Galatasaray

Dursun Özbek bestätigt: Torrent muss gehen, neuer Cheftrainer kommt

Die erste Personalie bei Galatasaray nach dem Amtsantritt von Dursun Özbek ist geregelt. Wie der „Löwen“-Klubboss nach den TFF-Vorstandswahlen am Donnerstag gegenüber dem türkischen TV-Sender „A Spor“ bestätigte, muss Domenec Torrent Platz für einen neuen Trainer machen. Der neue Übungsleiter des türkischen Rekordmeisters solle schon in Kürze bekanntgegeben werden. „Wir sind zwar neu im Amt, doch wir kamen vorbereitet. Innerhalb der nächsten Tage werden wir unseren neuen Trainer bekanntgeben.“ Auch die ersten Neuzugänge sollen folgen: „Auch das werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben. Unsere Fans werden mit unserer Kaderzusammenstellung zufrieden sein.“ Medienberichten zu Folge soll Ex-Galatasaray-Spieler Okan Buruk neuer Übungsleiter von Galatasaray werden.

Metin Öztürk wird Vizepräsident

Darüber hinaus wurden bei den Gelb-Roten mit dem offiziellen Amtsantritt von Präsident Özbek am Dienstag die Tätigkeitsbereiche innerhalb des Vereins neu abgesteckt.

Präsident: Dursun Özbek

Vizepräsident: Metin Öztürk

Assistent Vereinspräsident: Niyazi Yelkencioglu

Assistent Vereinspräsident: Ahmet Cemal Özgörkey

Generalsekretär: Eray Yazgan

Leiter Buchhaltung: Levent Yaz





Vorheriger Beitrag

Transfer Nummer eins: Trabzonspor macht Denswil zum Großverdiener

Nächster Beitrag

Cakir-Berater führt Transfergespräche: "Mehr als 10-15 Millionen Euro sind nicht drin"

4 Kommentare

  1. 17. Juni 2022 um 18:05 —

    Alter der Kader von Galatasaray ist außnahmslos der schlechteste Galatasaray Kader der letzten 25 jahre, und Torrent hat nicht einmal einen Spieler davon verpflichtet.
    Der hätte das eigentlich ahnen sollen und einfach Jugendspieler aufstellen müssen in der Hoffnung ein zwei gute Leute zu finden. Ich mag Torrent nicht aber wie mit dem umgegangen wird tut mir voll leid

  2. 17. Juni 2022 um 12:57 —

    Es hieß ja schon im Vorfeld das Okan Buruk neuer Trainer werden soll wenn Özbek gewinnt von daher bin ich mir ziemlich sicher das er es auch wird. Hoffe nur das jetzt alles noch die nächsten Tage klargemacht wird, wir müssen uns auf die neue Saison vorbereiten und Transfers tätigen zudem muss Buruk die Mannschaft erstmal kennenlernen.

    Für Torrent ist das alles sehr schade man hätte ihm eigentlich die Sommervorbereitung geben sollen mit seinen Transfers, da hab ich schon etwas Mitleid da andere Trainer oftmals zumindest eine richtige Vorbereitung mit dem Team absolvieren können. Sei’s drum jetzt muss schnell gehandelt werden

  3. 17. Juni 2022 um 10:23 —

    Endlich gibt es mal Klarheiten zur Trainerfrage. Torrent tut mir unendlich leid, da er nie eine faire Chance erhalten hat. In einigen Spielen sah das sehr gut aus, in vielen Spielen (gerade in Auswärtsspielen) sind wir aufgetreten wie eine Anadolu Mannschaft.
    Wie so oft geschrieben, hatte der Verein nach dem Heimderby gegen FB kapituliert und war in einem Loch. Die Saison war nach dieser Niederlage beendet, so dumm es sich auch anhören mag.
    Zu Torrent kann man nicht mehr viel schreibe. Er tut mir leid und hätte eigentlich eine ganze Saison mit seinen Wunschspielern verdient gehabt.
    Okan Buruk würde ich sehr begrüßen. Er kennt die Liga und weiß wie er spielen zu lassen hat. Ich will dynamischen Fußball sehen bei uns, wo wir die Gegner besonders in den Heimspielen in den eigenen 16er drücken und den Ball sofort nach verlusten zurückerobern.
    Bei Basaksehir hat er echt ganz guten Fußball spielen lassen. Wenn seine gewollten Spieler verpflichtet werden, kann das vielleicht eine gute Beziehung werden.

  4. 17. Juni 2022 um 10:13 —

    Ich bin mit dieser Entscheidung nicht zufrieden. Es kann echt nicht sein, dass ein Trainer, außer Fatih Terim, nicht über 12 Monate trainieren darf. Was für Konzepte werden hier gelebt? Was ist die Idee dahinter? Wird nur gewürfelt?

Schreibe ein Kommentar