Süper Lig

13. Spieltag: Belözoglu und Basaksehir mit fünftem Sieg in Folge, Hatay schlägt Antalya

Medipol Basaksehir – Demir Grup Sivasspor 2:1

Emre Belözoglu hat aus Medipol Basaksehir in nur sehr kurzer Zeit einen regelrechten Titelaspiranten geformt. Mit dem fünften Sieg unter dem ehemaligen Spielführer der „Eulen“ melden die Orange-Marineblauen endgültig Ansprüche auf die oberen Tabellenplätze an. Mit der Niederlage von Besiktas in Alanya (0:2) ist der türkische Meister bereits überholt, auch an Galatasaray und Fenerbahce hat man sich zumindest über Nacht vorbeigeschlichen. Mit den kommenden Aufgaben gegen Altay, Hatayspor und Kasimpasa hat Basaksehir weitere „lösbare“ Gelegenheiten um Druck auf Tabellenführer Trabzonspor auszuüben. Auf der anderen Seite wird es für Sivas-Coach Riza Calimbay richtig eng. Sechs Spiele in Folge ohne Sieg und 13 Punkte haben die Rot-Weißen für die kommenden Wochen erstmal in den Abstiegskampf befördert.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Volkan Babacan, Ömer Ali Sahiner, Duarte, Ndayishimiye, Hasan Ali Kaldirim (73. Lima), Mahmut Tekdemir (79. Zulj), Tolga Cigerci, Gulbrandsen (73. Aleksic), Berkay Özcan (61. Caicara), Chadli, Okaka

Demir Grup Sivasspor: Ali Vural, Ahmet Oguz (46. Erdogan Yesilyurt), Goutas, Caner Osmanpasa, Ziya Erdal, Hakan Arslan (46. Kerem Atakan Kesgin), Ulvestad (90+2 Camara), Fajr, Pedro Henrique (90. Özkan Yigiter), Gradel, Kayode (65. Leke James)

Tore: 1:0 Gulbrandsen (17.), 2:0 Tekdemir (24.), 2:1 Henrique (59., Elfmeter)

Gelbe Karten: Sahiner, Cigerci, Chadli, Duarte, Okaka (Basaksehir) -Goutas, Kesgin, Calimbay (Sivasspor)


Foto: IHA

Atakas Hatayspor – Fraport-TAV Antalyaspor 3:1

Hatayspor hat eine gute Reaktion auf die 0:1-Niederlage bei Aufsteiger Adana Demirspor gezeigt und mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung drei Punkte gegen Antalyaspor eingefahren. Hierbei war Ayoub El Kaabi mit seinem sechsten Saisontor erfolgreich, während Teamkollege Ruben Ribeiro die Partie mit einem Tor und einem Assist beendete. Auch Kapitän Mame Diouf war wieder zur Stelle und entschied das Spiel mit seinem verwandelten Handelfmeter in der 85. Minute. Antalyaspor wird die sechste Saisonniederlage gegen den Tabellenzweiten verschmerzen können. Die Truppe von Ömer Erdogan sorgt indes weiter für positive Schlagzeilen. Der Rückstand auf Tabellenführer Trabzonspor beträgt vorerst vier Punkte.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Atakas Hatayspor: Munir, Kamil Ahmet Cörekci, Fatih Kurucuk, Burak Öksüz, Adekugbe, Traore (90. Sackey), Boudjemaa (90+4 Muhammed Mert), Lobjanidze (66. Kamara), Ribeiro, El Kaabi (66. Saint Louis), Diouf (90+4 Sadik Bas)

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Veysel Sari, Naldo, Kudriashov, Bünyamin Balci, Fredy, Poli (61. Ersin Zehir), Güray Vural, Amilton (77. Milosevic), Mukairu (66. Gökdeniz Bayrakdar), Dogukan Sinik (77. Ghacha)

Tore: 1:0 El Kaabi (45+1), 1:1 Mukairu (45+3), 2:1 Ribeiro (69.), 3:1 Diouf (84., Elfmeter)

Gelbe Karten: Öksüz, Kurucuk (Hatayspor) – Sinik, Mukairu, Zehir (Antalyaspor)


Foto: IHA

GZT Giresunspor – Öznur Kablo Yeni Malatyaspor 1:0

Trainer Marius Sumudica musste mit Malatyaspor nach zuvor zwei Siegen die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Mit den kommenden Begegnungen gegen Galatasaray, IH Konyaspor und Aytemiz Alanyaspor wird der Abstiegskampf für den rumänischen Übungsleiter nicht unbedingt einfacher. Der Aufsteiger aus Giresun konnte mit dem dritten Dreier im sechsten Spiel hingegen den Tabellennachbarn überholen. Stück für Stück hat sich die Mannschaft von Coach Hakan Keles in die Süper Lig reingekämpft. Aktuell kann der Schwarzmeer-Vertreter zwar nicht mit individueller Klasse punkten, dafür aber mit mannschaftlicher Geschlossenheit. Fosseni Diabate avanciert bei den Grün-Weißen dabei langsam aber sicher zum Leistungsträger. Der 26-jährige Malier erzielte heute den einzigen Treffer des Nachmittags und kommt jetzt auf vier Saisontore. Kein Giresun-Spieler war bis dato erfolgreicher.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

GZT Giresunspor: Okan Kocuk, Zeki Yavru, Diarra, Perez, Aziz Eraltay (88. Emre Tasdemir), Pelupessy (88. Sergen Picinciol), Flavio, Suleymanov (61. Champness), Diabate, Serginho (73. Erol Can Akdag), Doukara (46. Ibrahima Balde)

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Ertac Özbir, Semih Kaya, Wallace, Sadik Ciftpinar (24. Awuku), Mustafa Eskihellac, Chouiar, Aabid, Mallan, Karim Hafez, Adem Büyük, Kubilay Kanatsizkus (68. Mert Altintas)

Tor: 1:0 Diabate (70., Elfmeter)

Gelbe Karten: Karim Hafez, Aabid (Malatyaspor)





Vorheriger Beitrag

Meister patzt am Mittelmeer: Alanyaspor düpiert Besiktas

Nächster Beitrag

Galatasaray und Trabzonspor mit Interesse an Boupendza-Leihe?

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar