Fenerbahce

Spieler des 19. Spieltags: Max Kruse

Mit Beginn der Rückrunde hat Fenerbahce-Spielmacher Max Kruse zur Topform gefunden. Erzielte der Deutsche zum Rückrundenauftakt in Gaziantep bereits einen Treffer, legte Kruse im Spitzenspiel gegen Medipol Basaksehir (2:0) nach und traf gegen den Istanbuler Rivalen ebenfalls. Doch viel mehr als der vierte Saisontreffer des 31-Jährigen beeindruckte die spielerische Darbietung des Offensivmanns. Sicher im Passspiel, dazu mit viel Übersicht und Laufbereitschaft zeigte Kruse wohl seine bis dato stärkste Leistung im Fenerbahce-Dress. Sechs gewonnene Zweikämpfe, drei Torschüsse, drei Torschussvorlagen, sieben Flanken und eine Passgenauigkeit von 88,4 Prozent (zweitbester Wert des Spiels nach Luiz Gustavo) bestätigen den starken Auftritt des Ex-Bremers im „kleinen Istanbul-Derby“.

Übersicht „Spieler der Woche“:
  1. Spieltag: Emre Belözoglu (Fenerbahce)
  2. Spieltag: Serkan Kirintili (Konyaspor)
  3. Spieltag: Ugurcan Cakir (Trabzonspor)
  4. Spieltag: Guilherme (Malatyaspor)
  5. Spieltag: Mame Thiam (Kasimpasa)
  6. Spieltag: Danijel Aleksic (Basaksehir)
  7. Spieltag: Adis Jahovic (Malatyaspor)
  8. Spieltag: Daniel Candeias (Genclerbirligi)
  9. Spieltag: Garry Rodrigues (Fenerbahce)
  10. Spieltag: Papy Djilobodji (Gaziantep FK)
  11. Spieltag: Emre Demir (Kayserispor)
  12. Spieltag: Alexander Sörloth (Trabzonspor)
  13. Spieltag: Djalma Campos (Alanyaspor)
  14. Spieltag: Fernando Muslera (Galatasaray)
  15. Spieltag: Hugo Rodallega (Denizlispor)
  16. Spieltag: Welinton (Alanyaspor)
  17. Spieltag: Atiba Hutchinson (Besiktas)
  18. Spieltag: Alexander Sörloth (Trabzonspor)
  19. Spieltag: Max Kruse (Fenerbahce)

    Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

     

    Werde GF-Patron und bestimme mit …

    Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!


Die “Elf der Woche” von “SofaScore

Vorheriger Beitrag

Wegen Regelverstoß: Besiktas stellt Antrag beim TFF auf Spielwiederholung

Nächster Beitrag

Hiobsbotschaft: Galatasaray ohne Falcao und Saracchi - Nzonzi vor Abschied!

GazeteFutbol

GazeteFutbol

4 Kommentare

  1. Avatar
    28. Januar 2020 um 23:08

    Ich finde das absolut seltsam und unverständlich, das ein Spieler wie Vedat Muriqi der schon soviele Tore auf dem Konto hat und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der kommende Rekordtransfer aus der Süperlig sein wird, von der GF Redaktion bis jetzt nicht ein einziges Mal zum Spieler des Spieltages gewählt wurde, während einer wie Sörloth schon zweimal drin steht.

    Ich weiss ja nicht was ihr so denkt, aber hier passt doch was nicht oder?

    Ha, Max….

    Ja, bin damit einverstanden, der hat sich in der Rückrunde gesteigert und schießt jetzt auch einpaar Tore.

    • Avatar
      29. Januar 2020 um 9:48

      Sörloth ist doch zur Zeit Torschützenkönig. Kann doch sein, dass er mal Spieler des Spieltags wird. So außergewöhnlich ist das doch nicht.

      Verstehe auch nicht, warum du immer gegen Trabzonspor schießen musst…. Die können doch nichts dafür, dass FB im Jahr 2011 zu unerlaubten Mitteln gegriffen hat.

      Ob Vedat der Rekordtransfer aus der Liga sein wird, wird die Zeit zeigen. Eine gute Finanzspritze hat FB dringend nötig, daher würde ich es mir wünschen.

      Kann mir aber nicht vorstellen, dass Vedat eine Karriere hinlegt wie Arda, Cengiz, Merih oder Caglar. Dafür ist er dann doch zu limitiert.

    • Avatar
      29. Januar 2020 um 10:23

      Die haben doch in Trabzon auch auf unseren Bus “geschossen” da kann ich doch dann auch etwas “zurückschießen” oder?

      Außerdem schieße ich hier im Gegensatz zu ihnen nur verbal zurück, das darf ja wohl noch erlaubt sein oder?

    • Avatar
      29. Januar 2020 um 10:52

      Natürlich kannst du immer und immer und immer wieder verbal gegen Trabzonspor schießen. Aber zielführend erscheint es mir nicht.

      Am besten den Pokal dem sportlichen Meister übergeben und die Sache ist vom Tisch. So würde man Ehre und wahre Größe zeigen. Zudem hätte dies einen positiven Effekt auf das Image des Vereins.

      Ich bin mir sicher, im Anschluss würde ganz schnell eine Entschuldigung zu dem “Busvorfall” von TS kommen!

      Aber leider kommen die Verantwortlichen von FB nicht auf diese Idee. FB hat ein Mentalitätsproblem, im Gegensatz dazu denkt GS europäisch. Daher wird FB auch immer hinterher hinken und immer im Schatten der Erfolge Galatasarays stehen.