Trabzonspor

Zwei Spiele Sperre für Sörloth – Trabzonspor-Boss Agaoglu schimpft!

Nach seiner Tätlichkeit im Ligaspiel gegen Genclerbirligi vergangene Woche ist Trabzonspor-Stürmer Alexander Sörloth für zwei Spiele gesperrt worden. Das gab der Disziplinarausschuss PFDK heute bekannt. Somit verpasst Sörloth neben dem heutigen Pokalspiel in Erzurum auch das Topspiel am 22. Spieltag im Medical Park-Stadion gegen Tabellenführer Demir Grup Sivasspor. Die Woche darauf gegen Besiktas ist der 24-jährige Norweger dann wieder spielberechtigt.

Agaoglu wettert: „Zwei Spiele Sperre ist nicht hinnehmbar!“

Gemäß des Regelwerks wurde für Sörloth eine Sperre zwischen drei bis fünf Spielen erwartet. So ist der Top-Torjäger der Bordeauxrot-Blauen noch einmal glimpflich davongekommen. Vereinspräsident Ahmet Agaoglu war mit der Urteilsverkündung des PFDK dennoch alles andere als zufrieden und erklärte anschließend gegenüber „TRT SPOR“: „Dieses Urteil können wir nicht akzeptieren. Fällt mein Spieler nach dem ersten Tritt auf den Boden, bekommt sein Gegenspieler die Rote Karte. Sörloth hat in 230 Spielen 16 Gelbe Karten bekommen. Und das ist jetzt das Resultat? Es gibt diesbezüglich ähnliche Urteile wie zum Beispiel bei Elmander oder Gomis. So etwas kann es nicht geben. Wir werden Einspruch gegen dieses Urteil einlegen.”


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Video-Interview Emre Can: "Das wird den Fans an mir gefallen!"

Nächster Beitrag

Trabzonspor und Fraport-TAV Antalyaspor komplettieren das Halbfinale

GazeteFutbol

GazeteFutbol