Türkischer Fußball

Welche Rolle kann die Türkei bei der EURO 2020 spielen?

Die türkische Nationalmannschaft hat eine starke und überzeugende EM-Qualifikation 2020 absolviert und sich hinter Weltmeister Frankreich in der Gruppe H direkt für die EM-Endrunde im kommenden Sommer qualifiziert. Das Team von Trainer Senol Günes gehört sicherlich nicht zu den Top-Favoriten bei der EURO 2020, hat aber dennoch das Potenzial ein Wörtchen mitzureden.


Sieben Siege, zwei Unentschieden und lediglich eine Niederlage. Die Türkei hat sich dank einer überzeugenden Leistung zum fünften Mal für eine Fussball-Europameisterschaft qualifiziert. Während man 2016 in Frankreich bereits nach der Vorrundenphase nach Hause fahren musste, möchte man im kommenden Sommer wieder den Sprung in die K.o.-Phase schaffen.

Die EURO 2020 ist ein ganz besonderes Turnier, denn erstmals in der Geschichte findet die EM-Endrunde nicht in einem bzw. zwei Ländern statt, sondern in insgesamt 12 Nationen. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass Medienberichten zu Folge die erste muslimische Schiedsrichterin bei der EM 2020 zum Einsatz kommen soll.

Die türkische Mannschaft macht wieder Spaß

Nach der verpassten Qualifikation für die WM 2018 war der Frust in der Türkei groß. Auch in der UEFA Nations League konnten die „Ay-Yıldızlılar“ alles andere als überzeugen und kassierten drei Niederlage aus vier Spielen und beendeten die Gruppe 2 in der Liga B als Tabellenletzter.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

Auf Mircea Lucescu folgte mit Senol Günes ein neuer Nationaltrainer vor dem Start in die EM-Qualifikation und der 67-jährige Fußball-Fachmann hat der Türkei neues Leben eingehaucht. Die Türkei ist mit drei Siegen in Folge in die EM-Quali gestartet und feierte dabei im Juni dieses Jahres einen furiosen 2:0-Erfolg gegen Weltmeister Frankreich. Erst am 4. Spieltag kassierte man die erste und zugleich letzte Niederlage in der Qualifikation.

Maßgeblich verantwortlich für die guten Ergebnisse und die starken Leistungen ist vor allem das Defensiverhalten der Türkei. Mit drei Gegentoren in zehn Spielen hatte man eines der besten Abwehrreihen in der EM-Qualifikation. Nur Belgien (ebenfalls drei Gegentore) konnte mit der Türkei gleichziehen. Mit Merih Demiral, Ozan Kabak und Çağlar Söyüncü verfügt man über drei absolute Top-Innenverteidiger.

Zudem verfügt in der Offensive über vielversprechende „Nachwuchstalente“ wie Yusuf Yazici, Enes Ünal, Ahmed Kutucu oder Kenan Karaman. Günes ist es gelungen eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern und talentierten Jungspunden zu finden.

Es ist schwer vorherzusagen welche Rolle die Türkei kommendes Jahr bei der EURO 2020 spielen wird. Vieles wird davon abhängen was bei der Auslosung der Gruppenphase am kommenden Samstag herauskommt. Die Türkei befindet sich in Lostopf 3 und droht damit auf absolute Top-Teams zu treffen. Mit Blick auf die gezeigten Leistungen in der EM-Qualifikation geht man jedoch voller Selbstvertrauen in das Turnier. Egal gegen wen die Türkei spielt, Günes und seine Mannschaft können sich sicher sein, dass die türkischen Fans fleißig EM 2020 Tickets kaufen werden um ihre Mannschaft in etwas mehr als einem halben Jahr lautstark zu unterstützen.


Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

15-jähriger Emre Demir im Fokus von Real Madrid und Barcelona

Nächster Beitrag

Yanal kann aufatmen: Max Kruse und Vedat Muriqi wieder fit!

GazeteFutbol

GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    28. November 2019 um 18:18 —

    Also bei der Offensive muss ich euch doch widersprechen, dort sehe ich momentan großen Nachholbedarf, bei ahmed Kutucu bin ich bei euch, jedoch ist für mich Kenan Karaman einfach kein 1. Liga Spieler er hat für mich die Qualität einfach nicht er schießt kaum Tore, er hatte sein bestes Spiel für die Nationalmannschaft gegen Frankreich und da hat er eher in der Defensive geglänzt als in der Offensive. Enes Ünal in ihm hatte ich so große Hoffnung er ist eine einzige Enttäuschung und er ist jetzt auch aus dem Talentalter draußen schießt kaum Tore und wenn dann sind es meistens Elfmeter Tore. Yusuf ist kein Stürmer nicht mal ein flügelstürmer er hatte seine besten Spiele auf OM jedoch ist er in der Nationalmannschaft blass geblieben da muss einfach mehr kommen.

    Ich denke wir werden zwar nicht wieder so ein Debakel erleben wie 2016 jedoch sehe ich uns momentan offensiv einfach zu schwach um weiter zu kommen dennoch bin ich gespannt auf die Euro.

Schreibe ein Kommentar