Angreifer am höchsten und erzielte seinen ersten Kopfballtreffer in der laufenden Spielzeit. Doch nur fünf Minuten später mussten die Gelb-Marineblauen nach einem haarsträubenden Fehler von Goalie Harun Tekin das 1:1 hinnehmen. Ein missglückter Pass landete bei Haris Hajradinovic, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ausgleich markierte. Im weiteren Verlauf durfte sich zunächst Gäste-Keeper Taskiran mehrmals gegen Dimitrios Pelkas und Ozan Tufan auszeichnen. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis der zweite Gegentreffer für die Auswärtsmannschaft fallen würde. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel war es dann so weit. Mert Hakan Yandas flankte an den kurzen Pfosten, wo Attila Szalai mit dem Hinterkopf das 2:1 herbeiführte. Allerdings hatten die Hausherren noch nicht genug und spielten weiter nach vorne. Die “Kanarienvögel” bekamen in der 44. Minute einen Strafstoß zugesprochen. Der gefoulte Valencia trat selbst an und besiegelte die 3:1-Halbzeitführung.

Hadergjonaj-Elfer reicht nicht mehr aus

Nach dem Pausentee ließen es die Schützlinge von Emre Belözoglu ruhiger angehen. Die wohl beste Gelegenheit hatte zunächst Nazim Sangare, dessen Abschluss von der Querlatte ins Toraus flog. Knapp zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Isaac Thelin der vermeintliche Anschlusstreffer. Doch der Videoschiedsrichter wies daraufhin, dass sich der schwedische Nationalspieler im Abseits befand. Einwechslungen auf beiden Seiten führten dazu, dass das Tempo noch weiter sank. Angekommen in der Schlussviertelstunde, entschied der Unparteiische Firat Aydinus auf Strafstoß für die Blau-Weißen. Ex-Ingolstädter Florent Hadergjonaj trat an und verkürzte auf 2:3 aus Sicht von Kasimpasa. Nach dem Anschlusstreffer war die Istanbuler Heimmannschaft dem 4:2 näher als Kasimpasa dem 3:3-Ausgleich. Der 19-malige Meister hatte die Gelegenheit den Deckel draufzusetzen. Allerdings scheiterten die eingewechselten Sinan Gümüs und Mame Thiam am gut aufgelegten Taskiran. Luiz Gustavo wiederum verpasste mit seinem Lupfer nur ganz knapp das Tor. In der 90. Minute konnte Torwart Tekin seinen Fehler zumindest etwas ausbügeln. Derrick Luckassen kam im Strafraum zu einem wuchtigen Kopfball, den der 31-Jährige zur Ecke parieren konnte.




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fenerbahce: Tekin – Erkin, Szalai, Aziz, Sangare – Tufan (72. Gustavo), Sosa, Pelkas (90. Pelkas), Yandas (72. Gümüs), Kahveci (90. Kadioglu) – Valencia (72. Thelin)

Kasimpasa: Taskiran – Haddadi, Brecka, Luckassen, Hadergjonaj – Bistrovic (53. Serbest), Sadiku (81. Drinkwater), Varga, Hajradinovic, Koomson (53. Koc) – Thelin

Tore: 1:0 Valencia (15.), 1:1 Hajradinovic (21.), 2:1 Szalai (40.), 3:1 Valencia (45./FE), 3:2 Hadergjonaj (82./FE)

Gelbe Karten: Kahveci, Tekin (Fenerbahce) – Thelin (Kasimpasa)


Vorheriger Beitrag

Besiktas-Coach Sergen Yalcin: „Vergessen die Referees ihre Roten Karten in unseren Partien?“

Nächster Beitrag

Erzurum holt wichtige drei Punkte in Gaziantep, Basaksehir mit viel Dusel gegen Alanyaspor

20 Kommentare

  1. Avatar
    26. April 2021 um 19:23 —

    FB hat meisterlich gespielt… ein gutes Pferd springt auch nicht höher als es muss – wenn es zum Schluss reicht, hat man alles richtig gemacht.

    Die Höhe hätte höher ausfallen können, aber was soll’s. Kasimpasa wurde in der 2. Hälfte übrigens nicht besser, FB hat nur den Spielbetrieb um 50% runter gefahren.

    Jetzt steht Alanya an – ich wittere hier einen Punkte Verlust, zumal FB in Alanya gerne mal Punkte liegen lässt. Wenn nicht, auch gut. Denn selbst wenn wir eines der nächsten 5 Spiele verlieren steht am Ende der direkte Vergleich und ich erinnere gerne nochmal an 1-1 und vor allem an 3-4…

  2. Avatar
    26. April 2021 um 15:05 —

    Gazetefutbol:
    “Knapp zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Isaac Thelin der vermeintliche Anschlusstreffer. Doch der Videoschiedsrichter wies daraufhin, dass sich der schwedische Nationalspieler im Abseits befand.”

    Das stimmt doch gar nicht.
    Die VAR Auswertung hat kein Abseits angezeigt.

    https://abload.de/img/unbenanntl9jgs.png

    Die rote Linie gehört dem Torschützen, die blaue dem Fener Verteidiger.
    Wie man sieht, sieht man nur eine Linie. Gleiche Höhe bedeutet, dass es kein Abseits gibt.
    Wenn man etwas näher hinschaut, sieht man sogar die blaue Linie ganz leicht auf der rechten Seite von der roten Linie durchschimmern. Also ist der Fenerspieler sogar einen ticken näher zum Torwart als der Torschütze.

    Diese Position hat von Vorne und Hinten nichts mit Abseits am Hut, also warum hat Firat Aydinus nochmal den Treffern nicht gegeben?

    • Avatar
      26. April 2021 um 16:01

      Abseits ist Abseits, ob 1cm oder 10 meter. Und schau die gepunkteten Linien die von den Spielern gegen den Boden laufen.
      Ja es ist knapp… seeehr knapp. Aber Abseits ist Abseits.

    • Avatar
      26. April 2021 um 16:37

      @bjk_1903

      ” Abseits ist Abseits, ob 1cm oder 10 meter. ”

      Erstmal geb ich da absolut Recht.
      Ich hoffe du meinst bei “gepunktete Linie” nicht den Arm vom Torschützen 🤨
      Sorry, ich muss das aber fragen, viele auf dieser Seite wissen nicht, dass ein Arm nicht im Abseits stehen bzw aufheben kann 😆

      Falls du die linke Seite neben der gepunkteten Linie meinst, spiegelt die genau das wieder, was die rote und blaue Linie auf dem Feld aussagt. Die Schulter des Fenerspielers ist auf der gleichen Höhe mit dem Torschützen, vielleicht einen Ticken sogar näher am Torwart. Der VAR Computer hat berechnet, dass der Fenerspieler einen Hauch näher am Torwart war. Ich sag das nicht, der Computer sagt das 🤷‍♂️

    • Avatar
      26. April 2021 um 18:25

      Hast du sonst noch irgendeinen Beweis bzw. Eine quelle als das Foto? Weil auf diesem sehe ich eine Abseitsposition, auch wenn es sich gefühlt nur um 0.5cm handelt.
      Versteh mich nicht falsch, ich ergreife hier keine Partei, schon gar nicht für Fener 🙂
      Aber das Spiel muss fair sein, nur so kann man am Ende Stolz auf eine Meisterschaft sein. Gururlan

  3. Avatar
    26. April 2021 um 14:54 —

    Harun Tekin muss sich in den letzten 5 Saisonspielen etwas zusammenreißen, es ist keinem einzigen FB Anhänger rational vermittelbar, wenn man 1,5 Millionen Euro im Jahr bei FB verdient und dann so eine schlechte Leistung im FB Tor zeigt.

    Ich glaube nicht, dass Altay Bayindir als Nr. 1 bei FB auch 1,5 Millionen Euro im Jahr verdient wie Harun Tekin, deshalb habe ich für so eine schlechte Torhüterleistung seitens Harun keinerlei Verständnis.

    Jedenfalls darf Harun die immer noch vorhandenen Meisterschaftschancen von FB nicht mit so schlechten Leistungen gefährden, auch als Nr.2 im Kader muss er allzeit bereit sein und hat kein Recht so eine schlechte Torhüterleistung zu zeigen.

    Natürlich waren die Gegentore auch Caner Erkins Schuld, da er gestern gegen Kasimpasa 3mal mit seinem falschen Stellungsspiel das Abseits aufgehoben hat und wir dadurch 2 Gegentore kassiert haben.

    Ich bin sowieso dafür, das wir auf der LV Position in den letzten 5 Saisonspielen mit Novak weitermachen sollten, mit Harun spielen wir schon ohne Torhüter, deshalb können wir es uns nicht erlauben mit Caner Erkin auch noch ohne einen LV aufzulaufen oder?

  4. Avatar
    26. April 2021 um 11:58 —

    Die erste Halbzeit gegen Kasimpasa war mit Abstand das spielerisch Beste was ich in dieser Saison von unserer Mannschaft gesehen habe und das die FB Anhänger ganze 35 Saisonspiele dafür warten mussten ist einzig und allein die Schuld von dieser Pfeife Erol Bulut.

    Warum sie den nicht schon früher gefeuert haben, bleibt wohl einzig und allein das Geheimnis von Ali Koç, ich habe dafür jedenfalls keine rationale Erklärung.

    Das Spiel gegen Alanyaspor wird unser vorgezogenes Saisonfinale sollten wir hier 3 Punkte holen bin ich was die Meisterschaftschancen von FB angeht sehr zuversichtlich, da BJK und GS definitiv noch Punkte lassen werden, gegen Rizespor kann BJK auch nicht so leicht gewinnen, schon gar nicht Auswärts.

    Wir müssen nur schauen, das wir weiterhin siegreich bleiben und der Rest ergibt sich dann von selbst. Unsere einzige Schwachstelle ist momentan nur Harun im Tor, aber solange wir mehr Tore schießen als kassieren können wir all seine Patzer verschmerzen.

  5. Avatar
    26. April 2021 um 11:16 —

    Atilla , bester Transfer seit Jahren

  6. Avatar
    26. April 2021 um 2:56 —

    Es ist schon beachtlich was hier Emre leistet. das Emre B. hier ein Sieg nach dem anderen holt. Unser Trainer ohne Lizenz hat 5 Partien absolviert und dabei 13 Punkte gesammelt. Das sind 4 Siege und 1 Unentschieden. Auch wenn wir nach wie vor schlecht spielen, können wir dennoch Siegen.

    Ich bin voll stolz auf Ihn und ich bin wie gesagt total überrascht. Wieso klappt es auf einmal zu gewinnen, obwohl unser Spiel sich kaum gebessert hat.

    Nicht zu vergessen die Ausfälle von Altay Bayindir,
    Perotti, Mesut Özil,

    Irgendwie stellt ich mir die Frage, wo wir wären wenn Emre von Anfang an den Trainerposten übernommen hätte. Aber hätte hätte ich weiß.

    Ich weiß aber immer noch nicht ob das reichen wird um Meister zu werden. Besiktas schlägt uns bei Punktgleichheit. Bedeutet wir müssen nicht 3 Punkte aufholen sondern ganze 4 Punkte.

    Bei übrig gebliebenen 5 Spielen, scheint es sehr schwierig zu sein 4 Punkte aufzuholen.

    Gegen Alanyaspor haben wir am Donnerstag ein schwieriges Spiel.

    Ich kann mir durchaus vorstellen das Galatasaray mit angezogener Handbremse gegen Besiktas spielt, damit Besiktas sicher Meister wird.

    Welche Ambitionen könnte Galatsaray noch haben ?
    Die Meisterschaft für Galatasaray ist für mich jetzt schon abgelaufen.

    • Avatar
      26. April 2021 um 11:48

      “Welche Ambitionen könnte Galatsaray noch haben ?
      Die Meisterschaft für Galatasaray ist für mich jetzt schon abgelaufen.”

      Sollte BJK vor dem Derby verlieren ist für GS alles offen da sie mit einem ergebniss welches besser als 2:0 ist den direkten Vergleich gewinnen würden. Natürlich müsste Fb auch noch einmal verlieren.

      Somit wären alle 3 Teams Punktgleich und GS würde den direkten vergleich gegen beide Teams gewinnen.

      Eine niederlage vor dem Derby wäre für FB also das beste was passieren könnte weil GS dann selbst eine realistische chance auf den Meistertitel hat.

      Es bleibt spannend…

    • Avatar
      26. April 2021 um 15:58

      Auch wenn Galatasaray die wenigsten Chancen für die Meisterschaft hat von den dreien, niemals wird Gala mit der Handbremse gegen BJK spielen. Denn immerhin spielen Sie auch um den 2. Platz…

      Mal schauen, schon lange nicht mehr einen so spannenden Schlussspurt gesehen.

  7. Avatar
    26. April 2021 um 0:12 —

    Unnötig spannend gemacht schon in der ersten Hälfte müssten wir alles klar machen

  8. Avatar
    25. April 2021 um 23:47 —

    Sehr ärgerlich mit dem nicht gegeben Hand Elfmeter, durch den dann auch noch Kahveci gesperrt wurde…

  9. Avatar
    25. April 2021 um 23:44 —

    Wenn wir die restlichen Spiele alle gewinnen sollten bedeutet das zu 99,99% dass wir Meister werden. Um den zweiten Platz können dann Gs und bjk spielen.
    Die haben ja auch noch ein Derby und Fener muss gegen alanya ran also kann echt noch alles passieren.

    • Avatar
      26. April 2021 um 0:14

      Wenn bjk 4 spiele gewinnt und das derby verhaut sind sie troztdem meister. Sprich Fener ist bei 5 siegen nicht 99.99% meister…
      Ich sag nicht, dass bjk sicher 4 von 5 machen wird, aber die chance dazu ist sicher höher als 0.01% 😉

    • Avatar
      26. April 2021 um 1:12

      Ok 0.01% war jetzt natürlich übertrieben, nichtsdestotrotz habt ihr eigentlich stärkere Gegner vor euch weshalb ein Unentschieden + Niederlage gegen Gala garnicht mal so unrealistisch ist.
      Ob Gala uns den Gefallen tun würde ist dabei aber auch fraglich 😅

    • Avatar
      26. April 2021 um 14:11

      FenerAbi, ist mir schon klar. Fener hat reele Chancen, das streite ich nicht ab. Der Vorteil liegt aber immer noch “eher” bei BJK. Auch Fener wird mühe haben 5 von 5 zu machen. Wenn Fener 4 gewinnt und einen Unentschieden macht, reicht BJK immer noch 3 Siege, ein Remis und eine Niederlage.

      Egal wie es kommt, es wird spannend.

  10. Avatar
    25. April 2021 um 22:55 —

    Wichtiger Sieg um den zweiten Platz zu verteidigen. Bin echt gespannt ob die Siegesserie bis zum Ende der Saison anhält. Nur so kann man den zweiten Platz halten.

    • Avatar
      25. April 2021 um 23:06

      Zweiten Platz ???

    • Avatar
      26. April 2021 um 11:39

      Sicher der zweite Platz, das ist der einzige Platz den man aus eigener Kraft verteidigen kann.

      Für den Meistertitel reicht es nicht. Dafür muss man hoffenen und beten. Das kann man, wenn man möchte in der Kirche machen aber nicht im Fussball, dort zählen nunmal Resulatet.

      Es liegen noch 5 Spieltage vor den Teams und BJK müsste min. 4 Punkte liegen lassen während man selbst eine 5er Siegesserie braucht.

      Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wann Fener das letzte mal 8 Spiele in Folge in der Süper Lig gewonnen hat. Daher ist der zweite Platz realistisch und absolut keine Selbstverständlichkeit.

Schreibe ein Kommentar