Süper Lig

TFF-Budgetlimits 2022/23: Welcher Süper Lig-Klub darf am meisten ausgeben?

Am Montagabend gab der neu gewählte türkische Fußballverband TFF um Präsident Mehmet Büyükeksi die Süper Lig-Budgetlimits für die Saison 2022/23 bekannt. Demnach weist Rekordmeister Galatasaray mit 1.545.820.482 Milliarden TL (ca. 84,66 Millionen Euro) das höchste Budget für die neue Spielzeit auf. Dahinter folgt Champions League-Qualifikationsteilnehmer Fenerbahce mit 1.378.878.458 Milliarden TL (ca. 75,54 Millionen Euro). Das Limit des Triple-Siegers der Saison 2020/21 Besiktas liegt bei 960.805.023  Milliarden TL (ca. 52,2 Millionen Euro).

Überraschungen bei Trabzonspor und Sivasspor

Der amtierende Meister Trabzonspor darf hingegen 879.158.943 Milliarden TL (ca. 48,15 Millionen Euro) ausgeben. Gaziantep FK mit 374.977.812 Milliarden TL (ca. 20,54 Millionen Euro) liegt zudem in Sachen Budgets überraschend vor Pokalsieger Demir Grup Sivasspor. Die Rot-Weißen kommen auf ein erlaubtes Ausgabenvolumen von 290.205.190 Milliarden TL (ca. 15,89 Millionen Euro). Verwendet werden muss das jeweilige Vereinslimit für sämtliche Mannschafts- und Trainerstabsgehälter, Beratergebühren und Transfers. Bei etwaigen Spielerkäufen darf jedoch nur ein Drittel der Ablösesumme zum Limit hinzugerechnet werden.

Die TFF-Budgetlimits im Überblick:
  1. Galatasaray: 1.545.820.482 Milliarden TL (ca. 84,66 Mio. Euro)
  2. Fenerbahce: 1.378.878.458 Milliarden TL (ca. 75,54 Mio. Euro)
  3. Besiktas: 960.805.023  Milliarden TL (ca. 52,2 Mio. Euro)
  4. Trabzonspor: 879.158.943 Milliarden TL (ca. 48,15 Mio. Euro)
  5. Gaziantep FK: 374.977.812 Milliarden TL (ca. 20,54 Mio. Euro)
  6. Adana Demirspor: 358. 439.838 Milliarden TL (ca. 19,64 Mio. Euro)
  7. GZT Giresunspor: 283.403.895 Milliarden TL (ca. 15.52 Mio. Euro)
  8. Demir Grup Sivasspor: 290.205.190 Milliarden TL (circa 15,89 Mio. Euro)
  9. Medipol Basaksehir: 278.914.589 Milliarden TL (ca. 15,28 Mio. Euro)
  10. Istanbulspor: 261.372.640 Milliarden TL (ca. 14,32 Mio. Euro)
  11. Bereket Sigorta Ümraniyespor: 261.372.640 Milliarden TL (ca. 14,32 Mio. Euro)
  12. Fraport-TAV Antalyaspor: 260.546.549 Milliarden TL (ca. 14,72 Mio. Euro)
  13. MKE Ankaragücü: 261.372.640 Milliarden TL (ca. 14,32 Mio. Euro)
  14. Aytemiz Alanyaspor: 247.818.713 Milliarden TL (ca. 13,57 Mio. Euro)
  15. Ittifak Holding Konyaspor: 254.113.5095 Milliarden TL (ca. 13.91 Mio. Euro)
  16. Atakas Hatayspor: 250.666.605 Milliarden TL (ca. 13,74 Mio. Euro)
  17. Yukatel Kayserispor: 190.855.678 Milliarden TL (ca. 10,45 Mio. Euro)
  18. Kasimpasa: 178.341.497 Milliarden TL (ca. 9,77 Mio. Euro)
  19. VavaCars Fatih Karagümrük: 161.020.854 Milliarden TL (ca. 8,82 Mio. Euro)





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor verabschiedet Nwakaeme - auch Puchacz geht

Nächster Beitrag

Galatasaray: Cenk Ergün ersetzt Pasquale Sensibile auf dem Sportdirektor-Posten

6 Kommentare

  1. 21. Juni 2022 um 14:08 —

    Jeder normale Haushalt muss doch zuerst mal die Einnahmen betrachten, bevor man sich Gedanken über die Ausgaben machen kann, ich meine das macht ihr bei eurem privaten Haushalt doch auch oder legt ihr da schon im voraus fest wieviel Geld ihr zum Monatsende ausgeben wollt?

    Natürlich kann man auch privat sein Saldo über das Limit hinaus belasten und mehr ausgeben als man verdient, aber irgendwann wird die Hausbank hier den Riegel vorschieben und wenn ihr dann an die Schufa weitergeleitet werdet, wird sich euer Ausgabeverhalten radikal ändern oder etwa nicht?

    Und wenn ich wie gesagt nicht weiss wieviel Geld ich am Ende des Monats verdiene und noch viel wichtiger, wann das Geld auf mein Konto überwiesen wird, dann kann ich doch im voraus auch nicht irgendwelche horenden Ausgaben planen oder?

    Und um nichts anderes gehts hier, im Endeffekt ist es mir aber egal wie hoch das Ausgabelimit von GS oder anderen türkischen Vereinen ist, ich meine die können ausgeben wieviel sie wollen anscheinend haben hier einige damit überhaupt keine Probleme.

  2. 21. Juni 2022 um 10:55 —

    Wir sind Galatasaray. Wir müssen uns nicht rechtfertigen. Wir haben letzes Jahr mit Transfers 25 mio Euro Minus gemacht. Platz 13 erreicht. Unser aktueller Trainer wird jetzt noch eine fette Ablöse in Euro bekommen da der unerklärlicherweise mit dem Terim Kader nicht klargekommen ist wo eben zuvor besagte 25 Mio investiert wurden. Wir haben keine Einnahmen. Ist doch klar das wir ein fast größeres Limit haben als der Meister und Vizemeister zusammen. Die TFF hat den Meister für kommende Saison schon festgelegt und das sind wir.

    • 21. Juni 2022 um 12:21

      Wie lange willst du dich noch zum Affen machen immer diese Kleinkinder die sich für irgendwas ausgeben müssen was sie nicht sind, bist du so verzweifelt das du dich als ein Galatasaray Fan ausgeben musst nur um hier zu provozieren und die Leute zu nerven?

  3. 20. Juni 2022 um 23:15 —

    Was wundert ihr euch eigentlich? Vorallem die BJK Fans? Habt ihr mal euren Schuldenstand angeguckt? Ist normal das ihr so ein Limit habt wenn ihr euch an finanziell miesen Transfers wie Gedson aufgeilt..
    Fener fans genauso, was wundert ihr euch das euer Limit niedriger ist? Seit 2 Jahren habt ihr die Limit Vorgaben ohne jegliche Strafen überschritten.

  4. 20. Juni 2022 um 22:36 —

    Erstmal möchte ich jeden einzelnen Punkt aus @efsane07 ’s Kommentar zu 100% zustimmen.

    Abgesehen davon, wie kommen diese Budget Berechnungen überhaupt zustande? Wieso kämpft die TFF so sehr gegen Transparenz?
    Wie kann es sein, dass ein Fenerbahce, dass die abgelaufene Saison als Vizemeister beendet hat, in einem der Europäischen Turnieren teilnehmen wird, weniger Minus macht und mehr Einnahmen generiert hat als seine direkte Konkurrenz….ein kleineres Budget als Galatasaray zugesprochen wird?!
    Dass ist doch Gaga, wieso sagt keiner was?

    Was denn Galatasaray bitteschön gemacht, dass ihnen innerhalb von 2, sowohl finanziell, als auch sportlich schwachen Jahren, das höchste Budget zur Verfügung gestellt wird? Ich meine, die haben eine katastrophale Saison hinter sich, ein Transferminus von über 25 mio Euro, keine großen Sponsorenverträge abgeschlossen und keine Teilnahme an einem Internationalen Turnier.
    Was soll das ganze?

    Diese Budget Berechnungen sind absolut fürn Ar#*h.
    Wenn ihr mir nicht glaubt, ich gib euch mal ein Bespiel:
    Trabzonspor hat in der Saison 2019/2020 sowohl gegen die FFP Reglungen der Uefa, als auch die Budget Limits der TFF verstoßen.
    Die Uefa hat daraufhin Vizemeister Trabzonspor aus der Champions League Quali geschmissen. Das Jahr davor hat die Uefa Trabzon eine Zeitlang eine Transfersperre, wegen nicht vollständig gezahlten Ablösesumme verhängt.

    Was hat die TFF damals gemacht? Genau, gar nichts!
    Nicht nur das, oben drauf durfte Trabzonspor letzten Sommer das (nicht vorhandene) Geld regnen lassen und sich ihr Meisterteam auf diese Art und Weise zusammenstellen. Wo waren die Einnahmen, die diese Ausgaben rechtfertigen?

    Nur zur Erinnerung, damals als diese Budget Limitierungen eingeführt wurden hieß dass, dass bei Verstoßen seitens der TFF Transfersperren, Punktabzügen und noch mehr durchgeführt werden. Die halbe Liga hält sich an keine Regeln, Konsequenzen gab es aber noch keine.

    Wieso nehmen wir als Türkische Fußballanhänger all das so einfach hin? Das ist schlichtweg Wettbewerbsverzerrung.
    Diese oben aufgeführte Liste, ist für mich nichts anderes, als ein Statement der TFF, dass sie gerne wieder Galatasaray den Meisterschaftspokal zuschieben möchten.

  5. 20. Juni 2022 um 21:31 —

    Wie kann man als TFF ein Ausgabelimit für die Süperligisten festsetzen, wenns noch keinen neuen TV Vertrag gibt und auch kein einziger inklusive die TFF weiss wie hoch die Summe ist die der Rechteverwerter am Ende zu zahlen hat?

    Ich meine, wenn ich nicht weiss wie hoch Summe ist und vor allem wann das Geld auf mein Konto überwiesen wird, dann kann ich doch im voraus nicht sagen, dass ich 5000 Euro im Monat ausgeben kann oder?

    Diese Ausgabeliste ist doch somit total bescheuert oder nicht, das ist in meinen Augen eine dumme Liste die von dummen Leuten erstellt wurde, anders kann man das ganze nicht mehr bezeichnen oder?

Schreibe ein Kommentar