Süper Lig

Süper Lig: Loic Remy mit Hattrick für Rizespor, Sivas gewinnt in Kayseri


Vier Partien fanden am fünften Spieltag der Süper Lig in der Türkei am Samstag nach der Länderspielpause statt. Dabei besiegte Rizespor Ankaragücü mit 5:3, Konyaspor und Yeni Malatyaspor trennten sich 1:1, Kayserispor unterlag Sivasspor mit 1:3 und Trabzonspor musste sich Basaksehir mit 0:2 geschlagen geben.


Caykur Rizespor – MKE Ankaragücü 5:3

Den Spieltag in der Süper Lig eröffneten nach der Länderspielpause Rizespor und Ankaragücü. Das Heimteam setzte sich dabei mit 5:3 durch, profitierte aber bei eigenem Rückstand von einem Platzverweis der Gäste aus der Hauptstadt Ankara und von zwei Elfmetern. Ein Doppelschlag von Joseph Paintsil (6. und 16. Minute) brachte Ankaragücü 0:2 in Front, bevor Fernando Andrade (19. Minute) den 1:2-Anschluss erzielte. Torgeir Börven stellte den alten Abstand mit dem 1:3 wieder her (43. Minute), bevor Fernando Boldrin wieder auf 2:3 verkürzte (45. + 1 Minute). In der Nachspielzeit flog Alper Potuk vom Feld (45.+ 3 Minute). In der zweiten Hälfte drehte Loic Remy mit drei Toren, einem lupenreinen Hattrick, das Spiel. 3:3 und 4:3 (55. und 62. Minute) per Elfmeter und dann das 5:3 zum Endstand (78. Minute).

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Caykur Rizespor: Gökhan, Emir, Morozyuk, Melnjak (69. Ismail Köybasi), Meriah, Fabricio (81. Dusan), Abdullah, Donsah (46. Skoda), Fernando (69. Michalak), Boldrin, Remy (83. Tunay)

MKE Ankaragücü: Friedrich, Pinto, Erdi, Pazdan (67. Emre Güral), Kitsiou, Lobjanidze (74. Adzic), Alper Potuk, Voca (88. Atakan), Şahverdi (67. Endris), Paintsil (46. Sarlija ), Börven

Tore: 0:1 Paintsil (6.), 0:2 Paintsil (16.), 1:2 Andrade (18.), 1:3 Börven (43.), 2:3 Boldrin (45+1), 3:3 Remy (50., Elfmeter), 4:3 Remy (62., Elfmeter), 5:3 Remy (78.)

Gelb-Rote Karte: Alper Potuk (45+3., Ankaragücü)

Gelbe Karten: Sarlija, Börven (Ankaragücü)


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


HK Kayserispor – DG Sivasspor 1:3

Im Spiel Kayserispor gegen Sivasspor gab es beim 1:3 vier Treffer. Ziya Erdal schoss Sivas 0:1 in Führung (29. Minute) und Wilfried Kanga glich nach der Pause aus (52. Minute). Mustapha Yatabare brachte die Gäste wieder mit 1:2 in Führung (61. Minute) und dann flog Cristian Sapunaru bei Kayseri vom Feld (75. Minute). In Überzahl machte Sivasspor noch einen weiteren Treffer durch Faycal Fajr (83. Minute).

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Hes Kablo Kayserispor: Lung, Kvrzic, Kolovetsios, Sapunaru, Yasir Subasi, Fernandes (67. Alibec), Campanharo (82. Ilhan Depe), Kanga, Hasan Hüseyin Acar, Ackah (45. Henrique), Ilhan Parlak (67. Lennon)

Demir Grup Sivasspor: Samassa, Goiano, Camara, Caner Osmanpasa, Ziya Erdal, Cofie, Hakan Arslan, Gradel (70. Kayode, 90. Claudemir), Fajr, Erdogan Yesilyurt (84. Yasin Öztekin), Yatabare

Tore: 0:1 Erdal (28.), 1:1 Kanga (52.), 1:2 Yatabare (60.), 1:3 Farj (83.)

Gelbe Karten: Henrique, Campanharo, (Kayserispor) – Goiano, Fajr, Dk. Yesilyurt (Sivasspor)

Rote Karte: Sapunaru (73., Kayserispor)


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!


IH Konyaspor – Yeni Malatyaspor 1:1

Das Spiel Konyaspor gegen Yeni Malatyaspor endete 1:1 nach 90 Minuten. Die Tore erzielten Zeki Yavru (59. Minute) und Artem Kravets (84. Minute).

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Ittifak Holding Konyaspor: Sehic, Skubic, Ahmet Calik, Abdülkerim Bardakci, Guilherme, Ömer Ali Sahiner, Hadziahmetovic (62. Musa Çagiran), Jevtovic, Milosevic (46. Eduok), Shengelia (46. Cikalleshi), Kravets (84. Güctekin)

Yeni Malatyaspor: Abdulsamed Damlu, Zeki Yavru (74. Zuqui), Wallace, Semih Kaya, Chebake, Ahmed Ildiz (84. Kubilay Kanatsizkus), Erkan Kas, Acquah (74. Mustafa Eskihellac), Fofana (46. Cueva), Olcay Sahan (46. Berk Yildiz), Tetteh

Tore: 0:1 Lewis (58.), 1:1 Kravets (83.)

Gelbe Karten: Bardakci, Uluda, Calik, Eduok (Konyaspor) – Tetteh, Chebake (Malatyaspor)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Kreativaktion: So stellt Basaksehir seine Startelf vor

Nächster Beitrag

0:2! Trabzonspor verliert zu Hause - Erster Saisonsieg für Medipol Basaksehir

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    17. Oktober 2020 um 22:16 —

    Siehe ich das richtig? In keinem dieser Partien wurde ein junger, türkischer Spieler (U21) eingesetzt. Generell wenig Türken. Wenn die Mannschaften keine türkischen Namen hätten, könnte man auch glatt behaupten das diese Partien nicht in der türkischen Liga stattfanden. Das schlimmste ist ja, das die meisten dieser ausländischen Spieler keine Leistung zeigen, die auch ein türkischer Spieler hätte zeigen können. Nur das die ausländischen das 4-5 fache an Gehalt beziehen.

    Ja, natürlich nicht alle. Aber die meisten rechtfertigen ihr Gehalt nicht.

Schreibe ein Kommentar