Süper Lig

Trainer-Aus: Göztepe und Genclerbirligi trennen sich von Tuna und Kaplan

Izmir-Vertreter Göztepe teilte mit, dass man sich mit sofortiger Wirkung von seinem bisherigen Trainer Tamer Tuna trennt. Der 43-jährige Übungsleiter hatte nach der jüngsten 1:4-Pleite von “GözGöz” im letzten Ligaspiel gegen Kasimpasa sein Rücktrittsgesuch beim Vorstand eingereicht. Diesem Ersuchen sei die Vereinsführung von Göztepe nachkommen, hieß es nun von Seiten des Klubs. Nachdem Tuna die Gelb-Roten bereits zuvor in der Saison 2017/18 betreute und dies mit Erfolg, trat der Trainer im Laufe der Spielzeit 2018/19 ein zweites Engagement bei Göztepe an, das nun ein Ende fand. Unter Tuna konnte der Verein von der Ägäis in neun Spielen lediglich neun Punkte sammeln und rangiert aktuell auf Tabellenplatz 15.

Trainerentlassungen Schlag auf Schlag

Das gleiche Schicksal ereilte auch Tunas Berufskollegen Mustafa Kaplan bei Genclerbirligi. Der Verein aus der türkischen Hauptstadt Ankara zog nach dem bisher schwachen Saisonstart mit lediglich sechs Zählern und Rang 17 in der Süper Lig die Reißleine. Mit dem 52-Jährigen and er Seitenlinie konnte Genclerbirligi nur einen einzigen Sieg in der laufenden Spielzeit feiern. Damit mussten inklusive der Blitzentlassung von Samet Aybaba bei Istikbal Mobilya Kayserispor vor kurzem (GazeteFutbol berichtete), drei Trainer binnen weniger Tage ihren Posten räumen. In Kayseri wird derzeit Bülent Uygun als heißer Kandidat für die Nachfolge von Aybaba gehandelt.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor kann in Istanbul nicht gewinnen!

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Semih Kaya avanciert zum Goalgetter!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar