Süper Lig

Spieler des 4. Spieltags: Guilherme von Malatyaspor

Unter Neu-Trainer Sergen Yalcin hat sich Malatyaspors Guilherme bereits früh als unumstrittener Spielmacher bei den Gelb-Schwarzen etabliert. Am ersten Spieltag war der 28-jährige Brasilianer noch mit einem Tor und einem Assist gegen Vizemeister Basaksehir (3:0) erfolgreich, gegen Ankaragücü (4:0) legte Guilherme nun nach. Ein Tor und zwei Torvorlagen standen für den Mittelfeldspieler am Ende der 90 Minuten zu Buche. Neben seinem sehenswerten Sonntagsschuss zum zwischenzeitlichen 3:0 bereitete der Brasilianer auch die Treffer von Adis Jahovic und Thievy Bifouma vor. Darüber hinaus war der Mittelfeldmann an nahezu sämtlichen Offensivaktionen seines Teams beteiligt und hätte am Ende sogar noch mehr als nur einen Treffer erzielen können. Auf Grund des klaren 4:0-Erfolgs war die schwache Chancenverwertung bei Malatyaspor jedoch zu verschmerzen.

Neben Guilherme spielte sich am 4. Spieltag insbesondere Papiss Demba Cisse in den Vordergrund. Der Angreifer von Alanyaspor schürte gegen Fenerbahce einen Doppelpack und führt mit aktuell fünf Treffern die Torjägerliste in der Süper Lig an. Auch Serdar Özkan (Antalyaspor), Edin Visca (Basaksehir), Güray Vural (Gazisehir Gaziantep) sowie Benoit Poulain (Kayserispor) gehörten zu den besten Akteuren des vergangenen Wochenendes.

Übersicht „Spieler der Woche“:
  1. Spieltag: Emre Belözoglu (Fenerbahce)
  2. Spieltag: Serkan Kirintili (Konyaspor)
  3. Spieltag: Ugurcan Cakir (Trabzonspor)
  4. Spieltag: Guilherme (Malatyaspor)
Die “Elf der Woche” von “SofaScore

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Gesamtschulden der Big-4 überschreiten 10 Milliarden TL-Marke

Nächster Beitrag

Token-Relaunch: Galatasaray begibt sich in die Kryptowelt

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    17. September 2019 um 16:25

    Guilherme kann echt an einen guten Tag alleine ein Spiel entscheiden, krasser Spieler, der mir letztes Jahr bereits aufgefallen ist.