Fenerbahce

Vedat Muriqi – Fenerbahces neuer Stürmer entfloh dem Krieg!

Gestern staunten die Fenerbahce-Fans als sie auf dem YouTube-Kanal und in den sozialen Netzwerken ihres Klubs ein Video sahen, in dem Neu-Stürmer Vedat Muriqi persönlich seinen Transfer wie ein Nachrichtensprecher verkündete. Der türkisch-kosovarische Fußballer, der für vier Jahre bei den Gelb-Marineblauen anheuert, entfachte zuvor förmlich ein Wettbieten zwischen den beiden Erzrivalen Fenerbahce und Galatasaray. Letztendlich unterschrieb er dann bei den „Kanarienvögeln“, womit auch gleichzeitig sein Kindheitstraum in Erfüllung ging: „Ich bin sehr stolz und glücklich ein Mitglied der größten Familie der Türkei zu sein. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, endlich das Trikot überzuziehen, von dem ich als Kind schon geträumt habe. Ich werde auch meinen Platz in dieser ehrenvollen Geschichte dieses Vereines einnehmen.“

Vedat Muriqis Leben wie ein Kriegsfilm!

Doch, dass der Nationalspieler des Kosovo eines Tages ein Fußballstar werden würde, ist mit einem Wunder gleichzusetzen. Denn: Er überlebte den Krieg nur ganz knapp: „Sie sind auch zu uns nach Hause gekommen und haben die wertvollen Gegenstände mitgenommen. Zum Glück hatte der Serbe Mitleid mit uns und sagte, dass wir verschwinden sollen, weil in zwei Stunden alles bombardiert werden würde. Eigentlich haben sie ohne Bescheid zu geben, immer alles bombardiert. Aber uns haben sie gewarnt und wir sind nach Albanien ausgewandert. Ich war erst sechs, aber ich kann mich daran erinnern als wäre es erst gestern gewesen“, so Muriqi gegenüber der Nachrichtenagentur „Anadolu Ajansi“ im Jahre 2016.

Kosovare kämpft sich nach oben

Der damals bei Genclerbirligi unter Vertrag stehende Angreifer erzählte weiter: „In Albanien lebten wir dann mit über 50 Menschen in einem Zimmer. Wir bekamen alle nur insgesamt zwei Liter Milch. Ich als Kind wurde natürlich nicht satt. Wenn ich nach Essen fragte, fing meine Mutter immer an zu weinen. Sie versuchte uns mit Brot und Zwiebeln zu überlisten. Des Weiteren trank meine Familie beispielsweise den Tee immer ohne Zucker. Die Älteren gaben uns den Zucker und wir freuten uns wie verrückt. Ich habe sehr schlechte Erinnerungen an diese Zeit. Heute hier zu sein, ist schon etwas ganz Besonderes. Ich hoffe, dass ich noch mehr erreichen werde!“ Und der ehrgeizige Muriqi hat tatsächlich noch mehr erreicht.

Nach dem Abstieg mit den Hauptstädtern wechselte er zu Caykur Rizespor. Nach einer grandiosen Saison mit 17 Treffern und acht Vorlagen in 34 Begegnungen hatte der 25-jährige Mittelstürmer insbesondere das Interesse von Galatasaray und Fenerbahce geweckt. Nun hat er seinen Kindheitstraum verwirklicht.

Vorheriger Beitrag

Merih Demiral: „Für mich stand fest, ich will nach Europa“

Nächster Beitrag

Süper Lig-Transferticker: Diese Wechsel sind fix!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

3 Kommentare

  1. Avatar
    11. Juli 2019 um 10:54

    Lt. TRT Spor will FB noch einen LV, IV und einen Außenbahnspieler transferieren. Wie ihr wisst sind wir mit nur einem Hasan Ali auf der LV Position dünn besetzt und brauchen hier dringend Verstärkung auf dieser Position.

    Der Transfer von Garry Rodriguez soll nach TRT Spor Informationen so gut wie durch sein, in den nächsten Tagen wird Rodriguez zur Vertragsunterzeichnung in Istanbul erwartet.

    Der Transfer von Denis Türüç wird auch in den nächsten Tagen finalisiert für welchen Club der sich am Ende auch entscheidet. Ich denke schon, daß wir hier gute Chancen haben ihn zu verpflichten, da er bei GS wie auch BJK stärkere Konkurrenz hat und bei uns eher in der Startelf spielen kann. Hoffentlich können wir diesen Alper Potuk als Transfermasse in diesen Deal miteinbinden, sodass uns der Vogel nicht mehr weiter auf den Sack geht.

  2. Avatar
    10. Juli 2019 um 11:43

    Krasse Lebensgeschichte.
    Wir alle können froh sein, relativ ruhig und sicher zu leben. Traurig was so alles auf der Welt passiert.

    Hoffentlich schafft Vedat den Durchbruch.

  3. Avatar
    10. Juli 2019 um 9:45

    Guten morgen an alle.
    Ich war für 2 Wochen im Urlaub und konnte nur noch aus weiter ferne alles beobachten. In diesen 2 Wochen hat sich so einiges an Transfers getan bei Fenerbahce. Positiv finde ich, dass wir jetzt versuchen so schnell wie möglich alle Transfers hinter uns zu bringen, damit man sich auch mit den neuen Spielern vorbereiten kann, bevor das 1. Pflichtspiel vor der Tür steht. Über einige Transfers freue ich mich sehr, über andere eher weniger.

    Ich war für einen Transfer von Vedat Muric. Viele GS Fans sind der Meinung, wir haben Muric nur gekauft, weil GS Ihn haben wollte, doch Ihr lässt außen vor das Fenerbahce bereits vor GS Interesse an Muric hatte.
    Vedat ist in einem guten Fußballalter(für ein Verein wie Fener sehr wichtig) und hat letzte Saison viele Tore geschossen. Vedat muss aber gefüttert werden. Das ist hier das Problem. Wenn er keine Unterstützung bekommt, dann können wir kaum von ihm profitieren. Für 3,5 Mio Euro Ablöse eigentlich billig, doch für Fener ist das sehr viel Geld. Wenn sich aber Vedat beweist, können wir Ihn direkt für das 3-4 Fache an Ablöse weiterverkaufen.

    Altay Bayindir ist bestimmt ein talentierter Torhüter. Aber wieso ?
    Ich verstehe diesen Transfer nicht. Auch wenn das ein Transfer für die Zukunft ist, kim öle kim kala.

    Wenn wir vor haben einen Altay zu verpflichten, auch noch für 1,5 Mio Euro Ablöse, Geld was wir nicht haben, wieso haben wir dann im letzten Jahr einen Berke verpflichtet ? Es kann eh nur 1 Torhüter Spielen. Und wieso haben wir mit Erten Ersu verlängert ?

    Ich blicke bei den Transfers und Vertragsverlängerungen unserer TW Position nicht durch. Es ist aber alles total falsch gelaufen und das kann ich mit ruhigem Gewissen sagen. Wenn wir mit Volkan auch verlängern, haben wir ganze 7 Torhüter im Kader, da wir einen auch noch aus der Fener Jugend hochgezogen haben.

    Da nur 1x Torhüter auf dem Feld spielen kann, reicht es aus wenn wir in der gesamten Mannschaft nur 2 Torhüter haben. Da wir auch nicht europäisch spielen werden, braucht man auch nicht 3 Torhüter.

    1. Torwart Harun Tekin
    2. Torwart Berke Özer

    FERTIG.

    Wir haben endlich einen Max im Kader. Ich hatte Mal einen Max in der Grundschulklasse und er hatte reichlich für Unterhaltung gesorgt. Ich hoffe doch sehr das unser Max auch für reichlich Unterhaltung sorgen kann. Mit 31 Jahren eher alt, aber deutsche wissen Fußball zu spielen. Für 1,5 Mio Euro Handgeld und 2,5 Mio Euro Grundgehalt für die nächsten 3 Jahre….. gar nicht Mal so teuer. Max ist auch ganze 14 cm kleiner als Vedat, somit haben wir auch 2 verschiedene Stürmer Typen. Ein guter Transfer.

    Die beiden Jünglinge Allahyar und Saglam sind Zukunftstransfers für wenig Geld, daher gibt es dazu aus meiner Sicht erstmal nichts zu meckern.

    Emre ist back. Warum ? Ist mir aber auch egal, mit seinen 40 Jahren wird er kaum 45 Minuten spielen können.

    Aktuell stelle ich mir unseren Kader so vor :

    ————————-Harun Tekin—————————–

    Isla————S. Aziz————–Ciftpinar——Hasan Ali

    —————–Jailson———–Tolgay Arslan—————

    Moses—————–Miha Zajc———-Garry Rodrigues

    —————————Kruse————————————-

    Dieser Kader ist gar nicht Mal so schlecht. Doch um Meister zu werden, brauchen wir noch paar Spieler höherer Qualität.
    Demnach haben Spieler wie :

    Hasan Ali, Harun Tekin, Tolgay Arslan, Ciftpinar, Isla im Kader nichts zu suchen.

    Das sind ganze 5 Baustellen die verbessert werden müssen.

    Elmas ist nicht im Kader weil er so gut wie weg ist und Garry ist im Kader, da der Transfer wohl kurz vor dem Abschluss steht.