Trabzonspor

Vertragsauflösung: Daniel Sturridge verlässt Trabzonspor

Schock am Schwarzen Meer. Am Montag gab Trabzonspor überraschend bekannt, dass der laufende Vertrag mit Stürmerstar Daniel Sturridge vorzeitig aufgelöst wurde. Der 30-jährige Engländer besaß eigentlich noch einen bis Sommer 2021 gültigen Kontrakt beim aktuellen Tabellenführer der Süper Lig.

Beide Seiten einig: Keine Abfindung

Die Bordeauxrot-Blauen teilten per Börsenmeldung mit, dass der 26-malige englische Nationalspieler im Zuge der Vertragsauflösung auf seine ausstehenden Gehaltsforderungen verzichte. Damit hat Trabzon zukünftig keine weiteren finanziellen Verpflichtungen mehr gegenüber Sturridge zu erfüllen. Der gebürtig aus Birmingham stammende Angreifer absolvierte in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend insgesamt 16 Pflichtspiele für Trabzonspor. In zusammengerechnet 844 Minuten Einsatzzeit konnte Sturridge sieben Treffer und vier Torvorlagen verbuchen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Basaksehirs Elia bestätigt Transferangebot: "Sie ließen mich nicht ziehen"

Nächster Beitrag

Galatasaray-Coach Terim und Genclerbirligi-Coach Hamzaoglu Seite an Seite in der Pressekonferenz!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

4 Kommentare

  1. Avatar
    2. März 2020 um 23:20

    Der wurde leider gesperrt, daswegen auch die vorzeitige Vertragsauflösung. Der darf nirgends mehr Fussball spielen für dieses Jahr, wegen Wettbetrugs.

    Die Quote bei Trabzon ist dennoch recht gut. 14 Spiele – 11 Torbeteiligungen. Schade für Trabzon, die hätten den echt noch gebraucht, vorallem diese Saison – wo die Meisterschaftschancen so hoch sind wie selten.

  2. Avatar
    2. März 2020 um 11:29

    @ahmo25 Ich verstehen nicht wie Adem auf einen unsympathisch wirken könnte. Ich finde er ist das genaue Gegenteil. Er meckert nie, wenn er auf der Bank sitzt. Wenn er spielt, gibt er immer sein bestes und trifft wie am laufenden Band. Freut sich jedes mal wie ein Schneekönig, er ist ein wahrer Gsli, das merkt man ihm an..

    Zu Sturridge: Ich denke nicht, dass er in der Türkei bleiben wird. Und falls er bleibt, dann nur in Istanbul. Ich glaube, er hat sich Trabzon wie Istanbul vorgestellt und ist deswegen gekommen. Man hat ihm jedes mal wenn er gespielt hat, angemerkt, dass er wirklich kein Bock auf Trabzon hatte. Er schien enttäuscht von der Stadt und dem Leben dort. Wenn er in der Türkei bleibt, dann geht er zu einem der Istanbuler Clubs. Ich denke aber, dass er ins Ausland geht.

    • Avatar
      2. März 2020 um 12:59

      Du hast recht mit dem was du sagst über Adem jedoch wenn er auf dem Platz steht hat er immer wieder so Aktionen die ihn unsympathisch machen zum Beispiel nachtreten in Zweikämpfen das Riera damals bei uns auch immer gern gemacht hat also er wirkt insgesamt ein wenig assozial auf mich. Zudem ist er auch schon 32 bei einem guten Angebot würde ich ihn definitiv ziehen lassen

  3. Avatar
    2. März 2020 um 11:02

    Das wäre nun ein typischer Fenerbahce Transfer, wobei könnte ihn mir aber auch gut bei uns vorstellen Andone ist zu Saisonende weg Adem ist zwar verlässlich aber auch schon alt und ehrlich gesagt mir ziemlich unsympathisch da wäre ein Sturridge nicht verkehrt da bin ich echt mal gespannt wo er landen wurd aber ein Engländer bei uns fände ich ehrlich gesagt schon interessant