Süper Lig

Süper Lig: Rizespor nimmt Kurs Richtung Europa!

Atiker Konyaspor – Caykur Rizespor 0:2

Angeführt von einem stark aufspielenden Vedat Muriqi setzt Caykur Rizespor seinen Aufwärtstrend unaufhaltsam fort. Bei Aykut Kocamans Konyaspor bot der Schwarzmeerklub vor allem im ersten Durchgang eine starke Vorstellung und ging bereits nach zwei Minuten durch Muriqis elftem Saisontreffer in Führung. Als „Hauptschuldiger“ beim Gegentreffer dürfte Filipovic gelten, der auf Grund von eklatanten technischen Mängeln die Situation vor dem eigenen Kasten nicht bereinigen konnte. Rizespor drängte daraufhin auf den zweiten Treffer, ließ nach dem Seitenwechsel aber deutlich nach, so dass Konyaspor das Zepter in die Hand nahm und einige gute Gelegenheiten zum Ausgleich vergab. Ein Konter, den Samudio nach Zuspiel von Muriqi abschloss, entschied die Partie noch vor der Schlussviertelstunde. Beeindruckend auf Seiten der Gäste: Mit 22 Punkten aus neun Spielen gehört man in der Rückserie zu den besten Teams der Liga, aktuell ist man in der Rückrundentabelle sogar punktgleich mit Basaksehir. Mit insgesamt 34 Punkten hat man gerade mal einen Zähler Rückstand auf Platz 5, welcher trotz der Niederlage noch von Konyaspor belegt wird.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Atiker Konyaspor: Serkan Kırıntılı, Skubic, Uğur Demirok, Filipovic, Zuta, Volkan Fındıklı, Jonsson, Ömer Ali Şahiner, Hadziahmetovic (46. Jahovic), Milosevic, Mücahit Can Akçay (59. Hurtado)

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Abdullah Durak (61. Moroziuk), Abarhoun, Awaziem, Melnjak, Musa Çağıran, Azubuike, Samudio (87. Nakoulma), Boldrin, Chahechouhe (76. Umar), Vedat Muriqi

Tore: 0:1 Muriqi (2.), 0:2 Samudio (68.)

Rote Karte: Skubic (76., Atiker Konyaspor)

Gelbe Karten: Volkan Fındıklı (Atiker Konyaspor) – Musa Çağıran, Abdullah Durak (Çaykur Rizespor)


Teleset Mobilya Akhisarspor – Kasimpasa 2:3

Dass die zwei schlechtesten Teams der Rückrunde den Zuschauern im Spor Toto Akhisar-Stadion ein regelrechtes Fußballspektakel bieten würden, hätte zu Beginn der Begegnung wohl keiner gedacht. Unterm Strich stand am Ende ein glücklicher Auswärtsdreier der Gäste aus Istanbul zu Buche, die somit ihren ersten Sieg im neuen Jahr überhaupt bejubeln durften. Eröffnet wurde der Torreigen von Fode Koitas Kopfballtreffer, Elvis Manu glich noch in der ersten Hälfte für Akhisar aus. Im zweiten Durchgang spielte dann nur noch eine Mannschaft: Der Tabellenletzte. Erst Chance um Chance vergeben, erzielte Bokila per Foulelfmeter dann aber doch noch das hochverdiente 2:1. Die immer schwächer werdenden Gäste bäumten sich erst in den letzten Minuten auf – das dann aber im ganz großen Stil. Khalili traf drei Minuten vor dem Ende zum glücklichen 2:2. Der Ausgleich brachte die „Akigos“ völlig aus dem Konzept, so dass Trezeguet in der fünften Minute der Nachspielzeit sogar noch den Siegtreffer erzielen konnte.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Akhisarspor: Lukac, Zeki Yavru, Lopes, Caner Osmanpaşa, Kadir Keleş, Rotman, Sissoko, Manu (83. Musa Nizam), Serginho (58. Bilal Kısa), Barbosa (46. Güray Vural), Bokila

Kasımpaşa: Ramazan Köse, Popov, Ben Youssef, Veysel Sarı, Veigneau (76. Perica), Pavelka, Sadiku, Trezeguet, Khalili, Hajradinovic (71. Hafes), Koita (90+2 Özgür Çek)

Tore: 0:1 Koita (7.), 1:1 Manu (32.), 2:1 Bokila (62., Elfmeter), 2:2 Khalili (87.), 2:3 Trezeguet (90+5)

Gelbe Karte: Lopes (Akhisarspor)


Antalyaspor – Aytemiz Alanyaspor 3:0

Die Hausherren drückten umgehend aufs Tempo und kamen durch Hakan Özmert in der 26. Spielminute zur verdienten 1:0-Führung gegen Alanya. Alanya tat sich schwer, gegen das gut aufspielende Heimteam und so war es kein Wunder, dass es bereits in der 32. Minute wieder schepperte. Diesmal war es Souleymane Doukara, der Haydar Yilmaz im Tor von Alanyaspor keine Chance ließ. Mit der sicheren 2:0-Führung ging es dann auch in die Pause. Nach der Halbzeit setzte Antalyaspor da an, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Und es war dann Amilton, der in der 48. Minute den Deckel auf das Match schraubte. Mit dem 3:0 war in Antalya sowas von die Messe gelesen und Schiedsrichter Zorbay Kücük hätte danach auch abpfeifen können. Antalya tat in der Folgezeit nicht mehr viel und brachte den sicheren Heimsieg über die Zeit. In der Tabelle geht kein Team Gefahr ein, dass der Sieg sie irgendwie gewaltig nach oben schiebt oder nach unten abrutschen lässt.

[Text: Christian Ehrhardt / Hurriyet.de]

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Antalyaspor: Boffin, Nazım Sangare, Celustka, Diego, Cissokho, Charles (88. Zeki Yıldırım), Chico, Fredy (85. Doğukan Sinik), Hakan Özmert, Amilton (78. Drole), Doukara 

Aytemiz Alanyaspor: Haydar Yılmaz, Baiano, Welinton, Tzavellas, Nsakala, Ozan Tufan (80. Sural), Ceyhun Gülselam, Sackey (46. Villafanez), Efecan Karaca, Djalma Campos, Cisse

Tore: 1:0 Özmert (27.), 2:0 Doukara (32.), 3:0 Amilton (48.)

Gelbe Karten: Hakan Özmert, Amilton, Chico (Antalyaspor) – Ozan Tufan, Baiano (Aytemiz Alanyaspor)

Vorheriger Beitrag

Burak Yilmaz schießt Besiktas zum Sieg gegen Göztepe!

Nächster Beitrag

Trabzonspor siegt dank Anthony Nwakaeme!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar