Galatasaray

Galatasaray-Coach Fatih Terim vor Moskau-Spiel: „Wir treffen auf einen starken Gegner“

Galatasaray-Chefcoach Fatih Terim und Abwehrspieler Alpaslan Öztürk stellten sich im Zuge des morgigen Duells mit Lokomotive Moskau vor die Kameras. Die „Löwen“ treffen in der Gruppe E der UEFA Europa League um 21:00 Uhr (MEZ) auf den russischen Hauptstadtklub. Terim beteuerte, dass ein Sieg die Gelb-Roten in eine vorteilhafte Ausgangslage bringt: „Momentan führen wir mit vier Punkten in zwei Spielen die Tabelle an. Allerdings kann sich dies schnell ändern. Deshalb muss der positive Trend der letzten Wochen auch gegen Moskau fortgesetzt werden. Sofern wir gewinnen, rückt der Einzug in die nächste Runde in greifbare Nähe.“ Mit Lokomotive Moskau werde man gegen einen ernstzunehmenden Kontrahenten im offenen Schlagabtausch stehen. „Ich habe meinen Spielern mehrfach gesagt, dass der Gegner sehr stark ist. Ich betone nicht umsonst des Öfteren, dass unsere Europa League-Gruppe Champions League-Niveau hat. Demnach respektieren wir jeden Gegner. Wichtig ist für mich zunächst, dass wir das Spiel nicht verlieren“, so Terim.

Terim: „Die angesetzte Uhrzeit ist sinnfrei“

Darüber hinaus stellte die Trainer-Ikone der Istanbuler die UEFA bezüglich der angesetzten Anstoßzeit (21:00 Uhr) an den Pranger: „Spartak Moskau wird heute um 17:00 Uhr nach russischer Zeit spielen. Wir dagegen haben die Partie ab 22:00 Uhr nach russischer Zeit. Macht es nicht Sinn, die Spiele in diesen Klimazonen etwas früher anzusetzen?“ Zudem würdigte der 68-Jährige die steigende Formkurve von Angreifer Mostafa Mohamed. „Mohamed wird sicherlich auch in den kommenden Wochen weiter auf Torejagd gehen. Er wird Spiel für Spiel besser. Hinsichtlich seiner Kaufoption haben wir noch bis zum Sommer Zeit“, so der Terim.

Alpaslan Öztürk: „Die Teamchemie passt aktuell

Innenverteidiger Alpaslan Öztürk gab kund, dass man als Tabellenführer nach Moskau gereist ist und Russland auch auf Platz eins verlassen möchte: „Momentan tritt die Mannschaft als Einheit auf. Wir verstehen uns alle sehr gut. Ich bin unserem Coach dankbar, dass er mir Einsatzzeiten gewährt.“ Er persönlich sei mit seinen bisherigen Leistungen zufrieden. Allerdings müsse das am Ende des Tages der Trainer bewerten. Auf die Frage, ob er sich mit dem einen oder anderen Spieler von Lokomotive Moskau beschäftigt hat, antwortete Öztürk mit folgenden Worten: „Ehrlich gesagt interessieren uns die Namen des Gegners nicht. Wir sind hier, um zu gewinnen. Ich freue mich auf das Spiel, denn Lokomotive Moskau ist ein sehr starker Verein.“




Galatasaray in Russland: Markus Gisdol soll Lok Moskau zurück in die Erfolgsspur führen


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Coach Pereira: „Süper Lig keine perfekte Liga“ - Kadioglu muss sich noch entscheiden

Nächster Beitrag

EL: Galatasaray will Tabellenführung in Moskau behaupten

8 Kommentare

  1. 21. Oktober 2021 um 9:57 —

    Ich bin echt gespannt, was wir heute zeigen werden. Ab der Gruppenphase lief es ja gut für uns in der EL. Moskau müsste eigentlich der „leichteste“ Gegner in der Gruppe sein. Eigentlich, nur haben wir ein Talent, dass wir genau gegen solche Gegner verlieren. Wenn wir wie in den letzten beiden EL Spielen auftreten, müssten wir eigentlich heute gewinnen. Nur weiß man bei uns nie. Wir sind einfach zu unkonstant. In der Liga läuft es generell nicht gut. Die letzten 3 Siege waren knapp. Einmal hat uns Irfan Can gerettet, dann durfte Diage mit Rize Spielern um sich werfen und gegen Konya hatten wir einfach nur Glück und eine stabile Verteidigung.

    Was mit gerade auffällt: Auf TVNOW wird das Spiel von Gala und Fener nicht gezeigt -.- Warum zahl ich für diesen sch… 5 Euro im Monat??? Die zeigen leider nur 8 Spiele pro Spieltag -.- Dann kann ich ja von ausgehen, dass wir den kommenden Spieltag auch leer ausgehen -.- Warum kriegen die das nicht gebacken, dass die das Spiel dann zumindest ohne Kommentator zeigen? Auf so einen gelangweilten, Ahnungslosen Idioten habe ich sowieso keine Lust…

    • 21. Oktober 2021 um 10:59

      Man kann sich dass Gala so wie das fener spiel umsonst bei OneFootball angucken

    • 21. Oktober 2021 um 11:16

      Das mit TV NOW ärgert mich auch sehr. Wozu bezahlt man die 5€ im Monat wenn man dann am Ende das Spiel trotzdem nicht gucken kann? Das regt mich echt auf.

      Allerdings kannst du sowohl die Spiele von Fener als auch von Gala an diesem Spieltag auf der App OneFootball kostenlos schauen. Ich hab mich letztes Mal echt gewundert aber die bieten tatsächlich einen Stream dafür an. Ich mach das dann immer so, dass ich das per Chromecast auf den Fernseher übertrage und auf diese Weise gucke. Dann hast du auch keinen Kommentator. Das wäre momentan die beste Alternative.

    • 21. Oktober 2021 um 11:20

      Wow, danke für die Info. Auf der Homepage von Onefootboll kann man sich das dann auch immer anschauen. Ich habe auf meinem TV einen Internet Browser. Darüber melde ich mich auch bei TVNOW an und gucke darüber. Dann kann ich ja auch darüber auf onefootball gehen und das Spiel schauen.

      Ich habe alles abgesucht und nichts gefunden, wo man das sonst schauen kann. Außer auf Exxen, wo ich mir aber nicht sicher bin, dass man sich da aus Deutschland anmelden kann. Und wenn, meistens werden die Spiele dann in Europa gesperrt, da hier die Rechte bei TVNOW sind…

    • 21. Oktober 2021 um 12:03

      Wusste gar nicht, dass es sogar über die Webseite geht. Jeden Tag lernt man was neues 😀

      Hoffen wir mal, dass Fener und Gala beide heute gewinnen und wir wichtige Punkte für die 5-Jahreswertung holen.

    • 21. Oktober 2021 um 12:17

      Welcher türkische Sender zeigt eigentlich das Spiel? Ich schaue eigentlich gerne über die türkischen Sender weil der Kommentator sehr viel Spannung reinbringt. Bei jeder türkischen Chance fängt er immer an lauter zu schreien, je näher man dem gegnerischen Tor kommt.
      Bei deutschen Sendern oder Kommentatoren gefällt mir die Art nicht, oft bringen sie die Politik mit ein oder reden schlecht über die Teams. Die von DAZN finde ich unglaublich schlecht. Da hört man oft heraus, dass sie einfach nur schreien ob wohl denen das Tor am Hintern vorbei geht.
      Wahrscheinlich wird es wieder Exxen zeigen oder?

    • 21. Oktober 2021 um 12:29

      Bei DAZN kann ich da echt zustimmen. Die Kommentatoren schreien einfach, weil sie wissen, dass es zu ihrem Job gehört und nicht weil sie es aus Leidenschaft für den Fußball tun. Ich zahle da auch keine 15€ mehr nur für die Champions League, wo bald sowieso keine türkischen Mannschaft mehr vertreten sein wird.

  2. 21. Oktober 2021 um 8:18 —

    Ich bin gespannt auf die heutige Partie. Auch wenn der Kader von Lokomotiv Moskau keine bekannten Starts aufweisen kann, finde ich sie brandgefährlich. In Europa zeigen wir ein besseres Gesicht als in der Liga. Wenn wir in Russland mit einem Punkt nach Hause kehren, wäre ich schon zufrieden. Natürlich wäre ich umso glücklicher, wenn dann doch 3 Punkte aus der Partie rausspringen.
    Mit 3 Punkten in Moskau und anschließenden 3 Punkten in Istanbul sollten wir zu 99% durch sein.
    Ich denke wir werden wie gegen Konyaspor die Aufstellung sehen, mit der einzigen Änderung, dass Berkan bestimmt wieder starten wird.
    Ich tippe auf ein 1-1 oder 2-1 Sieg für uns!

Schreibe ein Kommentar