Süper Lig

Süper Lig: Sivas, Malatya und Antalya siegreich

DG Sivasspor – Göztepe 2:0

Demir Grup Sivasspor feierte am 15. Spieltag der Spor Toto Süper Lig einen 2:0-Heimsieg gegen Izmir-Vertreter Göztepe. Durch den Erfolg verbesserte sich Sivas mit 21 Punkten vorläufig auf Platz neun in der Tabelle. Göztepe belegt mit 18 Zählern den zwölften Rang. Serhiy Rybalka brachte Sivasspor nach einer Stunde mit einem verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Da Göztepes Kadu zuvor Emre Kilinc im Strafraum gefoult hatte und mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz musste, waren die Gäste aus der Ägäis-Region ab diesem Zeitpunkt nur noch zu zehnt. Diesen Umstand wusste das Team von Hakan Keles gut zu nutzen. Rechtsverteidiger Douglas (80.) erhöhte gegen den dezimierten Gegner im letzten Spielabschnitt auf 2:0, was gleichzeitig der Endstand war. Kommende Woche hat Sivasspor erneut Heimrecht und empfängt Aufsteiger MKE Ankaragücü. Göztepe hat Bursaspor zu Gast.

Aufstellungen

DG Sivasspor: Acar – Douglas, Braz, Bjarsmyr, Ciftci – Rybalka, Arslan, Torje (68. Papp), NDinga (82. Medjani), Kilinc – Demir (74. Kone)

Göztepe: Beto – Öztürk, Kadu, Titi, Emir – Gassama (76. Öztekin), Castro, Bingöl, Borges (81. Poko), Gouffran (81. Akbunar) – Jerome

Tore: 1:0 Rybalka (60. Foulelfmeter), 2:0 Douglas (80.)

Gelb-Rote Karten: Kadu (Göztepe)

Gelbe Karten: Torje, Demir, Rybalka (Sivasspor) – Kadu, Titi, Castro (Göztepe)


 

BB Erzurumspor – Evkur Yeni Malatyaspor 1:3

Evkur Yeni Malatyaspor holte am 15. Spieltag der Süper Lig einen 3:1-Auswärtssieg bei Büyüksehir Belediye Erzurumspor. Mit dem Dreier kommt Malatya nun auf 25 Punkte und liegt (zwischen vier punktgleichen Teams) aufgrund der Tordifferenz auf einem beachtlichen fünften Platz. Erzurum bleibt bei 14 Zählern und rangiert derzeit auf dem 14. Tabellenplatz. Dabei ging Erzurumspor nach einer VAR-Entscheidung von Schiedsrichter Halil Umut Meler und dem folgenden Elfmeter durch Jasmin Scuk (44.) kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte Malatya die Partie jedoch durch Treffer von Mitchel Donald (67.) sowie einem Doppelpack des gut aufgelegten Eren Tozlu (78., 90.+2) und gewann die Begegnung schlussendlich mit 3:1. Am nächsten Spieltag reist Erzurum nach Istanbul und gastiert bei Fenerbahce. Malatyaspor hat es Zuhause im Duell der Überraschungsmannschaften mit Antalyaspor zu tun.

Aufstellungen

BB Erzurumspor: Sehir – Auremir, Korkmaz, Gör, Schwechlen – Scuk, Akdag, Bassan, Antalyali (60. Tshabalala), Hurmaci (81. Munsy) – Sunu (70. Thy)

Evkur Yeni Malatyaspor: Farnolle – Chebake, Akca, Ciftpinar, Cagiran – Ildiz, Donald (84. Muniru), Pereira (59. Kas), Yildirim, Tozlu – Aleksic (89. Mina)

Tore: 1:0 Scuk (44., Fouelfmeter), 1:1 Donald (67.), 1:2 Tozlu (78.), 1:3 Tozlu (90.+2)

Gelbe Karten: Aleksic, Donald, Muniru (Malatyaspor)


 

Bursaspor – Antalyaspor 0:2

Antalyaspors Höhenflug geht weiter. Die Skorpione bezwangen auswärts Bursaspor mit 2:0 und verbesserten ihr Punktekonto auf 26. Damit liegt der Mittelmeer-Klub auf Platz drei in der Süper Lig. Für Bursaspor gab es am 15. Spieltag hingegen nichts zu holen. Das Team von Trainer Samet Aybaba bleibt nach der Heimniederlage bei 19 Zählern und belegt Platz elf in der Liga. Die siegbringenden Tore für Antalyaspor erzielten Serdar Özkan (38.) per Foulelfmeter und Mevlüt Erdinc (43.) bereits in der ersten Spielhälfte. Am 16. Spieltag ist Antalya dieses Mal bei Malatyaspor zu Gast. Bursaspor reist derweil nach Izmir und trifft auf Göztepe.

Aufstellungen

Bursaspor: Kocuk – Yardimci, Ersoy, Vergini, Meras – Badji, Keskin (46. Allano), Torun (72. Erdogan), Saivet (84. Kapacak), Latovlevici – Nayir

Antalyaspor: Boffin – Sangare, Dursun, Angelo, Celustka – Chico, Özmert, Sinik (80. Vainqueur), Maicon (89. Kurtulus), Özkan – Erdinc (46. Drole)

Tore: 0:1 Özkan (38. Foulelfmeter), 0:2 Erdinc (43.)

Gelbe Karten: Yardimci, Meras, Allano, Nayir (Bursaspor) – Celustka (Antalyaspor)


Vorheriger Beitrag

Ünal Karaman ist dankbar!

Nächster Beitrag

Fenerbahce rutscht tiefer in die Krise!