Galatasaray

Neu-Präsident Dursun Özbek: „Galatasaray wird sich punktuell mit 3-4 Spielern verstärken“

Galatasaray-Präsident Dursun Özbek hat in einer ersten Stellungnahme nach seinem Wahlsieg am Samstagabend gegen Esref Hamamcioglu einen Ausblick auf die kommenden Tage beim türkischen Rekordmeister gegeben.

„Werden uns mit Torrent zusammensetzen“

Özbek betonte, dass man nicht viel Zeit habe und ab Dienstag die Personalplanungen im Verein angehen werde. Bezüglich der Trainerfrage ließ sich der 73-Jährige nicht in die Karten schauen und erklärte lediglich: „Nachdem wir am Dienstag unseren Vorstand für die Galatasaray Sportif AS zusammengesetzt haben, werden wir eine Erklärung abgeben. Nach der offiziellen Amtsübernahme werden wir uns natürlich mit Torrent zusammensetzen. Schließlich ist er unser Trainer.“ Erwartet wird, dass Özbek als erste Amtshandlung die Zusammenarbeit mit dem spanischen Übungsleiter beendet. Als Nachfolger steht dem Vernehmen nach Ex-Galatasaray-Profi Okan Buruk in den Startlöchern.

Kein Kaderumbruch beim Rekordmeister

Eine kurze Stellungnahme gab es von Özbek auch zu den Kaderplanungen der Gelb-Roten. So sei man während der Wahlkampfphase nicht untätig geblieben und habe konkrete Vorstellungen entwickelt, wie die Mannschaft im kommenden Jahr aussehen soll. Özbek führt aus: „Es wird drei oder vier punktuelle Verstärkungen geben. Wir haben nicht vor, einen Kaderumbruch einzuleiten. Je nachdem wie die Transferbemühungen laufen, könnte es noch zu Änderungen kommen. Stand heute ist das unser Plan.“ Abschließend appellierte der neue „Löwen“-Klubboss nochmals daran, die kommenden Wochen und Monate gemeinsam und als Einheit anzugehen. „Wir werden alles dafür tun, um die Galatasaray-Gemeinde glücklich zu machen und Galatasaray dahin zu führen, wo es hingehört.“





Vorheriger Beitrag

Als Belohnung für den Süper Lig-Aufstieg: Istanbulspor verlängert mit Trainer Osman Korkmaz

Nächster Beitrag

Perfekt: Lincoln Henrique erster Transfer von Fenerbahce

4 Kommentare

  1. 15. Juni 2022 um 13:57 —

    Worauf wartet eigentlich Dursun Özbek? Er ist offiziell der Präsident von GS und sollte eigentlich direkt mit Torrent sich an einen Tisch setzen und klären, ob er mi dem Trainer weitermachen möchte oder nicht.
    Mir egal ob Torrent gerade im Urlaub ist. Wir verlieren mal wieder zu viel Zeit im Transferfenster. Bis der neue Trainer kommt, wenn überhaupt der jetzige ausgetauscht werden soll, vergehen wieder Wochen. Bis der neue dann seine Transferliste fertig macht und einen Überblick im Kader hat, vergeht wieder wertvolle Zeit!
    Bis dann überhaupt mal ein Spieler kommt und sich in die Mannschaft integriert sind 3-4 Spieltage vorbei.

    Ich habe kein Bock auf eine ähnliche Saison, wie die vergangene. Wir haben aktuell einen wichtigen Vorteil, dass wir im Gegensatz zu FB, TS, Basaksehir und Konya nicht in Europa ran müssen und nur einmal die Woche in unserer Gurkenliga kicken.
    Wenn Dursun von 3-4 nokta Transfers spricht, dann sollten wir diese aber auch schnellstmöglich holen und den Kader verdünnen. Als erster sollte er aber wie oben geschrieben direkt eine Entscheidung bezüglich Trainerfrage geben.

    • 15. Juni 2022 um 19:41

      Sehe ich genauso man hatte ja ohnehin genug Zeit Vorbereitungen zu treffen falls man gewinnt um alles nötige in die Wege zu leiten. Das ist mal wieder total träge und lasch diese Herangehensweise wir sollte jetzt die Trainer Frage geklärt haben und an den Transfers dran sein aber ich sehe es schon kommen das wird mal wieder das totale Chaos

  2. 13. Juni 2022 um 15:04 —

    Dursun Özbek macht das schon. Ich vertraue Ihm. Auf die ganzen Erfolgsfans darf er nicht hören.

    • 14. Juni 2022 um 10:08

      palyaço

Schreibe ein Kommentar