Türkischer Fußball

Türkische U16 gewinnt Vier-Länder-Turnier!

Nach der verpassten EM-Teilnahme der türkischen U17- und U19-Nationalmannschaften gab es immerhin für Türkeis U16 ein kleines Erfolgserlebnis zu vermelden. Die Mannschaft von Nationaltrainer Mehmet Yildirim ging beim Vier-Länder-Turnier in Polen als Sieger hervor! Mit sieben Punkten aus den Spielen gegen Polen (2:0), Kolumbien (1:1) und Griechenland (4:1) war den Türken der Turniersieg am Ende nicht mehr zu nehmen. Zweiter wurden die polnischen Gastgeber mit vier Punkten, vor Griechenland (drei Punkte) und Kolumbien (zwei Punkte). Mit Ali Demirel (Preussen Münster) und Eray Sürül (Vitesse Arnheim) hatte Trainer Yildirim gerade mal zwei Europa-Legionäre nominiert. Angreifer Efecan Barlik (Bucaspor) war mit zwei Treffern der Top-Torschütze der Türkei.

Die Spiele der Türkei im Überblick

Polen-Türkei 0:2

Torschützen: 0:1 Demirel (38.), 0:2 Barlik (80.)

Türkei-Kolumbien 1:1

Torschützen: 1:0 Sürül (5.), 1:1 Alvarez (50.)

Türkei-Griechenland 4:1

Torschützen: 1:0 Beyaz (5.), 2:0 Akgün (18.), 3:0 Elmaz (38.), 4:0 Barlik (50.), 4:1 Michopoulos (77.)


Der Kader der Türkei

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Nachwuchskoordinator Badia: „Möchten Grundstruktur von Barcelona"

Nächster Beitrag

Die besten Ausländer in der Süper Lig

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol