Fenerbahce

ZTK: Fenerbahce gewinnt ohne Mühe in Mersin

Angetreten mit einer besseren B-Elf, hatte der große Favorit aus Istanbul nur wenig Mühe mit dem Drittligisten und gewann die Partie vor mehr als 20.000 Zuschauern auch in der Höhe verdient mit 3:1. Die Gastgeber versuchten Fenerbahce von Beginn an mit viel Forechecking zu überraschen, doch die technische Überlegenheit der Gäste führte bereits nach 28 Minuten dazu, dass die Partie beim Stand von 0:2 aus Sicht der Hausherren so gut wie entschieden war. Auch der Anschlusstreffer von Yasak nach einem verheerenden Abspielfehler von Altay Bayindir kurz nach Wiederanpfiff führte nicht dazu, dass der Mannschaft von Trainer Ersun Yanal die Nerven flatterten – im Gegenteil. Edelreservist Tolgay Arslan sorgte mit seinem Distanzschuss eine Viertelstunde später für die endgültige Entscheidung. Pluspunkte bei den Gelb-Marineblauen gesammelt haben an diesem Abend unter anderem die Torschützen Sadik Ciftpinar und Tolgay Arslan sowie Murat Saglam und Tolga Cigerci. Sich nicht empfehlen konnten hingegen der unglücklich agierende Mevlüt Erdinc, Adil Rami, Miha Zajc und der zuletzt nicht immer sicher wirkende Bayindir.

Aufstellungen

Tarsus İdmanyurdu: Anıl Demir, Ferhat Duman (65. Mustafa Yılmaz), Ali Yavuz Kol, Erkam Develi, Artun Akçakın (72. Emir Kaan Gültekin), Mert Özdestici, Aytaç Öden, İbrahim Hırçın, Çağrı Yağız Yasak (79. Cem Aktaş), Yakup Yiğit, Sefa Durmuş

Fenerbahçe: Altay Bayındır, Murat Sağlam, Sadık Çiftpınar, Adil Rami (61. Zanka), Isla (46. Jailson), Tolgay Arslan, Tolga Ciğerci, Zajc (87. Muhammed Gümüşkaya), Deniz Türüç, Alper Potuk, Mevlüt Erdinç

Tore: 0:1 Sadık Çiftpınar (16.), 0:2 Deniz Türüç (28.), 1:2 Çağrı Yağız Yasak (53.), 1:3 Tolgay Arslan (69.)

Gelbe Karten: Erkan Develi, Emir Kaan Gültekin (Tarsus İdmanyurdu) – Murat Sağlam (Fenerbahçe)


Die Ergebnisse der vierten Runde im Überblick

1074 Çankırıspor-Çaykur Rizespor: 1-3

Hekimoğlu Trabzon-Ekol Göz Menemenspor: 3-0

Altınordu-Amed Sportif Faaliyetler: 3-1

Niğde Anadolu-Antalyaspor: 0-0, 2-3 n.E.

Eyüpspor-İttifak Holding Konyaspor: 1-0 n.V.

Altay-Görelespor: 1-0

Adanaspor-Diyarbekirspor: 3-0

Aytemiz Alanyaspor-İnegölspor: 3-0

Vanspor-Sancaktepe: 1-0

Gümüşhanespor-Yılport Samsunspor: 0-3

GMG Kastamonuspor-Anagold 24Erzincanspor: 1-1, 4-5 n.E.

Keçiörengücü-Siirt İl Özel İdaresi: 3-1

Payasspor-Manisa Futbol Kulübü: 2-3

Kemerspor 2003-Kasımpaşa: 2-3

Fatih Karagümrük-Bandırmaspor: 4-1

İstanbulspor-Büyükçekmece Tepecikspor: 5-2

Karacabey Belediyespor-Tuzlaspor: 1-3

Büyükşehir Belediye Erzurumspor-Bodrum Belediyesi Bodrumspor: 3-1

Gençlerbirliği-Esenler Erokspor: 0-2

Göztepe-Sivas Belediyespor: 3-0

Tarsus İdmanyurdu-Fenerbahçe: 1-3

Donnerstag, 31. Oktober

11.00 Bayburt Özel İdare-Bursaspor

11.45 Başkent Akademi Futbol Kulübü-Demir Grup Sivasspor

12.30 Kırklarelispor-MKE Ankaragücü

14.30 İstikbal Mobilya Kayserispor-Bayrampaşa

16.30 Gaziantep FK-Turgutluspor

18.30 Yukatel Denizlispor-İçel İdmanyurdu

Vorheriger Beitrag

Felipe Melo: „Der größte Erfolg war der Gewinn der Meisterschaft in Kadiköy“

Nächster Beitrag

Derby-Analyse: Besiktas-Coach Avci erinnert sich an sein Erfolgsrezept

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

7 Kommentare

  1. Avatar
    31. Oktober 2019 um 18:30 —

    Man hat sich jetzt nicht mit Ruhm bekleckert.Unsere Reserve Spieler Miha Zajc, Mevlüt Erdinc und Adil Rami sind noch nicht Fit.

  2. Avatar
    31. Oktober 2019 um 11:11 —

    Stabiles Spiel von uns ohne große Mühe.

    Man muss den Pokal einfach dafür nutzen, um die Ersatzspieler zu testen und warm zu halten für die wichtigen Liga Spiele. Natürlich sollte man auch versuchen den Pokal zu gewinnen.

    Fand die Einwechslung von Yanal sehr gut mit diesen Jungen Spieler mit linksfuß.

    • Avatar
      31. Oktober 2019 um 19:03

      Du meinst wohl Muhammed Gümüskaya.Ich würde es interessant finden wenn man mal Ferdi Kadioglu,als RV oder LV spielen lassen würde.Man lässt ihn ja kaum auf den Flügeln spielen.Es kann ja sein das es einen Entwicklung durchmacht wie Caner Erkin.Es ist irgendwie echt komisch das keiner der Großen Klubs über junge Außenverteidiger verfügt oder sie einsetzt.

  3. Avatar
    31. Oktober 2019 um 8:39 —

    Lt. Transfermarkt.de ist Ferdi Kadioglu rot gesperrt, deswegen wurde er gestern auch nicht aufgestellt.

    Ich fand z.B. den Deniz Türüc ganz passabel, mit einem Tor und einem Assist hat er nach 90 Spielminuten auch was zählbares auf dem Konto vorzuweisen.

    Tolga Cigerci war sehr bemüht und fleißig, das habe ich auch positiv zu Kenntnis genommen, Mevlüt hätte m.M.n. mindestens ein Tor schießen müssen Gelegenheiten dazu hatte er zu Hauf.

    Altay hatte wieder einmal einen katastrophalen Aussetzer das zu einem unnötigen Gegentreffer geführt hat, hier ist mir seine individuelle Fehlerquote viel zu hoch, das muss in den nächsten Wochen erheblich besser werden.

    Dieser Alper Potuk war gestern wieder einmal ein Totalausfall auf dem Platz, der hat nicht einmal aufs Tor geschossen und das gegen einen absolut schwachen Drittligisten. Ich meine wenn der gegen einen Drittligisten so eine grottenschlechte Leistung abliefert, dann kannst du den in der Süperlig erst recht nicht auf den Platz schicken oder?

    Wenn man schon auf LA spielt, dann sollte man doch ab und zu auch mal den Abschluss suchen und einen Ball aufs Tor schießen oder? Wenn ich diesen Potuk auf der linken Außenbahn mit z.B. Garry vergleiche, dann ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht, deshalb hat der Vogel im FB Kader auch absolut nichts mehr zu suchen.

    Wenn selbst dieser “Dürümcü” Tolgay Arslan ein Tor schießen kann, aber dieser Potuk nur mit Sicherheits.- und Rückpässen auffällt, dann ist das einfach nur noch erbärmlich. Jedenfalls ist dieser Potuk im Winter mein erster Streichkandidat, egal ob der jetzt eine Million Euro weniger verdient oder nicht, der Typ muss einfach weg.

  4. Avatar
    31. Oktober 2019 um 8:34 —

    Fenerbahce muss den “Türkiye Kupasi” ohne wenn und aber gewinnen! Auch wenn man in den folgenden Runden gegen starke Teams wie Ümraniyespor spielt!

    6 Pokalsiege bisher sind sehr mager, wenn man betrachtet, dass der Rekordmeister Galatasaray mit 18 Pokalsiegen den Pokal dreimal so oft gewonnen hat wie Fenerbahce.

  5. Avatar
    31. Oktober 2019 um 7:33 —

    No Ferdi, ist der eigentlich verletzt oder so? Wieso hat man ihn nicht verliehen?

    • Avatar
      31. Oktober 2019 um 18:48

      War mit Rot gesperrt

Schreibe ein Kommentar