Trabzonspor

Sperre bestätigt: Keine Champions League für Trabzonspor!


Keine 24 Stunden nach dem Pokalsieg sind die Hoffnungen Trabzonspors auf eine Champions League-Teilnahme in der kommenden Saison endgültig erloschen. So hat der Internationale Sportgerichtshof CAS den Einspruch der Bordeauxrot-Blauen abgelehnt. Als Grund für die Europapokalsperre hatte die UEFA am 3. Juni das Nichteinhalten der finanziellen Abmachungen angegeben. Nach dem finalen Urteilsspruch stehen die türkischen Europapokalteilnehmer somit fest: Meister Medipol Basaksehir (Gruppenphase) und Besiktas (voraussichtlich zweite Qualifikationsrunde) dürfen sich in der Saison 2020/21 auf die Königsklasse freuen, während DG Sivasspor (Gruppenphase), Aytemiz Alanyaspor (dritte Qualifikationsrunde) und Rekordmeister Galatasaray (zweite Qualifikationsrunde) an der UEFA Europa League teilnehmen werden.

Vorheriger Beitrag

Trotz Tabellenplatz 6: Galatasaray mit den höchsten Einnahmen in der Süper Lig

Nächster Beitrag

7:6 nach Elfmeterschießen! Fatih Karagümrük steigt in die Süper Lig auf

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

3 Kommentare

  1. Avatar
    31. Juli 2020 um 12:47

    Ist für uns natürlich super aber für Trabzon natürlich auch sehr schade da hat man seit langer Zeit eine starke Saison gespielt und geht letztendlich leer aus. Sehr bitter aber ich denke für uns ist die Europa League momentan richtig und erwarte eigentlich auch das man sich jetzt erstmal für die Gruppenphase qualifiziert und bei guten Transfers dieses Jahr kann ich mir vorstellen das da auch einiges geht.

  2. Avatar
    31. Juli 2020 um 8:17

    Na, die Qualifikation nur mit Hinspielen wird spannend 😀

    Aber denke nicht das Gala die Gruppen erreicht…

  3. Avatar
    30. Juli 2020 um 22:13

    Geil… Hoffentlich bauen wir einen ordentlichen Kader auf und finden unsere Form wieder. Man könnte einiges erreichen.