Türkischer Fußball

Türkei: Halbmond-Gamer qualifizieren sich für E-EURO 2020

Gaming: Großer Erfolg für die türkischen E-Sportler Mücahit Sevimli und Ali Dogan Barutcu. Die beiden “Konsolen-Könige” führten die Türkei zur Endrunde der E-EURO 2020, die zwischen dem 23. – 24. Mai ausgetragen wird. Die beiden Gamer zogen als Gruppendritter gemeinsam mit Dänemark und dem Sieger der Gruppe B, Spanien, in die Finalrunde der besten 16 Mannschaften Europas ein. Bei der E-EURO-Endrunde wird in vier Vierergruppen gespielt. Die beiden Gruppenersten jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein. Insgesamt waren 55 Nationen in den Ausscheidungsrunden gegeneinander angetreten (mehr Informationen gibt es hier). Wer die entscheidenden vier Rückrundenspiele der Playoff-Runde der Türkei am gestrigen Montage verpasst hat und noch einmal anschauen möchte, kann dies im Video unten nachholen.

Die 16 Endrunden-Teilnehmer im Überblick:

Als Gruppensieger für die Endrunde qualifiziert

Bosnien und Herzegowina
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Israel
Italien
Luxemburg
Niederlande
Rumänien
Serbien

Über die Play-offs qualifiziert

Österreich
Kroatien
Dänemark
Montenegro
Spanien
Türkei

 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Tuncay Sanli: "Der Teamgeist in der Nationalmannschaft war unbeschreiblich!"

Nächster Beitrag

FIFA und UEFA unterstützen Verbände mit über 370 Millionen Euro

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar