Besiktas

Besiktas-Eigengewächs Ridvan Yilmaz: Was läuft da mit Eintracht Frankfurt?

Mit der Champions League in Aussicht hat Eintracht Frankfurt bei Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen nun ein Ass im Ärmel. So sollen die Verhandlungen mit Linksverteidiger Ridvan Yilmaz (21) von Besiktas Istanbul laut Journalist Christopher Michel, arbeitet für „Sport1“ und „HR“, schon „weit fortgeschritten sein“. Transfermarkt kann diese Informationen bestätigen.

Der türkische Nationalspieler schaffte in dieser Saison seinen Durchbruch, steigerte seinen Marktwert von 2 Millionen auf 5,5 Millionen Euro und ist ein offensiv ausgerichteter Linksverteidiger, der wie Filip Kostic (29) auch im linken Mittelfeld zum Einsatz kommt. Yilmaz‘ Vertrag bei seinem Ausbildungsklub ist nur noch bis 2023 datiert – im Gegensatz zu Besiktas könnte er sich bei der SGE in der „Königsklasse“ beweisen, während die Istanbuler „Adler“ den Europapokal verpasst haben.

Juventus Turin will Erfahrung für die Flügel: Kostic und Di María im Fokus

Ebenfalls bis 2023 läuft Kostics Vertrag bei den Frankfurter „Adlern“ und nach einer überragenden Europa-League-Saison ist das Interesse am serbischen Flügelspieler nicht kleiner geworden. Laut dem italienischen Transferexperten Alfredo Pedulla ist Juventus Turin an Kostics Diensten interessiert. Bei der „Alten Dame“ wolle man auf den Außenbahnen auf Erfahrung setzen – Kostic und Ángel Di María (34, PSG) gelten als heiße Kandidaten. Letzterer verlässt Paris nach sieben Jahren ablösefrei. Auch an Ivan Perisic (33) bestehe konkretes Interesse, falls dieser sein zum 30. Juni endendes Arbeitspapier nicht verlängert.

Pedulla berichtet, dass Kostic Juventus eine Ablöse in Höhe von 15 Mio. Euro wert sein soll. In dieser Größenordnung hatte sich im Sommer 2021 auch das Angebot von Lazio Rom bewegt, welches kurzzeitig zu einem Streik des Serben führte, der unbedingt wechseln wollte. Kostic bekam eindrucksvoll die Kurve und spielte eine starke Saison. Markus Krösche, Sport-Vorstand der SGE, sagte gegenüber der „Frankfurter Rundschau“, dass sich einige Spieler „neu in die Eintracht verliebt“ hätten.

Ob mit Yilmaz oder ohne Kostic – auf Krösche wartet in den nächsten Monaten viel Arbeit, um den Profikader der Eintracht auf die Champions League vorzubereiten. Dieser zählt Stand heute 33 Fußballer inklusive der ablösefreien Neuzugänge wie Mittelstürmer Randal Kolo Muani (23, Nantes), Innenverteidiger Jérôme Onguéné (24, Salzburg) und Faride Alidou (20, HSV). In der Gerüchteküche wird die SGE neben Yilmaz auch mit Angreifer Sebastian Polter (31, Bochum), Rechtsverteidiger Aurélio Buta (25, Antwerpen) und Innenverteidiger Hrvoje Smolcic (21, Rijeka) in Verbindung gebracht – bei diesem Trio wird zeitnah mit Vollzug gerechnet.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/berichte-eintracht-frankfurt-an-besiktas-talent-yilmaz-dran-ndash-kostic-ist-juventus-15-mio-wert/view/news/404791

Autor: Alexander Binder





Vorheriger Beitrag

Nach irrem 3:2-Sieg im Finale gegen Kayserispor: Sivasspor ist türkischer Pokalsieger

Nächster Beitrag

Berke Özer und Jose Sosa verlassen Fenerbahce - Grundgerüst bleibt erhalten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar