Trabzonspor

Drama in Trabzon: Trabzonspor ringt Alanyaspor nieder!

Ohne namhafte Stammspieler wie Jose Sosa, John Obi Mikel und Daniel Sturridge musste die Truppe von Trabzonspor-Trainer Ünal Karaman gegen den bisherigen Spitzenreiter Aytemiz Alanyaspor bestehen. In der 25. Minute wurde Abdulkadir Parmak des Feldes verwiesen. In der 67. Minute erzielte Majid Hosseini per Handelfmeter den entscheidenden Treffer. In der 81. Minute sah zudem noch Junior Fernandes bei den Gästen die Ampelkarte. Damit rückt Trabzonspor mit 19 Punkten auf Platz drei vor und muss nach der Länderspielpause zu MKE Ankaragücü. Aytemiz Alanyaspor muss die zweite Saisonniederlage einstecken und rutscht vor dem Duell gegen Göztepe mit 19 Punkten auf Platz vier ab.

Platzverweise, Elfmeter und vergebene Torchancen in Trabzon

Die Gäste aus Alanya begannen überraschend druckvoll. Ein Treffer von Papiss Cissé wurde aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt. Ab der 25. Minute musste Trabzonspor in Unterzahl weiterspielen, da Abdulkadir Parmak aufgrund eines Foulspiels mit Rot vom Platz gestellt wurde. So erhöhte das ohnehin stark aufspielende Team von der Mittelmeerküste den Druck. Die Riesenchancen konnten jedoch ein Mal mehr Cissé und Anastasios Bakasetas nicht verwerten. Die Gastgeber zeigten sich im ersten Durchgang spielerisch nicht von ihrer besten Seite und konnten mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Im zweiten Durchgang konnte das Karaman-Team Alanyaspor vom eigenen Tor fern halten. Den Bordeauxrot-Blauen gelang es zudem, das ein oder andere Mal über den flinken Yusuf Sari oder Anthony Nwakaeme für Gefahr zu sorgen. In der 67. Minute zeigte Referee Abdülkadir Bitigen auf den Elfmeterpunkt. Beim Handelfmeter trat Majid Hosseini an und erzielte mit seinem ersten Treffer in der Süper Lig die Führung. Das Team von Alanya-Coach Erol Bulut drängte nun auf den Ausgleich und versuchte den Gegner unter Druck zu setzen. Doch Trabzonspor wusste sich in Unterzahl zu wehren. In der 81. Minute entschied Schiedsrichter Bitigen nach Hinweis des VAR erneut auf Elfmeter. Junior Fernandes schmeckte diese Entscheidung überhaupt nicht, der Chilene flog anschließend wegen Meckerns vom Platz. Den zweiten Elfmeter von Hosseini konnte Gästekeeper Carlos Marafona jedoch parieren. Im weiteren Verlauf sprang nichts Zählbares für Aytemiz Alanyaspor heraus. Trabzonspor beendete damit zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel ohne Gegentor.

Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Pereira, Türkmen, Campi, Novak – Hosseini, Cörekci (88. Erdogan) – Sari (78. Canbaz), Parmak, Nwakaeme – Sörloth (92. Asan)

Aytemiz Alanyaspor: Marafona – Bulut (77. Bammou), Welinton, Tzavellas, N’Sakala – Siopis (88. Ucan), Gülselam (58. Djalma) – Karaca, Bakasetass, Fernandes – Cissé

Tor: 1:0 Majid Hosseini (67., Handelfmeter)

Gelbe Karten: Pereira, Cakir, Nwakaeme, Hosseini (Trabzonspor) – N’Sakala, Fernandes, Tzavellas (Alanyaspor)

Platzverweise: Abdulkadir Parmak (25., Trabzonspor) – Junior Fernandes (81., Aytemiz Alanyaspor)


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Der Sieg könnte die Wende gewesen sein!"

Nächster Beitrag

N'Koudou beschert Besiktas drei Punkte gegen Denizli!

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar