Galatasaray

Verlängert Galatasaray trotz Langzeitverletzung mit Keeper Muslera?

Die Hiobsbotschaft ist noch frisch. Galatasaray-Torhüter Fernando Muslera zog sich zum Süper Lig-Restart im Ligaspiel gegen Caykur Rizespor einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Nach erfolgreicher Operation beträgt der Genesungsprozess unter normalen Umständen dennoch sechs bis acht Monate. Ewigkeiten im Leben eines Sportlers. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Vertrag des Uruguayers am 30. Juni 2021 ausläuft.

Albayrak will mit Muslera verlängern

Doch laut der türkischen Tageszeitung “Milliyet” habe Vizepräsident Abdurrahim Albayrak unmittelbar vor der OP betont, dass man den auslaufenden Kontrakt vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängern wolle. In dieser Zeit soll Muslera, der am 16. Juni, dem Tag seiner OP, seinen 34. Geburtstag feierte, sein volles Gehalt beziehen: “Muslera ist nicht nur für uns wichtig, sondern hat einen Platz in allen Herzen, ob Fan oder nicht. Wie wir sehen können, waren alle traurig, egal welchen Verein sie unterstützen. Muslera hat noch einen Vertrag über ein Jahr. Diesen werden wir um zwei Jahre verlängern. In dieser Zeit werden wir seine Gehaltszahlungen tätigen, als würde er spielen. Seine Erfolge muss ich nicht erst aufzählen. Ist es leicht in acht Jahren 14 Titel zu gewinnen? Bei diesen Erfolgen ist sein Beitrag groß. Er ist unser Sohn, wir werden ihn unter keinen Umständen in dieser schweren Phase allein lassen.”

Muslera wechselte im August 2011 für 6,75 Millionen Euro von Lazio Rom nach Istanbul. Mit “Cimbom” gewann der 116-malige uruguayische Nationalspieler bis dato fünf türkische Meisterschaft und holte vier Pokal- sowie fünf nationale Supercupsiege.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

MEHR ZUM THEMA

Schock für Galatasaray: Saison für Muslera nach Schien- und Wadenbeinbruch beendet

Galatasaray-Verletzungsupdate: Muslera vor OP – Andone mit Knieproblemen

Kolumne: Letzter Funken Hoffnung in Rize erloschen

Vorheriger Beitrag

Vorzeitiger Abschied: Besiktas und Pedro Rebocho gehen getrennte Wege

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Hüseyin Cimsir will in die Geschichte eingehen

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar