Türkischer Fußball

Toller Auftakt: Merih Demiral verwandelt siegbringenden Elfer für Juventus Turin gegen Inter Mailand

Beim International Champions Cup 2019 (mehr Infos hier) gelang Merih Demiral ein guter Einstand bei Juventus Turin im berühmten Derby d’Italia gegen Inter Mailand. Der 18 Millionen-Neuzugang wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und entschied die Partie nach einer guten Leistung im Elfmeterschießen. Der 21-jährige Abwehrspieler verwandelte den entscheidenden Strafstoß zum 4:3-Erfolg der „Alten Dame“ gegen Inter. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.

Nachdem Matthijs de Ligt (10.), ebenfalls eine Neuverpflichtung und einer von Demirals direkten Konkurrenten im Team auf der Innenverteidiger-Position, Inter Mailand mit einem Eigentor mit 1:0 in Führung brachte, konnte Superstar Cristiano Ronaldo (68.) in der zweiten Spielhälfte zum 1:1 ausgleichen. Im späteren Elfmeterschießen setzte sich „Juve“ schließlich, wie erwähnt, am Ende auch dank des Treffers von Demiral durch.

Vorheriger Beitrag

Karius: „Habe für Besiktas Angebote aus England und Deutschland abgelehnt“

Nächster Beitrag

Transferticker Süper Lig: Diese Wechsel sind fix!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    25. Juli 2019 um 11:11

    Ich habe echt Hoffnung, dass Merih sich bei Juve durchsetzen wird. Der Junge spielt einfach so ruhig, als ob er schon seit 10 Jahren dort spielt. Wenn er sich weiter so zeigt, wird er auch seine Einsatzzeiten bekommen.

  2. Avatar
    24. Juli 2019 um 19:03

    Habe die Highlights gesehen und muss sagen, dass Demiral super gespielt hat… Wo holt der Junge diese Ruhe und Konzentration her?

    Ich freue mich für ihn… weiter so!