Türkischer Fußball

Ozan Kabak: „Senol Günes meldet sich regelmäßig und erkundigt sich, wie es mir geht“

Ozan Kabak feierte nach langer Verletzungspause endlich sein langersehntes Debüt für den FC Schalke 04. Beim 5:1-Kantersieg der Gelsenkirchener am vierten Spieltag der Bundesliga gegen den SC Paderborn wurde der gebürtig aus Ankara stammende Türke vier Minuten vor Schluss eingewechselt. Kabak war im Sommer für 15 Millionen Euro von Absteiger VfB Stuttgart zu den Schalkern gewechselt und musste sich seither mit diversen Verletzungsproblemen herumschlagen.

EM-Quali: Kabak auf der Liste für das Aufgebot der Türkei?

Nun sei das junge Defensiv-Talent nach seinen ersten Einsatzminuten erleichtert. Er dankte vor allem den Fans für die Unterstützung.: „Die Schalke-Fans haben mich vom ersten Tag an sehr warmherzig aufgenommen und mich fühlen lassen, dass ich ein Teil des FC Schalke bin.“ Zudem stünde der 19-jährige Innenverteidiger, was die kommenden Länderspiele der Türkei in der EM-Qualifikation gegen Albanien und Frankreich im Oktober betrifft, im regen Kontakt mit Nationaltrainer Senol Günes: „Senol Günes ruft mich regelmäßig an und erkundigt sich, wie es mir geht. Sollte ich erneut für die Nationalmannschaft meines Landes berufen werden, wäre das eine große Ehre für mich“, so Kabak im Rahmen einer Reportage für die vereinseigen Webseite des FC Schalke.

Vorheriger Beitrag

Vorschau zum Istanbuler Mega-Derby!

Nächster Beitrag

Burak Yilmaz und Gökhan Gönül wollen Mannschaft wachrütteln!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar