Süper Lig

Süper Lig-Samstag: Basaksehir und Alanyaspor mit deutlichen Siegen!

Medipol Basaksehir – BtcTurk Yeni Malatyaspor 4:1

Die Geschichte des Spiels im Fatih Terim-Stadion ist schnell erzählt. Vier Torschüsse bescherten der Mannschaft von Trainer Okan Buruk eine komfortable, aber in der Höhe am Ende zu hohe 4:0-Pausenführung. Sehenswert war dabei allen voran der Treffer von Nationalspieler Irfan Can Kahveci. Damit war die Partie in Istanbul bereits vor dem Seitenwechsel entschieden. Anschließend verwaltete der Tabellenzweite die Führung mühelos und musste lediglich den Ehrentreffer von Adis Jahovic hinnehmen. Einziger Wermutstropfen ist die Gelbsperre von Angreifer Demba Ba, der gegen Fenerbahce gesperrt zuschauen muss.

In der Tabelle hat der deutliche Heimsieg Basaksehirs zunächst keine großen Auswirkungen. Die Orange-Marineblauen verkürzen den Abstand zu Tabellenführer DG Sivasspor auf vorerst einen Punkt, während Malatyaspor nach der Entlassung von Sergen Yalcin weiter nach unten durchgereicht wird. Kommende Woche gastiert Basaksehir bei Fenerbahce, Malatya empfängt Sivasspor.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Medipol Başakşehir: Mert Günok, Caiçara, Ponck, Epureanu, Clichy, Mahmut Tekdemir (82. Gulbrandsen), İrfan Can Kahveci, Visca (75. Aleksic), Elia, Demba Ba (67. Mehmet Topal), Crivelli

BtcTurk Yeni Malatyaspor: Farnolle, Chebake, Mina (46. Murat Yıldırım), Hadebe, Sakıb Aytaç, Robin Yalçın, Acquah (75. Donald), Guilherme, Bifouma, Fofana (61. Umut Bulut), Jahovic

Tore: 1:0 Visca (22.), 2:0 Ba (27.), 3:0 Kahveci (34.), 4:0 Tekdemir, 4:1 Jahovic (64.)

Gelbe Karten: Kahveci, Ba (Başakşehir) – Bifouma, Acquah, Yalçın, Hadebe (Malatyaspor)


Aytemiz Alanyaspor – Hes Kablo Kayserispor 5:1

Ein ähnlichen Verlauf nahm das Spiel in Alanya. Gegen den Tabellenletzten entwickelte sich die Partie in der türkischen Tourismusmetropole zu einem lockeren Trainingsspiel für die Bulut-Elf. Die Gäste hatten gegen die spielstarken Hausherren nur im ersten Durchgang etwas entgegenzusetzen. Nach der Pause drehte die Mannschaft von Trainer Erol Bulut dann so richtig auf und zerlegte die Gelb-Roten in ihre Einzelteile. Nicht förderlich war dabei sicherlich, dass Neuzugang Zoran Kvrzic gleich in seinem ersten Spiel für den neuen Arbeitgeber noch vor dem Pausenpfiff mit glatt Rot vom Platz musste.

Mit zwölf Toren in den letzten drei Spielen und neun Punkten klettert der Mittelmeervertreter mit einem Spiel mehr auf dem Konto vorerst auf Platz vier. Kayserispor bleibt auch nach dem 18. Spieltag Tabellenletzter. Kommende Woche gegen Tabellennachbar Ankaragücü geht es für die Gelb-Roten bereits um sehr viel. Alanya muss hingegen bei Kasimpasa antreten.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Nsakala, Caulker, Tzavellas, Baiano (68. Onur Bulut), Salih Uçan (78. Ceyhun Gülselam), Siopis, Bakasetas (68. Junior Fernandes), Efecan Karaca, Campos, Cisse

Hes Kablo Kayserispor: İsmail Çipe, Mert Kula, Yasir Subaşı, Djedje, Aksel Aktaş (65. Campanharo), Hasan Hüseyin Acar (65. Henrique), Rienstra, Kvrzic, Enver Cenk Şahin (80. Emre Demir), Situm, Mesanovic

Tore: 1:0 Tzavellas (38.), 2:0 Bakasetas (59.), 3:0 Cisse (62.), 4:0 Fernandes (84.), 4:1 Henrique (87.), 5:1 Fernandes (90+2)

Rote Karte: Kvrzic (45+2, Kayserispor)

Gelbe Karten: Hasan Hüseyin Acar, Djedje (Kayserispor)


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Besiktas: Vodafone-Park als Schauplatz für Titelkampf zwischen Boxweltmeister Anthony Joshua und Kubrat Pulev?

Nächster Beitrag

Fenerbahce erkämpft sich einen 2:0-Auswärtssieg gegen Gaziantep FK

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol