Trabzonspor

Trabzonspor-Keeper Ugurcan Cakir: „Wollen noch Zweiter werden!“

Die Youngster von Trabzonspor sind derzeit heiß begehrt. Ob es nun Yusuf Yazici, Abdülkadir Ömür oder aber Ugurcan Cakir ist. Für den Letzteren öffneten sich durch die Suspendierung von Ex-Torwart Onur Kivrak förmlich neue Tore zum Weg des Stammtorhüters der Bordeauxrot-Blauen. Der 23-Jährige wechselte 2016 von Ausbildungsverein 1461 Trabzon zurück zum sechsfachen Meister und kassierte in dieser Saison gerade mal 18 Gegentore in 17 Süper Lig-Spielen, wobei er fünf Partien zu Null meisterte. In der Maiausgabe der vereinseigenen Zeitschrift sprach der Neu-Nationalspieler unter anderem über den Saisonendspurt und die Nationalmannschaft.

„Wollen noch Zweiter werden!“

Zu Beginn gab der junge Keeper preis, dass man zum Saisonendspurt hin noch für die eine oder andere Überraschung sorgen möchte: „Ich denke, dass wir diese Saison noch auf dem zweiten Tabellenplatz beenden könnten. Der Abstand zu den Mannschaften, die über uns stehen, ist nicht gerade sehr groß. Des Weiteren spielen wir noch zuhause gegen Besiktas. Wir möchten die verbleibenden Spiele gewinnen, um am Ende der Saison soweit oben wie möglich zu stehen. Die europäische Bühne ist eine ganz andere Erfahrung, die unser Team noch besser machen wird. Wir haben eine richtig gute Mannschaft, mit der wir unser Land bestens vertreten möchten. Durch weitere Transfers in der Sommerpause möchten wir im nächsten Jahr voll angreifen.“

Die Jugendarbeit von Trabzonspor

Danach kommentierte der 1,91-Meter großgewachsene Hintermann die Jugendarbeit des Schwarzmeervertreters: „Trabzonspor ist ein großer Ausbildungsverein, welchen man als eine Art Fußballfabrik bezeichnen könnte. Das weiß auch das ganze Land. Es ist eine Ehre für mich hier gefördert worden zu sein. Als ich das erste Mal in der Akademie ankam habe ich mir gedacht: Es kann doch nicht sein, dass alle so viel Talent haben! Der Unterschied zwischen dem Jugendbereich und der ersten Mannschaft ist die Erfahrung. Je öfter ich spiele desto wohler fühle ich mich auf dem Platz. Klar gibt es auch noch den körperlichen Aspekt, aber alles andere haben wir uns in der Jugendabteilung angeeignet. Somit waren die Leistungen von mir und meinen Kollegen nicht so überraschend wie es für einige der Fall war.“

Die Nationalmannschaft

Zu seiner Berufung in die Nationalmannschaft und die Zusammenarbeit mit Senol Günes sagte Cakir: „Ich denke, dass Trainingseinheiten und Spiele den gleichen Wert haben. Deswegen absolviere ich vor und nach dem Mannschaftstraining stets Sondereinheiten. Ich bin zwar der erste Torwart von Trabzonspor und wurde in die Nationalmannschaft berufen, aber ich werde niemals sagen, dass ich mit meiner Entwicklung bereits durch bin. Ich werde mich stets psychisch, physisch und sozial weiterentwickeln. Nebenbei bemerkt ist die Berufung in die Nationalmannschaft eine große Ehre für mich gewesen. Außerdem ist es etwas besonderes mit einer Trabzonspor-Legende wie Senol Günes gemeinsam zu arbeiten. Ich hoffe, dass ich konstant in die Nationalmannschaft berufen werde.“

Lob an Coach Ünal Karaman

Zuletzt lobte der aus Antalya stammende Youngster seinen Coach Ünal Karaman in den höchsten Tönen: „Er ist ein unglaublicher Trabzonspor-Fan und hat eine gute Kommunikation zu jedem Spieler im Team. Jeder einzelne in der Mannschaft nimmt das, was er sagt, zu Herzen. Das meine Leistungen immer besser werden liegt ganz sicher an ihm. Der gleichen Meinung sind auch meine Kollegen im Team. Als ich zu Saisonbeginn der dritte Torwart dieser Mannschaft war, sagte er zu mir, dass ich eines Tages in die Nationalmannschaft berufen werde. In dieser Saison durfte ich mein Startelfdebüt gegen Fenerbahce feiern. Mit diesem Vertrauen im Rücken kann man gar nicht schlecht spielen. Es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn man sieht, dass sich Menschen um dich kümmern und einen wertschätzen.“

Vorheriger Beitrag

Allahyar Sayyadmanesh vor Wechsel zu Fenerbahce

Nächster Beitrag

Die Tragödie um Bursaspor

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar