Trabzonspor

Trotz verspielter Führung: Trabzonspor-Coach Karaman mit der Leistung zufrieden!

Nach einem tollen Auftritt am vergangenen Wochenende im Match gegen Besiktas war man der Meinung, dass der Befreiungsschlag von Trabzonspor endlich gelungen ist. Am gestrigen Abend stand man auch kurz davor den Favoriten der Gruppe C den FC Basel nach Rückstand zu schlagen. Aber die Schützlinge von Ünal Karaman fingen sich sechzig Sekunden nach dem Führungstreffer den zweiten Gegentreffer. Trotz verspielter Führung war der 53-jährige Übungsleiter mit der Leistung seiner Schüler zufrieden: „Das es keine direkte Rotation war habe ich auch zuvor bereits erwähnt. Die Spieler, die heute aufgelaufen sind, haben wir in dieser Saison schon spielen lassen. Ich bin mit der heutigen Leistung und dem Willen meiner Spieler zufrieden. Der Gegentreffer stimmt uns natürlich traurig. Es wäre schön gewesen, wenn wir es verhindert hätten können.“

Karaman: „Für jede Mannschaft schwierig“

Auf die Frage bezüglich den kommenden Spielen und der Gruppenkonstellation im Wettbewerb entgegnete Karaman mit den Worten: „Wir sehen in unserer heimischen Liga alle Begegnungen als schwierig an. Dementsprechend sind die Partien in der Europa League noch schwieriger. Wenn wir heute gewonnen hätten, dann könnten wir über ganz andere Sachen sprechen. So ist jetzt die nächste Partie gegen Krasnodar von immenser Bedeutung. Getafe und Basel haben einen kleinen Vorteil, aber wir werden versuchen alle Spiele zu gewinnen.“

Schweizer Türke Cömert: „Trabzonspor war sehr gut“

Für den Schweizer Türken Eray Cömert war es eine ganz besondere Partie. Für das Basler-Eigengewächs und den Kapitän der Schweizer U21-Nationalmannschaft war es schön, in Trabzon gegen ein türkisches Team zu spielen. Der 21-jährige Abwehrspieler war nach dem 2:2-Remis mit der Begegnung zufrieden: „Wenn man sich die Partie näher betrachtet ist das ein gutes Ergebnis. Es war sehr schwierig in dieser Atmosphäre zu spielen. Trabzonspor hat insbesondere in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt.“

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Topspiele lassen Zuschauerzahlen am 6. Spieltag steigen

Nächster Beitrag

EM-Quali: Türkischer Nationalkader für die Duelle mit Albanien und Frankreich steht fest

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

1 Kommentar

  1. Avatar
    4. Oktober 2019 um 19:11

    Trabzonspor hat sich unter den gegebenen Umständen (Ausfälle auf allen Positionen und vor 4 Tagen gegen BJK gespielt ) gut verkauft – wenn trabzon wieder in best Besetzung auflaufen kann werden Sie sowohl in Meisterschaft als auch der EL ein Wörtchen mitreden. Mir persönlich gefällt das Spiel von Trabzon sehr da es im Vergleich zu unseren anderen Europapokal Vertretern zumindest so was ähnliches wie ein Spiel System haben und hier wirklich jeder für jeden kämpft.