Trabzonspor

2:2! Trabzonspor nur Remis bei Sturridge-Debüt

Trabzonspor hat die Generalprobe vor dem Europa League-Spiel gegen Getafe vergeigt. Gegen den Aufsteiger Genclerbirligi kamen die Mannen von Ünal Karaman trotz zweifacher Führung nicht über ein 2:2 hinaus.

Novak bringt die Führung – Stancu gleicht aus

Die Rollen waren schon vor dem Start der Partie klar verteilt. Wie erwartet drückten die Bordeauxrot-Blauen aus Trabzon dann dem Spiel auch von Beginn an ihren Stempel auf. Zunächst forderte Jose Sosa Ertac Ozbir mit einem fulminanten Distanzschuss (10.), ehe Filip Novak nach einer Flanke von Joao Pereira den Ball per Kopf im gegnerischen Kasten unterbrachte (17.). Anschließend war der Klub aus der Schwarzmeerregion dem zweiten Tor sehr nah. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs sorgte Bogdan Stancu förmlich aus dem Nichts jedoch für den Ausgleich.

Sörloth trifft vom Punkt

Auch im zweiten Durchgang waren die Gastgeber den Gästen von Beginn an in aller Hinsicht überlegen. Insbesondere Sosa zeigte sich motiviert und prüfte den Keeper erneut gleich zwei Mal innerhalb kürzester Zeit. Für einen Treffer reichte es allerdings erst später. Nachdem Anthony Nwakaeme im Strafraum zu Fall gebracht worden war, verwandelte Alexander Sörloth den fälligen Strafstoß sicher zur 2:1-Führung (57.). Anschließend hätte Sörloth die Führung weiter ausbauen müssen, ließ allerdings mehrere hochkarätige Torchancen ungenutzt. So kamen auch die Gäste aus der Hauptstadt mit zunehmender Spielzeit immer gefährlicher vor das Tor von Keeper Ugurcan Cakir und setzten die Verteidigung von Trabzonspor ziemlich unter Druck. Auch die umjubelte Einwechslung von Star-Neuzugang Daniel Sturridge schüchterte die Gäste nicht ein, so dass sie kurz vor Schluss durch Stephane Sessegnon den erneuten Ausgleich fanden. Dies führte allerdings zu heftigen Reklamationen auf Seiten der Gastgeber, da dem Treffer ein vermeintliches Foul an Sturridge vorausgegangen war. Der Unparteiische Mete Kalkavan  ließ allerdings weiterlaufen, so dass Daniel Candeias den Ball quer auf Sessegnon auflegen konnte, der keine Schwierigkeiten mehr hatte den Ball im Tor unterzubringen. Der Treffer des 35-Jährigen besiegelte zugleich den Endstand. 

Drittes Remis für Trabzon – Erster Punktgewinn für Genclerbirligi

Für Trabzonspor ist das dritte Unentschieden bei bisher einem Sieg erneut ein früher empfindlicher Dämpfer. Mit sechs Zählern ist man aktuell auf dem neunten Tabellenplatz und liegt dementsprechend nur einen Punkt hinter den Meisterschaftsmitfavoriten Fenerbahce und Galatasaray. Für Genclerbirligi ist dies der erste Teilerfolg der Saison. Nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn können die Mannen von Mustafa Kaplan nun ihren ersten Punkt einfahren. Trabzonspor hat die Generalprobe vor dem wichtigen Duell in der Europa League somit vergeigt und gastiert nach dem Europapokalspiel am Wochenende in Sivas. Genclerbirligi empfängt vor heimischer Kulisse den aktuellen Tabellenführer Alanyaspor.

Aufstellungen

Trabzonspor: Ugurcan, Pereira, Ivanildo (44. Turkmen), Hosseini, Novak, Obi Mikel, Abdulkadir Parmak (86. Üzüm), Jose Sosa, Avdijaj (70. Sturridge), Nwakaeme, Sörloth

Genclerbirligi: Ertac, Polomat, Toure, Ramos (83. Seuntjes), Özdemir (70. Diallo), Berat, Baiano, Candeias, Sessesgnon, Stancu (70. Ayite), Sio

Tore: 1:0 Novak (17.), 1:1 Stancu (45.), 2:1 Sörloth (57., Foulelfmeter), 2:2 Sessegnon (85.)

Gelbe Karten: Novak, Hosseini (Trabzonspor) – Polomat, Özdemir (Genclerbirligi)

Vorheriger Beitrag

SL: Malatyaspor mit Kantersieg - Konya siegt ebenfalls

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Coach Karaman: „Sturridge braucht noch Zeit!“

Burak Aras

Burak Aras