Trabzonspor

Trabzonspor-Coach Karaman hat Respekt vor Europa League-Gegner Getafe

Am Donnerstagabend ist es endlich wieder soweit. Trabzonspor ist nach vierjähriger Abstinenz wieder in der Gruppenphase der UEFA Europa League vertreten. Die Truppe von Trainer Ünal Karaman konnte sich in den zwei Qualifikationsrunden gegen Sparta Prag und AEK Athen mit Erfolg behaupten. Allerdings hat der Schwarzmeer-Klub mit enormen Personalproblemen zu kämpfen. Die Bordeauxrot-Blauen müssen in Madrid beim FC Getafe auf Abdülkadir Ömür, Caleb Ekuban, Yusuf Sari, Ivanildo Fernandes sowie Ogenyi Onazi und Kamil Ahmet Cörekci verzichten. In der obligatorischen Pressekonferenz zollte Coach Ünal Karaman dem spanischen Erstligisten seinen Respekt.

„Wir werden es nicht leicht haben“

„Wir möchten morgen mit gewonnenen Punkten in der Tasche und erhobenen Hauptes zurück in die Türkei reisen. Unser Ziel ist, einen schönen Fußball zu spielen und unser Land glücklich zu machen. Wir werden alles daran setzen unser Spiel zu machen, den Rest werden wir sehen. Das wir es nicht leicht haben werden, wissen wir. Aber darauf sind wir bestens vorbereitet. Bislang hat uns unser Charakter immer aufrecht gehalten. Wir haben sehr großen Respekt vor Getafe. Sie haben tolle Systemspieler und agieren sehr diszipliniert. Aber wir denken nicht negativ. Wir werden versuchen unseren Gegner zu verunsichern und uns Vorteile zu verschaffen“, so Karaman bezüglich der gegnerischen Mannschaft. Zu seinem Matchplan sagte der 53-jährige Übungsleiter: „Wenn ein Spiel bevorsteht, dann nehmen wir unseren Gegner genauer unter die Lupe. Sowohl die Stärken als auch die Schwächen werden dann aufgelistet und dementsprechend ein Matchplan aufgestellt. Das System richtet sich auch nach den Spielern, die wir im Endeffekt zur Verfügung haben. Es wird eine tolle Partie, auch um unseren aktuellen Stand zu sehen. Ich bedanke mich bei meinem Trainerkollegen für seine tollen Aussagen vor der Begegnung. Wir beide werden morgen zum ersten Mal ein Gruppenspiel in der Europa League bestreiten. Egal welches Ergebnis am Ende herauskommen sollte. Ich hoffe, dass es ein Spiel wird, nach dem wir uns am Ende die Hände schütteln.“

Getafe-Coach Bordalas: „Ein historischer Tag“

Jose Bordalas, der Coach der “Vorstadt-Madrilenen”, unterstrich in seinen Aussagen die Bedeutung dieses Wettbewerbs für den Klub: „Morgen wird es ein historischer Tag für Getafe. Wir erwarten den Anpfiff der Partie und den Start des Wettbewerbs mit großer Vorfreude. Unser Gegner ist international erfahrener als wir und hat gute Spieler. Ich erwarte eine sehr interessante und komplizierte Begegnung. Wir sind sehr aufgeregt. Die Europa League ist von enormer Bedeutung für uns. Wir haben eine große Verantwortung.“

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Coach Avci lacht über die Kritik vor der Europa League-Begegnung mit Bratislava

Nächster Beitrag

Besiktas-Youngster Dorukhan Toköz teilt Traum mit und könnte verlängern

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten