Süper Lig

Süper Lig: Ankaragücü befreit sich vom Abstiegskampf!

Es war der Sicherheitssonntag am 28. Spieltag der türkischen Süper Lig – Vorspiel vor dem großen Interkontinental-Derby in Istanbul zwischen Fenerbahce und Galatasaray. Alle Teams waren einigermaßen gesichert im höheren 30er-Punktebereich. Ankaragücü war da die die Ausnahme und durch einen Sieg bei Kayserispor hat man sich aber in der Hauptstadt vorläufig aller Abstiegssorgen entledigt. Zudem teilten sich Malatyaspor und Alanyaspor die Punkte, während Antalyaspor sein Heimspiel gegen Kasimpasa selbst in Unterzahl knapp gewinnen konnte.


IM Kayserispor – MKE Ankaragücü 0:2

Es war ein flottes Spielchen, das die Zuschauer in Kayseri zu sehen bekamen. Das lag vor allen Dingen daran, dass Ankaragücü sich dessen bewusst war, dass nur das Punktesammeln dabei helfen würde, die Klasse zu halten. Und das machten die Hauptstädter recht gut. Zuerst wurde sichergestellt, dass man keine Kirsche fängt und dann mehr Gas gegeben, um selbst zu treffen. Das taten dann Tyler Boyd in der 77. Minute zum 1:0 für Ankara und Ilhan Parlak schraubte in der 90. Minute mit dem 2:0 den Deckel drauf. Die drei Punkte sorgen dafür, dass Ankara eher keine Abstiegssorgen mehr hat.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

İstikbal Mobilya Kayserispor: Lung, Levent Gülen, Sapunaru, Kana Bıyık, Kucher (63. Kravets), Şamil Çinaz (73. Mert Özyıldırım), Hasan Hüseyin Acar, Varela (82. Bilal Başacıkoğlu), Chery, Deniz Türüç, Umut Bulut

MKE Ankaragücü: Altay Bayındır, Kitsiou, Pazdan, Kulusic, Pinto, Djedje, Moulin (82. Aydın Karabulut), Sedat Ağçay (73. Moke), Sacko, Boyd, Sadaev (53. İlhan Parlak)

Tore: 0:1 Boyd (77.), 0:2 Parlak (90+6)

Gelbe Karten: Kitsiou (MKE Ankaragücü)


Evkur Yeni Malatyaspor – Aytemiz Alanyaspor 1:1

Das Aufeinandertreffen von Yeni Malatyaspor und Alanyaspor war ein eher “schräges Spiel”. Beide Teams hatten im Spielverlauf richtig gute Chancen, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen. So resultierte der erste Treffer des Spiels aus einem Strafstoß, den Adem Büyük in der 7. Spielminute auch sicher versenkte. Doch der Vorsprung hielt nicht lange. Nur fünf Minuten währte die Freude, bevor in der 12. Minute Junior Fernandes für die Gäste zum 1:1 traf – und das nicht vom Punkt. In der 33. Minute dann der Aufreger des Spiels. Ceyhun Gülselam, vorher schon verwarnt, wurstelte in der Box etwas linkisch mit den Armen rum. Pfiff, zweite Gelbe und Elfer. Das war eine mehr als harte und eher nicht nachvollziehbare Entscheidung. Büyük war es egal und er trat zum Elfer an. Da aber auch der Fußballgott den Platzverweis nebst Elfer wohl uncool fand, schoss Büyük schlecht und Haydar Yilmaz hielt. In der 83. Minute hatte der Schiedsrichter dann ein Einsehen und schickte Erkan Kas von Malatya unter die Dusche, wodurch das Verhältnis an Spielern wieder ausgeglichen war. Trotz reichlich guter Chancen blieb es am Ende aber beim bedeutungslosen 1:1.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Malatyaspor: Farnolle, Guilherme (45. Donald), Adem (61. Ömer), Murat Yıldırım, Mustafa, Ahmed (66. Aleksic), Chebake, Erkan, Mina, Kamara, Bifouma

Alanyaspor: Haydar, Ceygun, Efecan, Ozan, Wanderson, Lucas (89. Taha), Mayele, Campos (90. Hasan), Tzavevellas, Steven, Junior (72. Isaak)

Tore: Adem Büyük (2., Elfmeter), 1:1 Junior Fernandes (12.)

Gelbe Karten: Murat (Evkur Yeni Malatyaspor) – Lucas, Baiano, Tzavellas (Aytemiz Alanyaspor)

Gelb-Rote Karte: Gülselam (33., Alanyaspor)

Rote Karte: Erkan Kas (81., Malatyaspor)


Antalyaspor – Kasimpasa 1:0

Antalyaspor ging bereits in der 23. Minute durch Mevlüt Erdinc in Führung und schickte sich an, richtig Betrieb zu machen. Das wurde nur dadurch unterbunden, dass Referee Abdulkadir Bitigen in der 43. Minute Chico vom Platz stellte. Von da an ging es für die Hausherren nur noch darum, den knappen Vorsprung gegenüber Kasimpasa zu verteidigen. Und das gelang auch recht gut – natürlich zu Lasten der Spielqualität. Doch Antalya gelang es, das Ergebnis zu halten, sich drei Punkte zu sichern und damit mit dem Abstieg eher weniger am Hut zu haben.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Antalyaspor: Boffin, Nazım Sangare, Diego, Celustka, Cissokho, Chico, Amilton (87. Yekta Kurtuluş), Charles, Hakan Özmert, Fredy (72. Serdar Özkan), Mevlüt Erdinç (59. Doğukan Sinik) 

Kasımpaşa: Ramazan Köse, Popov, Josue Sa (46. Hajradinovic), Ben Youssef, Veigneau (79. Perica), Sadiku, Pavelka, Trezeguet, Tarkan Serbest, Karim Hafez (75. Özgür Çek), Koita

Tore: 1:0 Mevlüt Erdinç (23.)

Rote Karte: Chico (43., Antalyaspor) 

Gelbe Karten: Amilton, Diego (Antalyaspor) – Popov, Sadiku (Kasımpaşa)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Besiktas dreht Rückstand gegen Tabellenführer Basaksehir!

Nächster Beitrag

Trotz Unterzahl: Fenerbahce holt 1:1 gegen Galatasaray

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol