Süper Lig

Süper Lig: Besiktas-Spielmacher Ljajic teuerster Sommertransfer

Aufgrund des UEFA Financial Fairplay mussten die türkischen Klubs bei ihren Transferausgaben den Gürtel enger schnallen. Zweistellige Transfersummen gab es in diesem Sommer nicht zu verzeichnen. Dies können sich die Süper Lig-Vereine auch kaum bis gar nicht leisten. Das Augenmerk lag viel mehr auf ablösefreien Spielern und Leihgeschäften. Teuerster Transfer ist demnach Adem Ljajic von Besiktas. Der 27-jährige Serbe war zunächst vom FC Turin ausgeliehen. Die Istanbuler zogen jedoch die Kaufoption in Höhe von 6,5 Millionen Euro für den 39-maligen serbischen Auswahlspieler.

Transferbeträge halten sich im Rahmen

Zweitteuerste Sommer-Verpflichtung ist Luiz Gustavo (32) von Fenerbahce. Für den Brasilianer legte der Klub aus Kadiköy bei Olympique Marseille sechs Millionen Euro auf den Tisch. Ebenfalls per Kaufoption verstärkte sich Galatasaray mit dem zuvor geliehenen Innenverteidiger Christian Luyindama (25) von Standard Lüttich. Der Kongolese kostete den türkischen Rekordmeister fünf Millionen Euro. Auf Rang vier folgt Flügelflitzer Georges-Kevin N’Koudou (24), für den Besiktas vier Millionen Euro an die Tottenham Hotspurs überwies. Kayserispor verpflichtete indes Mittelfeldspieler Bernard Mensah (24) für 3,6 Millionen Euro von Atletico Madrid. Dahinter rangieren gleichauf Stürmer Vedat Muriqi (25) und Außenbahnakteur Deniz Türüc (26), für die Fenerbahce jeweils 3,5 Millionen zu entrichten hatte.

Die Top10 der teuersten Sommertransfers im Überblick
  1. Adem Ljajic (Besiktas) – 6,5 Millionen Euro
  2. Luiz Gustavo (Fenerbahce) – 6,0 Millionen Euro
  3. Christian Luyindama (Galatasaray) – 5,0 Millionen Euro
  4. Georges-Kevin N’Koudou (Besiktas) – 4,0 Millionen Euro
  5. Bernard Mensah (Kayserispor) – 3,6 Millionen Euro
  6. Vedat Muriqi (Fenerbahce) – 3,5 Millionen Euro
  7. Deniz Türüc (Fenerbahce) – 3,5 Millionen Euro
  8. Victor Ruiz Torre (Besiktas) – 2,5 Millionen Euro
  9. Altay Bayindir (Fenerbahce) – 1,5 Millionen Euro
  10. Aziz Behich (M. Basaksehir) – 1,0 Millionen Euro
Vorheriger Beitrag

1:0 gegen Andorra! Last Minute-Treffer rettet die Türkei vor einer Blamage!

Nächster Beitrag

Süper Lig-Hinrunde: Spieltage vier bis 17 sind terminiert

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    8. September 2019 um 8:43

    Ich war von Anfang an gegen Vedat Muriqi, vor seiner Verpflichtung habe ich hier auch “schlimme” Sachen über den reingeschrieben, aber ich muss jetzt ehrlich zugeben, das ich mich hier total in ihm getäuscht habe.
    Den kannst du schon als absolutes Schnäppchen bezeichnen ich meine wo kriegst du denn heutzutage für 3,5 Millionen Euro einen 25 jährigen Stürmer her, der Tore schießen, vorne den Ball abschirmen, beim Gegenpressing mitmacht, in der Verteidigung aushilft und auch noch super türkisch kann?

    Mit Vedat Muriqi haben wir einen absoluen Glücksgriff am Transfermarkt gemacht, ich meine der Junge ist ja gerade mal 25 Jahre alt, der kann ja noch locker die nächsten 5-7 Jahre im Cubuklu vollgas geben oder?

    Der Luis Gustavo ist natürlich etwas teuer gewesen, diese 6 Millionen Euro musst du hier jetzt abschreiben die siehst du nie wieder. Aber ein Emre/Gustavo Mittelfeld bei FB ist ja auch nicht so übel auch wenn beide zusammen über 70 Jahre auf Waage bringen.

    Natürlich haben mir die ganzen Ü30er Transfers in der aktuellen Saison nicht wirklich gefallen, das habe ich auch dementsprechend kommentiert, aber qualitativ haben wir uns in dieser Saison mit einem Transferbudge von 16 Millionen Euro, sprich für ca. 10 Millionen Euro weniger als zur Vorsaison enorm gesteigert.

    Deshalb würde ich sagen, alles easy peasy im Vogelhaus….