Besiktas

Senol Günes: „Hätten höher gewinnen müssen!″

Mit Besiktas konnte ein weiterer Titelkandidat erfolgreich in die neue Saison starten. Am gestrigen Sonntagabend gewann der letztjährige Tabellenvierte gegen Double-Sieger Teleset Mobilya Akhisarspor mit 2:1. Nicht zu Unrecht haderte Coach Senol Günes mit der Chancenverwertung in der ersten Halbzeit. Alleine Stürmer Cyle Larin vergeigte drei Großchancen und hätte die Partie vorzeitig entscheiden können. Nichtsdestotrotz war der Sieg für die Hausherren dank dem Tempofußball in der ersten Halbzeit verdient, welchen auch Gäste-Coach Safet Susic nur bestätigen konnte. Mit dem ersten Saisonerfolg glückte den Schwarz-Weißen auch die Generalprobe für das bevorstehende UEFA Europa League-Rückspiel gegen LASK Linz. GazeteFutbol mit den Stimmen aus dem Vodafone Park.

Senol Günes, Trainer Besiktas: „Wir haben es definitiv verdient zu gewinnen, das Ergebnis hätte eigentlich höher ausfallen müssen. Wir sind gut gestartet und haben nichts anbrennen lassen. Der Gegner hatte keine Chancen in der ersten Halbzeit. Die Tore fielen sehr spät, obwohl wir genügend Gelegenheiten hatten dies früher geschehen zu lassen. In der zweiten Halbzeit wollten wir kontrollierter spielen, doch das Tempo meiner Spieler ist leider gesunken. Hinzu kam noch der Gegentreffer resultierend aus einem Leichtsinnsfehler. Danach gerieten wir in Panik. Vorne konnten wir nicht mehr den Ball behaupten, somit wurde unsere Abwehr noch mehr belastet. Obwohl der Gegner dann mehr Anteile am Spiel hatte war das Momentum wieder bei uns, jedoch brachten wir wieder einmal den Ball nicht über die Linie. Und das ließ den Gegner bis zum Schluss noch an den Ausgleich glauben. Für den Saisonstart war die erste Halbzeit sehr kräfteraubend, was sich in der zweiten Halbzeit auch dementsprechend bemerkbar gemacht hat. Klar hatte der schlechte Rasen auch einen Anteil daran, aber im Grunde haben meine Spieler alles gegeben und wir haben gegen einen guten und motivierten Gegner gewonnen. Zuletzt möchte ich mich noch bei den Fans bedanken, die uns immer tatkräftig unterstützen. Sie wissen, dass wir guten Fußball zeigen wollen. Dementsprechend übertragen sie ihre positive Energie an uns und wir versuchen dies auf dem Platz zurückzuzahlen.″

Pepe, Abwehrspieler Besiktas: „Es immer schön mit einem Tor zu starten. Ich hoffe in dieser Saison noch mehr Tore erzielen zu können. Wir trainieren mit meinen Kollegen jeden Tag sehr hart, um erfolgreich zu sein und den Wünschen beziehungsweise den Forderungen unserer Fans gerecht werden zu können. Mein Tor heute war wichtig angesichts der Tatsache, dass wir nur mit einem Tor Unterschied gewonnen haben. Also war der Treffer sehr nützlich. Meinem Partner Necip Uysal kann ein Fehler unterlaufen sein, aber ansonsten war er auf dem Platz einer der Besten. Vor allem bei den vielen Ballgewinnen konnte er sein Können unter Beweis stellen.″

Jeremain Lens, Mittelfeldspieler Besiktas: „Wir werden morgen sehen, wie es um meine Verletzung steht, doch ich denke nicht das es etwas ernsthaftes ist. Ansonsten weiß jeder, dass vergangene Saison nicht meine Beste war. Ich hoffe und arbeite sehr hart daran, um eine bessere Performance abzuliefern. In der letzten Saison habe ich eigentlich auch viel trainiert, aber anscheinend war das nicht ausreichend genug. Deshalb werde ich mein Bestes geben, dass wir gemeinsam eine erfolgreichere Saison erleben als die letzte Spielzeit.″

Safet Susic, Trainer Teleset Mobilya Akhisarspor: „Dieses Ergebnis hier im Vodafone Park ist kein schlechtes. Das Spiel war von zwei verschiedenen Halbzeiten geprägt. In der ersten Halbzeit waren wir völlig Fehl am Platz und hatten sehr viele Ballverluste. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser hinbekommen. Alles in allem hat unser Gegner heute verdient gewonnen. Dies habe ich auch meinem Kollegen Günes nach dem Spiel gesagt. Unser nächstes Ziel wird sein am nächsten Wochenende gegen Caykur Rizespor da weiterzumachen, wo wir heute in der zweiten Halbzeit aufgehört haben.″

Vorheriger Beitrag

Ünal Karaman: „Werden unsere Lehren ziehen!“

Nächster Beitrag

Cocu: „Details werden die Partie entscheiden!“

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten