Trabzonspor

Trabzonspor bleibt in der Europa League weiterhin sieglos

Am vorletzten Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Europa League unterliegt Trabzonspor im Heimspiel auch gegen den FC Getafe und bleibt weiterhin mit einem Punkt Gruppenletzter. Das Tor des Tages erzielte Jaime Mata (50.). Die Bordeauxrot-Blauen treffen im letzten Spiel auswärts auf den FC Basel, während die Spanier gegen FK Krasnodar ums Weiterkommen kämpfen werden.

Trabzonspor mit der B-Elf zu schwach für Getafe

Eine Startelf mit einem Altersdurchschnitt von 22,4 schickte Trabzonspor-Trainer Ünal Karaman in die Begegnung gegen die Spanier. Entgegen den Erwartungen begann der türkische Vertreter mit gutem Fußball und erarbeitete sich sogar Torchancen. Die Größte hatte nach Vorlage von Donis Avdijaj Stürmer Muhammet Akpinar, der frei aus fünf Metern den Ball am Tor vorbei schob. Mit zunehmender Zeit kamen die Gäste besser in die Partie. Die Torchancen über Jorge Molina und Mata konnte der spanische Vertreter jedoch nicht verwerten. Mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit konnte Karaman zufrieden sein.

Im zweiten Durchgang schalteten die Gäste einen Gang höher und wurden prompt belohnt. In der 50. Minute kam Mata im Strafraum an den Ball und schloss begleitet von den Blicken der Trabzonspor-Verteidiger aus der Drehung zur Führung ab. Im weiteren Verlauf kam kein richtiger Spielfluss auf, da Getafe abwartend spielte und die junge Truppe von Karaman nicht zwingend genug war. In der Schlussphase hatten die Spanier über Faycal Fajr eine weitere Torchance, doch sein Schuss wurde von Erce Kardesler entschärft. Trabzonspor kam zu keiner Gelegenheit mehr und musste sich somit geschlagen geben. Die Bordeauxrot-Blauen bleiben vor dem letzten Gruppenspiel in Basel weiterhin ohne Sieg in der Gruppe C.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

Aufstellungen

Trabzonspor: Erce Kardeşler, Abdurrahim Dursun, Ivanildo Fernandes, Hosseini (70. Campi), Serkan Asan, Kerem Baykuş (89. Kamil Ahmet Çörekçi), Doğan Erdoğan, Abdulkadir Parmak, Fıratcan Üzüm, Avdijaj (59. Behlül Aydın), Muhammet Akpınar

Getafe: Chichizola, Olivera, Bruno, Djene, Nyom, Kenedy (86. Cucu), Fajr, Arambarri, Portillo, Molina (61. Angel), Mata (73. Timor)

Tore: 0:1 Mata (50.)

Gelbe Karten: Hosseini, Serkan Asan (Trabzonspor) – Fajr, Nyom, Cucu (Getafe)


Die Gruppe C im Überblick

Vorheriger Beitrag

Yanal kann aufatmen: Max Kruse und Vedat Muriqi wieder fit!

Nächster Beitrag

AS Rom eine Nummer zu groß für Medipol Basaksehir

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar