Süper Lig

Top-Verdiener: Der 20 Millionen-Klub der Süper Lig

Trotz Währungsschwäche und Wirtschaftsproblemen verdienen einige Süper Lig-Spieler horrende Summen in Relation. Leidtragende sind die verschuldeten Klubs. GazeteFutbol hat die Süper Lig-Profis zusammengetragen, die (bislang – zukünftige Transfer ausgeklammert) in der Saison 2019/20 in der Türkei 20 Millionen TL und mehr verdienen werden. Die türkischen Vereine zahlen ihre Verbindlichkeiten und Zinsen meist in Euro oder Dollar zurück, was beim Schwachen Kurs der Lira viele Klubs vor große Probleme stellt.

Auch die vor kurzem bei inländischen Spielern erfolgte Umstellung in Lira, bringt da keine Entlastung. Noch immer können zahlreiche Vereine in der Türkei die Spielergehälter nicht pünktlich zahlen. Oftmals sind die Klubs mit den Zahlungen Monate im Rückstand. Da dürfte es nicht leicht werden, die Gehälter der Spitzenverdiener rechtzeitig zu überweisen. Bei einigen Akteuren ist das Jahressalär für die Vereinsverhältnisse schon mehr als grenzwertig.

Die Top-Verdiener der Süper Lig im Überblick:
  • Arda Turan (Medipol Basaksehir): 26.000.000 TL
  • Sofiane Feghouli Galatasaray: 25.000.000 TL
  • Fernando Muslera (Galatasaray): 23.000.000 TL
  • Younes Belhanda (Galatasaray): 22.000.000 TL
  • Jose Sosa (Trabzonspor): 21.000.000 TL
  • Victor Moses (Fenerbahce): 20.000.000 TL
  • Domagoj Vida (Besiktas): 20.000.000 TL
Vorheriger Beitrag

Bestätigt! Keine Sperre für Trabzonspor!

Nächster Beitrag

Mit Özil und Calhanoglu: Champions Cup 2019 im türkischen TV

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion